DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 16.04.2014

Suchformular
 
Aktion "Bienen füttern"

Wissenschaft

Alles für den Honig: App zu bienenfreundlichen Pflanzen

Meckenheim/Bonn (dpa) - Den Bienen geht es vielerorts nicht gut - auch in Deutschland nicht. Das Bundeslandwirtschaftsministerium will die Bevölkerung ermuntern, den Insekten zu helfen. Blühende Pflanzen sind gefragt - Tipps dafür gibt eine App. «Wir brauchen mehr bienenfreundliche Pflanzen in… [mehr]

Konfrontation

Wissenschaft

Hunger lässt Paare aggressiver werden

Columbus (dpa) - Schwierige Diskussionen und Auseinandersetzungen sollten Ehepaare nur gut gesättigt angehen. Einer Studie US-amerikanischer Forscher zufolge steigen die Aggressionen zwischen Partnern, wenn ihr Blutzuckerspiegel sinkt. Streit, Konflikte und vielleicht sogar häusliche Gewalt seien… [mehr]

Gefahr durch Zecken

Wissenschaft

Zeckenbiss: Vor allem im Süden droht Infektionsgefahr

Berlin (dpa) - Das Risiko für eine Ansteckung mit der von Zecken übertragenen Vireninfektion FSME ist weiterhin im Süden Deutschlands am größten. Als erste Region in Sachsen zähle auch der Vogtlandkreis zu den Gefahrengebieten für die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis, berichtete das Robert… [mehr]

Wissenschaft

Forscher sammeln Reh-Losung - um den Bestand zu zählen

Börfink (dpa) - Wildbiologe Ulf Hohmann hat die Augen fest auf den Waldboden geheftet. Er ist auf der Suche: nach Kot von Rehen. «Hier!», sagt er, geht in die Hocke und nimmt die braunschwarze, noch glänzende Losung mit einem Tütchen auf. «Das ist Frischegrad eins, erst vor kurzem abgelegt», meint… [mehr]

Auspuff

Wissenschaft

Weltklimarat: Erderwärmung lässt sich aufhalten

Berlin (dpa) - Trotz bedrohlich steigender Treibhausgas-Emissionen sieht der Weltklimarat (IPCC) noch immer eine Chance, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen. In ihrem jüngsten Bericht, der am Sonntag in Berlin vorgestellt wurde, empfehlen Wissenschaftler eine schnelle und deutliche… [mehr]

Wissenschaft

Basis der Hirnforschung

Sein Spezialgebiet sind Affen. Dafür wird Professor Andreas Kreiter aus Kaiserslautern in Fachkreisen hoch geschätzt – und von Tierschutzverbänden heftig kritisiert. [mehr]

Wissenschaft

Glücksempfinden trotz mentaler Abgeschiedenheit

Das Leben im Locked-in-Zustand klingt wie ein Albtraum. Denn das Gehirn bekommt keinen nervlichen Zugriff mehr zum Körper, so dass der Patient zu absoluter Bewegungslosigkeit verurteilt ist. Er kann nicht mehr laufen, essen, trinken, und sich auch nicht mehr per Mimik oder Sprechen mitteilen. Kein… [mehr]

Mumbai-Airport

Wissenschaft

Fische gegen Mückenplage an indischem Flughafen

Neu Delhi (dpa) - Mit Hilfe von kleinen Fischen und speziellen Fliegenfallen will die indische Millionenmetropole Mumbai die Mückenplage am neuen Flughafen bekämpfen. 550 Guppys wurden in die Kanäle rund um den Chhatrapati Shivaji International Airport ausgesetzt, damit sie dort die Moskitolarven… [mehr]

Osiris Rex

Wissenschaft

Nasa genehmigt Bau von Raumschiff für Asteroiden-Mission

Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat den Bau eines Raumschiffs für eine Asteroiden-Mission genehmigt. Experten der Nasa und externer Organisationen hätten sich nach mehrtägigen Beratungen auf das Design des Raumschiffs, der wissenschaftlichen Instrumente und der Startplattform… [mehr]

Operation

Wissenschaft

Studie: Viele Prostata-Operationen unnötig

Berlin (dpa) - Viele Männer mit Prostatakrebs werden einer neuen Studie zufolge unnötig operiert. Eine Untersuchung mit 3200 Patienten habe ergeben, «dass viele Operationen, die in Deutschland durchgeführt werden, unnötig sind», sagte der Hauptautor, der Berliner Urologe Lothar Weißbach, dem… [mehr]

Kamele

Wissenschaft

Kamele setzen weniger Methan frei als Kühe

Zürich (dpa) - Kamele tragen nach Erkenntnissen Schweizer Forscher deutlich weniger zur Erderwärmung durch Methan bei als Kühe oder Schafe. Das geht aus einer Studie der Universität Zürich und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich hervor. [mehr]

Fossile Augenfliege

Wissenschaft

Bislang größte fossile Augenfliege der Welt beschrieben

Dresden (dpa) - Eine Schülerin hat in den USA die bisher größte bekannte versteinerte Augenfliege entdeckt. Der Biologe Christian Kehlmaier von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden beschrieb das Tier jetzt gemeinsam mit Kollegen. Das Insekt mit einer Flügellänge von 9,3 Millimetern… [mehr]

Zellverjüngung

Wissenschaft

Japanische Forscherin verteidigt Studie zur Zellverjüngung

Tokio (dpa) - Im Januar erregt eine Studie weltweit Aufsehen: Mit Säure versetzen Forscher Mäusezellen in eine Art Embryonalzustand zurück. Dann kommen Zweifel auf: Das Riken-Institut beschuldigt seine Forschungsleiterin der Manipulation. Nun wehrt sich die junge Wissenschaftlerin. [mehr]

Thermometer

Wissenschaft

Klimawandel treibt Frosch zu höheren Tönen

Los Angeles (dpa) - Die Erderwärmung lässt männliche Frösche aus der Karibik nach Forscherangaben höher quaken. Zugleich habe die Tondauer in den Werbegesängen um die Weibchen abgenommen, berichten Wissenschaftler um Peter Karins im Fachjournal «Proceedings of the Royal Society B». [mehr]

Mers

Wissenschaft

Mers-Virus in saudischen Krankenhäusern entdeckt

Dschidda (dpa) - In der saudischen Stadt Dschidda ist das gefährliche Mers-Virus nach Medienberichten bei elf Mitarbeitern verschiedener Krankenhäuser entdeckt worden. Die «Saudi Gazette» meldete, die Notaufnahme des König-Fahd-Krankenhauses sei geschlossen worden, nachdem das Mers-Virus (Middle… [mehr]

Feldhase

Wissenschaft

Feldhasen-Existenz zunehmend bedroht

Hannover (dpa) - Feldhasen sind deutschlandweit gefährdet. Die intensive Landwirtschaft macht dem auf der Roten Liste stehenden Tier zu schaffen. Hasen werden krank, überfahren, gefressen oder erschossen. Aber auch Unwetter oder unwissende Spaziergänger bedrohen ihre Existenz. [mehr]

Kaffee

Wissenschaft

Koffein könnte gegen Alzheimer helfen

Bonn (dpa) - Kaffee gilt als konzentrationsfördernd und schneller Wachmacher. Doch möglicherweise hilft Koffein nicht nur kurzfristig gegen Müdigkeit, sondern auch langfristig gegen Alzheimer. Wie ein Forscherteam der Universitäten Bonn und Lille (Frankreich) herausfand, hemmt ein Koffein-ähnlichen… [mehr]

Biene im Anflug

Wissenschaft

Studie: Bienen geht es in Süd- und Osteuropa am besten

Brüssel (dpa) - Seit Jahren sterben Bienenvölker in Europa, den USA oder Asien. Als Gründe gelten Umwelteinflüsse, Parasiten und Krankheiten. Doch das genaue Ausmaß der Verluste ist unklar. Eine Studie der EU bringt etwas Licht ins Dunkel. Im Norden Europas sterben besonders viele Bienen. Das geht… [mehr]

Weizenfelder in Mexiko

Wissenschaft

Forscher suchen Super-Weizen in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Zukunft des Weizens liegt im Norden von Mexiko. Auf Feldern nahe Ciudad Obregón im Bundesstaat Sonora züchten Wissenschaftler neue Arten des Getreides, die mehr Ertrag abwerfen oder resistent gegen Schädlinge sind. Unter der brennenden Sonne erforschen sie, wie sich eine… [mehr]

Bernhard-Nocht-Institut

Wissenschaft

Experten rechnen nicht mit Ebola in Europa

Berlin (dpa) - Trotz der Ausweitung der Ebola-Epidemie in Westafrika rechnen deutsche Virologen nicht damit, dass die Seuche nach Deutschland eingeschleppt wird. «In Deutschland muss weiterhin niemand Angst vor Ebola haben», sagte der Virologe Roman Wölfel vom Institut für Mikrobiologie der… [mehr]

Wissenschaft

Durchschaute Malerei

Bisher war die Infrarot-Analyse von Gemälden teuer und nur selten zu verantworten. Jetzt geht’s auch mit einer preiswerten Kamera aus dem Elektromarkt. [mehr]

Wissenschaft

Vertrauen ist gut, Kontrolle aber zweimal besser

Jeden Tag werden Millionen Spam-E-Mails verschickt. Viele sind offensichtlich sofort als Betrug zu erkennen - sie machen wenig glaubwürdige Versprechungen, sind in fehlerhaftem Englisch oder Deutsch verfasst und verwenden eigenartige E-Mail-Adressen, die nichts mit dem Absendernamen zu tun haben. [mehr]

Enceladus

Wissenschaft

«Cassini» bestätigt unterirdischen Ozean auf Saturnmond

Washington/Rom (dpa) - Unter dem Eispanzer des Saturnmonds Enceladus schwappt ein unsichtbarer Ozean. Das bestätigen Messungen der Saturnsonde «Cassini» der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Das unterirdische Meer auf dem kleinen Saturnmond besitzt demnach etwa so viel Wasser wie der größte der fünf Großen… [mehr]

Zecke

Wissenschaft

Mediziner: Borreliose-Labortests oft nicht genau genug

Erfurt (dpa) - Fachleute fordern verbesserte Qualitätsstandards bei den Labortestverfahren zur Diagnostik der Borreliose. Sie ist die häufigste von Zecken übertragene Krankheit. Die Deutsche Borreliose-Gesellschaft beklagt vor allem methodische Defizite bei den Blut- und Nervenwassertests. [mehr]

Krebskranker Paul

Wissenschaft

Zweite Chance: Medizin nach Maß für krebskranke Kinder

Heidelberg (dpa) - Es war ein Tag Anfang November, der im Leben der Heidelberger Mutter alles veränderte. Ihr Sohn Paul konnte sich auf einmal nicht mehr geradehalten, war plötzlich linksseitig gelähmt. Die Diagnose: Der damals Vierjährige hatte Krebs, in seinem Kopf saß ein großer Hirntumor. [mehr]

Mücke Stegomyia aegypti

Wissenschaft

WHO warnt vor exotischen Krankheiten in Europa

Kopenhagen (dpa) - Exotische Krankheiten wie das Chikungunya-Fieber können sich durch unachtsame Reisende und wärmere Temperaturen auch in Europa breitmachen. Davor warnt das Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kopenhagen. Das Chikungunya-Fieber tritt normalerweise in den Tropen… [mehr]

Börse

Wissenschaft

Studie: Deutsche scheuen das Risiko

Trier (dpa) - Die Deutschen gehen im internationalen Vergleich gern auf Nummer sicher. Das hat eine Studie ergeben, bei der rund 7000 Menschen in 53 Ländern zu ihrer Risikobereitschaft im Umgang mit Geld befragt wurden. Deutlich mutiger seien die südeuropäischen Länder, sagte der Professor für… [mehr]

Hummel

Wissenschaft

Jede vierte Hummelart vom Aussterben bedroht

Gland (dpa) - Fast jede vierte Hummelart in Europa ist vom Aussterben bedroht. Das berichtete die Weltnaturschutzunion (IUCN) im schweizerischen Gland unter Verweis auf eine neue Studie, die alle 68 europäischen Arten untersuchte. Demnach sind 24 Prozent von ihnen vom Aussterben bedroht. Bei fast… [mehr]

Neandertaler

Wissenschaft

Neandertaler-Gene beeinflussen Fettstoffwechsel von Europäern

Leipzig (dpa) - Gene von Neandertalern haben den Fettstoffwechsel von modernen Europäern offenbar stärker beeinflusst als den von Asiaten und Afrikanern. Möglicherweise hat dies sogar den Aufbau des Gehirns beeinflusst. Der Fettstoffwechsel von modernen europäischen Menschen ist vermutlich stärker… [mehr]

Wissenschaft

DNA-Test für Holz

Seit kurzem können Wissenschaftler mit Hilfe von Genmarkern die genaue Herkunft von Holz ermitteln. Die Methode soll helfen, den illegalen Handel einzudämmen. [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 15 Uhr

14°

Das Wetter am 16.4.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 1°
MAX. 16°
 

OSTERDEKO

Häschen hübsch!

Die Osterdekoration ist eigentlich jedes Jahr dieselbe: ein paar Hasenfiguren, Eier an einem Zweig und auf dem Tisch ein paar Frühlingsblumen. Aber es gibt Ideen, mit diesen Elementen mal ein bisschen anders umzugehen. Etwa, das Ei in Filz zu hüllen. [mehr]

Jahrestag

Mit seinen Filmen rührte er Millionen zu Tränen

Wohl kein Mensch wurde so oft kopiert wie er: Charlie Chaplin brachte es vom Schauspieler zur Legende, ja zu einem Stück Filmgeschichte. Dabei gab und gibt es eine Menge Fragen rund um sein Leben. Im März 1978 kam es am Genfer See zu einer Entführung. 600 000 Franken forderten die Verbrecher, dann… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR