DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 05.05.2016

Suchformular
 
 
Malaria

Wissenschaft

Gates-Stiftung setzt Hoffnungen auf Malaria-Impfstoff

Mehr als 200 Millionen Menschen haben sich im vergangenen Jahr mit Malaria angesteckt. Vor allem in Afrika sterben viele an der Krankheit. Kann ein Impfstoff in Zukunft helfen? [mehr]

Menschlicher Embryo

Wissenschaft

Forscher nisten menschliche Embryonen in Labormedium ein

Forscher aus Großbritannien und den USA haben menschliche Embryonen für zwei Wochen im Labor heranwachsen lassen. Sie reiften ganz ohne mütterliches Zutun. Die Studien dürften die Diskussion um die Forschung an Embryonen neu beleben. [mehr]

Gravitationswellen

Wissenschaft

«Breakthrough»-Preis für Entdecker von Gravitationswellen

New York (dpa) - Für ihren sensationellen direkten Nachweis von Gravitationswellen erhalten die Entdecker den mit drei Millionen Dollar (2,6 Mio Euro) dotierten «Breakthrough»-Preis für Physik. Die drei Gründer des US-Spezialobservatoriums Ligo sollten insgesamt eine Millionen Dollar bekommen, die… [mehr]

"MS Wissenschaft"

Wissenschaft

Schiff mit Meeresausstellung tourt durch Deutschland

Geballtes Wissen im Schiffsbauch: Die «MS Wissenschaft» tourt mit der Ausstellung «Meere und Ozeane» durch Deutschland. Nach dem Auftakt in Kiel sind 32 weitere Städte an der Reihe. Weil man Themen auch spielerisch ergründen kann, macht die Schau vor allem Jüngeren Spaß. [mehr]

Kuh

Wissenschaft

Stoff senkt Methan-Ausstoß bei Wiederkäuern

Rinder oder Schafe stoßen viel klimaschädliches Methan aus. Die Bildung des Klimagases raubt ihnen zudem Energie. Forscher suchen daher nach einer Lösung, damit die Tiere weniger rülpsen müssen. [mehr]

Allergietest

Wissenschaft

Pollenallergiker reagieren auf Apfel und Co.

Eine kleine Gemeinheit der Natur: Das Allergen der Birke ist mit dem Allergen des Apfels verwandt. Der Körper kann das nicht unterscheiden. Immer mehr Pollenallergiker reagieren deshalb auf beides und stellen die Fachwelt vor die große Frage: Warum? [mehr]

Wissenschaft

8 000 000 Tote wegen Katastrophen

Naturkatastrophen haben nach Berechnungen eines Karlsruher Forschers seit dem Jahr 1900 weltweit rund acht Millionen Menschen getötet. Der wirtschaftliche Schaden summiere sich auf mehr als sieben Billionen US-Dollar, teilte das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit. Das sind 7000… [mehr]

Meteron - Weltraum-Rover

Wissenschaft

Britischer Astronaut steuert Weltraum-Rover von der ISS aus

Weltraumfahrzeuge, die auf Mars oder Mond herumkurven, gibt es seit längerem. Doch wie bei Autos auf der Erde: Technik und Ausstattung werden immer raffinierter. Jetzt feiert die Fachwelt einen neuen Erfolg. [mehr]

Milliarden Jahre altes Gestein aus dem All

Wissenschaft

Gut erhaltener Asteroid aus Zeit der Erdentstehung entdeckt

Der Asteroid C/2014 S3 war lange weit weg. Am Rande des Sonnensystems blieb er von der Hitze verschont. Nun kommt er zurück und könnte einige Geheimnisse bergen. [mehr]

«Dragon 2»-Raumschiff

Wissenschaft

Raumfahrtunternehmen SpaceX will zum Mars

New York (dpa) - Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat Pläne für eine eigene Marsmission. Ein «Dragon 2»-Raumschiff solle möglicherweise schon 2018 zu dem roten Planeten fliegen und dort landen, teilt SpaceX per Kurznachrichtendienst Twitter mit. [mehr]

Alter eine Frage der Gene?

Wissenschaft

Genvariante lässt Menschen zwei Jahre älter aussehen

Wie alt jemand aussieht, hängt nicht allein vom biologischen Alter ab. Auch Erbgut und Lebensstil spielen eine Rolle. Ein einzelnes Gen scheint einen besonders großen Einfluss zu haben. [mehr]

Marsrover Curiosity

Wissenschaft

Marsrover übersteht Fahrt über Hügel ohne Reifenschäden

New York (dpa) - Der Marsrover «Curiosity» hat eine fast zweimonatige Fahrt über das bislang schroffste Terrain seines Aufenthalts auf dem Roten Planeten ohne größere Reifenschäden überstanden. Nachdem der Rover einige Wochen lang Sanddünen untersucht hatte, sei er Anfang März auf das sogenannte… [mehr]

Rote Schleife

Wissenschaft

Antikörper-Gabe schützt Affen über Monate vor HIV

Weltweit arbeiten Wissenschaftler fieberhaft an Stoffen, die vor Aids schützen. Dabei gibt es verschiedene Ansätze. US-Forscher konnten nun mit Hilfe spezieller Antikörper einen Erfolg verbuchen. [mehr]

Elvis Presley und Johnny Cash

Wissenschaft

Tief und sexy? Dunkle Männerstimmen und ihre Wirkung

Elvis, Heino oder Johnny Cash: Tiefe Männerstimmen zeigen Wirkung. Aber warum? Forscher haben sich diesem Phänomen angenommen. [mehr]

Malaria-Mücken

Wissenschaft

Erfolge im Kampf gegen Malaria

Starke Fieberschübe, schwere Organschäden - an Malaria sterben immer noch jedes Jahr Hunderttausende. Viel weniger zwar als einst. Doch im Kampf gegen die Krankheit sind mehr Erfolge als bisher möglich. [mehr]

Neue Echsenarten

Wissenschaft

Deutsche Forscher entdecken neue Echsenarten in der Karibik

Frankfurt/Main (dpa) - Wissenschaftler des Senckenberg-Instituts in Frankfurt haben acht neue Echsenarten entdeckt. Die Forscher hatten Saumfinger-Echsen auf der Insel Hispaniola in der Karibik unter die Lupe genommen, wie die Senckenberg-Gesellschaft mitteilte. [mehr]

Jugendliche in Chicago

Wissenschaft

USA: Arm-Reich-Gefälle bei der Sterblichkeit rückläufig

Princeton (dpa) - Reiche leben länger als Arme: Doch einer neuen Studie zufolge wirde diese Kluft bei jungen US-Amerikanern etwas kleiner. «Für Kinder und junge Erwachsene unter 20 Jahren finden wir starke Verbesserungen bei der Sterblichkeit, die sich am stärksten in den ärmeren Regionen zeigen… [mehr]

Weltraumstation ISS

Wissenschaft

China beginnt 2018 mit Bau seiner Raumstation

China will im Weltraum hoch hinaus. In zwei Jahren soll mit dem Bau einer Raumstation begonnen werden. Es wäre nach dem Ende der Internationalen Raumstation ISS der einzige Außenposten im All. [mehr]

Schlaflabor

Wissenschaft

Warum wir in der Fremde erstmal schlecht schlafen

Ankunft im Traumhotel - doch am nächsten Morgen fühlt man sich wie durch den Wolf gedreht. Der «Erste-Nacht-Effekt» ist keine Seltenheit. Forscher haben ihm nun nachgespürt. [mehr]

Weißschulterkapuziner

Wissenschaft

Forscher: Fossilien von ältestem Affen Nordamerikas entdeckt

Wann kamen Affen nach Nordamerika? Grabungen am Panama-Kanal geben dazu Aufschluss. Forscher fanden dort sieben uralte Zähne. [mehr]

Dürre in Vietnam

Wissenschaft

US-Klimabehörde: Auch März knackt Temperaturrekord

Die US-Klimabehörde NOAA fühlt sich langsam «wie eine Schallplatte mit Sprung»: Zum elften Mal in Folge verkündet sie einen neuen Monats-Temperaturrekord. [mehr]

Korallen am Great Barrier Reef

Wissenschaft

Korallenbleiche verschont fast nichts am Great Barrier Reef

Die Korallenbleiche am Great Barrier Reef ist fatal. Die Ursache: viel zu warmes Wasser, bis zu 33 Grad. Experten sehen zumindest einen Lichtblick: Im Süden des Riffs ist die Lage nicht ganz so schlimm. [mehr]

Panama-Kanal

Wissenschaft

Forscher finden Fossilien von ältestem Affen Nordamerikas

Panama-Stadt (dpa) - Forscher haben in Panama Überreste der ersten Affen Nordamerikas entdeckt. Die Zähne der bisher unbekannten Spezies Panamacebus transitus wurden bei den Erweiterungsarbeiten am Panamakanal freigelegt. Das schrieben die Wissenschaftler um den Paläontologen Jonathan Bloch vom… [mehr]

"Ötzi-Double" aus Harz

Wissenschaft

Rekonstruktion für US-Schau: Ötzi gibt es jetzt als Kopie

Bozen (dpa) - Die weltberühmte Gletschermumie Ötzi gibt es jetzt auch als Kopie. Die originalgetreue Rekonstruktion aus Harz sei in einem mehrstufigen Prozess hergestellt und von dem bekannten US-Paläokünstler Gary Staab bearbeitet worden, teilte das Südtiroler Archäologiemuseum mit. [mehr]

Tyrannosaurus Rex

Wissenschaft

Dinosaurier-Sterben begann schon vor Meteoriten-Einschlag

Ein Meteoriten-Einschlag vor 66 Millionen Jahren besiegelte nach gängiger Theorie das Ende der Dinosaurier. Doch bereits viele Millionen Jahre vorher soll ihre Artenvielfalt abgenommen haben. [mehr]

Wissenschaft

Im Raumanzug auf Hawaii

Seit etwas mehr als einem halben Jahr hat Christiane Heinicke (Foto) keine frische Brise mehr im Gesicht gespürt. Wenn sie nach draußen geht, trennt die Scheibe eines Raumfahrerhelms sie von der Außenwelt. Ihre Atemluft kommt aus der Flasche. Die 30-Jährige aus Bitterfeld lebt auf dem Mars. Ihr… [mehr]

Wissenschaft

Konservierte Geckos entpuppen sich als neue Art

Jahrzehntelang mussten sie in Alkohol eingelegt auf ihre wahre Entdeckung warten. Jetzt endlich wurden sie richtig eingeordnet. Forscher aus Marburg waren ins Frankfurter Senckenberg-Museum gekommen, um dort ihre Freilandforschung abzuschließen. Eine kleine Geckoart aus Asien hat mehr als 80 Jahre… [mehr]

Wissenschaft

Geschmack beruht auf 31 Stoffen

Salzig, scharf, aber auch etwas bitter und süß - der traditionelle Parmesan, jahrelang gereift, vereint in sich einen ganzen Strauß von Geschmacksrichtungen. Münchner Forscher haben nun 31 aktive Stoffe gefunden, die zusammen die geschmackliche Signatur der italienischen Käsesorte ergeben. Ihre… [mehr]

Bestand der Hasen in Deutschland

25 Bürger, ein Hase

Gute Nachrichten für Hasenfreunde: Ihr Bestand ist stabil. Das ist keine Selbstverständlichkeit in Zeiten intensivierter Landwirtschaft. [mehr]

Wissenschaft

Betonkugel für den Bodensee

Eine Betonkugel mit drei Metern Durchmesser wollen Forscher im Herbst im Bodensee versenken. Damit solle getestet werden, ob die Kugeln unter Wasser als Energiespeicher dienen könnten, erklärte Projektleiter Matthias Puchta vom Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik. Vor… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

11°

Das Wetter am 5.5.2016 in Mannheim: klar
MIN. 5°
MAX. 20°
 
 
 

4wände

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Einrichtungsbranche macht die Rolle rückwärts: Dekorationen und Möbel im Stil der 60er Jahre liegen plötzlich wieder im Trend. Das gilt für technische Finessen im Haushalt sowieso. Smartphone und Tablet haben mittlerweile auch die Küche erobert - mit vielen nützlichen Entwicklungen, die den… [mehr]

Attacke auf dem Berliner Platz

Wann darf ein Polizist schießen?

Ludwigshafen. Was Ermittler, Staatsanwälte und eventuell Richter später lange akribisch juristisch prüfen, muss der Beamte im Ernstfall erst einmal in Bruchteilen von Sekunden entscheiden - sonst ist er oder ein Kollege tot. Und doch darf niemand so schnell die Waffe ziehen, wie man das im Krimi… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR