DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Sonntag, 21.09.2014

Suchformular
 
 
Erdkugel

Wissenschaft

Studien: Erde erreicht bald kritische Erwärmung

Norwich (dpa) - Vor dem UN-Klimagipfel in New York mahnen Wissenschaftler die Staaten eindringlich, beim Klimaschutz noch rechtzeitig die Kurve zu bekommen. Falls der CO2-Ausstoß weiter so hoch bleibe, wie derzeit, überschreite er in etwa 30 Jahren einen kritischen Wert. Insgesamt dürfe die… [mehr]

Roboter

Wissenschaft

Menschenähnliche Roboter: mit geneigtem Kopf freundlicher

Bochum (dpa) - Roboter, die wie Menschen aussehen, wirken freundlicher, wenn sie den Kopf leicht zur Seite neigen. Diese Erkenntnis präsentiert die Medienpsychologin Martina Mara beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Die seitliche Kopfneigung sei ein wichtiger nonverbaler… [mehr]

Raketenstart

Wissenschaft

Privater Raumfrachter «Dragon» zur ISS gestartet

Washington (dpa) - Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der mit mehr als 2000 Kilogramm Nachschub und Forschungsinstrumenten beladene Frachter habe am Sonntagmorgen vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat… [mehr]

Wissenschaft

Atlantis des Nordens

Vor gut 650 Jahren versank der Ort Rungholt während einer Sturmflut in der Nordsee. Eine Wattwanderung führt dorthin. [mehr]

Juckreiz-Sprechstunde

Wissenschaft

Chronischer Juckreiz bei Erwachsenen nimmt zu

Münster (dpa) - Chronischer Juckreiz wird für immer mehr Menschen eine Belastung. 13 bis 26 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind davon betroffen, wie die Uniklinik Münster mitteilte. Jährlich kommen nach einer Studie der Universität München rund sieben Prozent dazu. [mehr]

Demenz

Wissenschaft

Welt-Alzheimertag: Keine Hoffnung auf baldige Therapien

Berlin (dpa) - Intensive Forschung, vielversprechende Ansätze - und am Ende die große Ernüchterung: Für Demenz-Erkrankungen ist nach Ansicht von deutschen Wissenschaftlern und Ärzten keine wirksame Therapie in Sicht. «Der gesamte Ansatz bisher zeigt, dass man das Syndrom noch nicht wesentlich… [mehr]

Wissenschaft

Oxfam fordert eindeutige Klimaschutz-Signale von New Yorker Treffen

Berlin (dpa) - Wenige Tage vor dem UN-Klimagipfel hat die Hilfsorganisation Oxfam eindeutige Signale von dem Treffen gefordert. «Das Zeitalter der fossilen Energien muss enden. Wer das blockiert oder verzögert, handelt zynisch und unverantwortlich», sagte Oxfam-Experte Jan Kowalzig. [mehr]

Lonesome George in New York

Wissenschaft

Einbalsamierte Schildkröte «Lonesome George» in New York ausgestellt

New York (dpa) - Etwa zwei Jahre nach ihrem Tod ist die Riesenschildkröte «Lonesome George» einbalsamiert in New York zu sehen. «Diese Schildkröte ist eine Ikone für die Umweltschutzbewegung auf der ganzen Welt», sagte der stellvertretende Direktor des American Museum of Natural History, Michael… [mehr]

SpaceX

Wissenschaft

Die USA schießen Astronauten künftig wieder selbst ins All

Cape Canaveral (dpa) - Die USA wollen ab 2017 wieder selbst Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Damit beenden sie die Abhängigkeit von russischen Sojus-Kapseln, die in den vergangenen Jahren auch Amerikaner ins All brachten. Die US-Firmen Boeing und SpaceX seien mit der… [mehr]

Richard III.

Wissenschaft

König Richard III. hatte einige lebensgefährliche Verletzungen

Leicester (dpa) - Englands König Richard III. hat vor seinem Tod auf dem Schlachtfeld gleich mehrere lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Am 22. August 1485 verwundeten seine Feinde ihn zweimal schwer am Kopf und einmal an der Hüfte. Das fanden Wissenschaftler der Universität Leicester heraus… [mehr]

Sorgum-Ernte

Wissenschaft

Studie: Klimawandel verringert Anzahl der Ernten

München (dpa) - Der Klimawandel vergrößert nach Angaben Münchner Forscher zwar die weltweite Agrarfläche, die Zahl der Ernten werde aber sinken. Das neue Nutzland könnte zudem nur mäßig für den Pflanzenbau verwendet werden. Dies geht aus einer Simulation des Departments für Geographie der Ludwig… [mehr]

Weiblicher Schädel

Wissenschaft

Erbgut-Analyse verrät den Ursprung der Europäer

Tübingen (dpa) - Die meisten der heutigen Europäer stammen von mindestens drei verschiedenen Populationen ab: Von Jägern und Sammlern aus Westeuropa, den ersten europäischen Bauern und von einer Population aus dem Norden Eurasiens, die wiederum eine Verbindung zu den Ureinwohnern Amerikas besitzt. [mehr]

Vermessung

Wissenschaft

Bäume in Deutschland wachsen und altern schneller

München (dpa) - Bäume in Deutschland wachsen und altern schneller als in früheren Jahrzehnten. Das geht aus einer Langzeitstudie der Technischen Universität München (TUM) hervor, für die Wissenschaftler 600 000 Baummessungen seit 1870 ausgewertet haben. [mehr]

Alzheimer-Forschung

Wissenschaft

Übertragbarkeit von Alzheimer und Parkinson nicht auszuschließen

München (dpa) - Bei Alzheimer-Demenz und Parkinson können Neuromediziner ein Übertragungsrisiko bei bestimmten medizinischen Eingriffen nicht gänzlich ausschließen. Aus Tierversuchen gebe es Hinweise auf eine Übertragung der Krankheiten. Das sagte der Münchner Neuropathologe Armin Giese bei der… [mehr]

Kindersterblichkeit

Wissenschaft

Unicef: Eine Million Kinder sterben am Tag der Geburt

New York (dpa) - Eine Million Kinder sterben jedes Jahr am Tag ihrer Geburt. Die Überlebenschancen für Mädchen und Jungen haben sich zwar weltweit deutlich verbessert. Dennoch überleben etwa 2,8 Millionen Kinder im Jahr die ersten vier Wochen nach der Geburt nicht. [mehr]

Arktische Meereisfläche geschrumpft

Wissenschaft

Arktisches Meereis erholt sich nicht

Bremerhaven (dpa) - Keine Trendumkehr in der Arktis: Die dortige Meereisfläche ist in diesem Sommer auf bis zu fünf Millionen Quadratkilometer zurückgegangen. Der Wert liege zwar über den Negativrekorden der Jahre 2007 und 2012, bestätige aber den langjährigen Abwärtstrend der arktischen… [mehr]

Umfangreichster Katalog der Milchstraße

Wissenschaft

Umfangreichster Katalog der Milchstraße: 219 Millionen Sterne

London (dpa) - Ein internationales Astronomenteam hat 219 Millionen Sterne der Milchstraße kartiert und damit den bislang umfangreichsten Katalog unserer Heimatgalaxie vorgelegt. Aus den Daten erstellten die Forscher eine außergewöhnlich detailreiche Karte der Milchstraße, die neue Einblicke in die… [mehr]

Grünkohlanbau auf dem Bremer Flughafen

Wissenschaft

Grünkohl ermittelt Schadstoffe am Bremer Airport

Bremen (dpa) - Gärtnern in der Einflugschneise: Mit Hilfe von Grünkohl-Pflanzen wird auf dem Bremer Flughafen die Schadstoffbelastung der Luft ermittelt. Dazu wurden zwei Minigärten in Kunststoffkisten angelegt und am Ende einer Start- und Landebahn platziert. [mehr]

Mittelmeer-Ackerschnecke

Wissenschaft

Mittelmeer-Ackerschnecke breitet sich weiter aus

Görlitz (dpa) - Welteroberung im Schneckentempo: Die Mittelmeer- Ackerschnecke (Deroceras invadens) ist weiter auf dem Vormarsch. Wissenschaftler konnten die Tiere jetzt erstmals in Mexiko, Costa Rica und Ecuador nachweisen. Dies teilte das Görlitzer Senckenberg-Forschungsinstitut mit. Das… [mehr]

Landegerät «Philae»

Wissenschaft

Zielort für Landgerät der Raumsonde «Rosetta» steht

Paris (dpa) - Das Landegerät der Raumsonde «Rosetta» soll auf der Sonnenseite des Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko» aufsetzen. Europäische Ingenieure und Wissenschaftler haben einen Landeplatz ausgesucht, der fast mitten auf dem «Kopf» des Kometen liegt. [mehr]

Wissenschaft

Suchtfaktor Smartphone

Das Mobiltelefon ist für viele ein ständiger Begleiter – manchmal Tag und Nacht. Eine Mainzer Studentin hat untersucht, ab wann man von Sucht sprechen kann. [mehr]

Wissenschaft

Bionik gewinnt international an Bedeutung

Das Buch und der Film "Da Vinci Code" sind weltweit zum Renner geworden. Nun bietet die US-amerikanische Wirtschaftsprofessorin Lynn Reaser den "Da Vinci Index" an. Das ist ein handfestes Instrument für die Wirtschaft, Investitionen im Bereich Bionik mess- und bewertbar zu machen. Benannt hat die… [mehr]

Wissenschaft

Raubsaurier erstaunt Forscher

Erfoud/Marokko. . Aus Funden in der Sahara haben Forscher den bislang größten Raubsaurier rekonstruiert. Mit mehr als 15 Metern war Spinosaurus aegyptiacus etwa drei Meter länger als der Tyrannosaurus rex. Der ungewöhnliche Gigant, der vor etwa 97 Millionen Jahren lebte, lief im Gegensatz zu vielen… [mehr]

Marsrover «Curiosity»

Wissenschaft

Marsrover «Curiosity» erreicht Berg «Mount Sharp»

Washington (dpa) - Rund zwei Jahre nach der Landung auf dem Mars hat der Rover «Curiosity» das Ziel seiner Reise erreicht. Der Forschungsroboter sei bis zum Berg «Mount Sharp» gefahren, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Den etwa 4000 Meter hohen Berg hatten die Entwickler von «Curiosity» vor… [mehr]

Alexander Gerst

Wissenschaft

Astronaut Gerst: «Ich habe eine neue Perspektive gefunden»

Moskau (dpa) - Nach gut 100 Tagen im All zieht der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS eine erste Bilanz. «Ich betrachte die Erde und staune, dass diese Welt überhaupt entstanden ist», erzählt der 38-Jährige im Interview. Der Geophysiker aus Künzelsau (Baden… [mehr]

Tumor-Metastasierung

Wissenschaft

Neue Therapien gegen schwarzen Hautkrebs

Frankfurt/Main (dpa) - Keine Krebserkrankung nimmt an Häufigkeit so stark zu wie Hautkrebs. Auf dem Deutschen Hautkrebskongress, der noch bis zum Wochenende in Frankfurt stattfindet, beraten 800 Experten über die neuesten Forschungsergebnisse. Die Ergebnisse sind recht vielversprechend - denn auch… [mehr]

Spinosaurus aegyptiacus

Wissenschaft

Größter bekannter Raubsaurier jagte im Wasser

Erfoud/Marokko (dpa) - Dieser Koloss war in mehrfacher Hinsicht kurios: Aus Funden in der Sahara haben Forscher den bislang größten Raubsaurier rekonstruiert. Mit mehr als 15 Metern war Spinosaurus aegyptiacus etwa drei Meter länger als der Tyrannosaurus rex. Der ungewöhnliche Gigant, der vor etwa… [mehr]

Ozonschicht

Wissenschaft

UN-Experten: Ozonschicht erholt sich dank Umweltgesetzen

New York/Genf (dpa) - Nach UN-Prognosen erholt sich die Ozonschicht, die die Erde vor den krebserregenden UV-Strahlen der Sonne schützt. Bis zur Mitte des Jahrhunderts könnten wieder Ozonwerte in der Größenordnung der 1980er Jahre erreicht werden. Dies geht aus einem am Mittwoch in New York… [mehr]

Gibbon

Wissenschaft

Genom entziffert: Wie die Gibbons zu ihren langen Armen kamen

Göttingen (dpa) - Das Erbgut der Gibbons hat sich im Verlauf der Evolution sehr schnell und sehr stark verändert. Dabei entwickelten sich unter anderem jene Gene bevorzugt weiter, die zur Entwicklung der auffällig langen und kräftigen Arme beitrugen und den Primaten das schwungvolle Hangeln in den… [mehr]

Ameise und Milbe

Wissenschaft

Verewigtes Treffen: Raubmilbe an Ameise in Bernstein

Berlin (dpa) - Eine winzige Milbe, die sich an den Kopf einer Ameise klammert: Diese Situation dokumentiert ein wohl fast 50 Millionen Jahre alter Bernstein-Fund. Das kleine Objekt haben Paläontologen um Jason Dunlop vom Naturkundemuseum Berlin untersucht. [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

13°

Das Wetter am 21.9.2014 in Mannheim: wolkig
MIN. 13°
MAX. 21°
 
 
 

Wilder Wein

Fassade in Flammen

Im Herbst fällt der Wilde Wein so richtig ins Auge: Seine Blätter wechseln vom satten Grün des Sommers in ein leuchtendes Rot. Hauswände, die vom Wilden Wein (Parthenocissus) bewachsen sind, wirken, als ob sie in Flammen stehen. "Diese sommergrünen Lianen sind bei uns vor allem mit zwei Arten… [mehr]

Referendum

„Ich akzeptiere das Urteil des Volkes“

Schottland hat sich gegen die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich entschieden. Dennoch haben die Schotten mit ihrem Referendum eine Föderalismusdebatte ausgelöst. Eine Nacht lang hielt ein Land den Atem an. Und am Morgen danach deutete auf den ersten Blick nichts darauf hin, dass Schottland… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR