DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 05.07.2015

Suchformular
 
 
Stefan Rahmstorf

Wissenschaft

Forscher: «Es ist deutlich häufiger extrem heiß»

Deutschland stöhnt unter der Hitze. Doch sind diese Temperaturen wirklich so ungewöhnlich? [mehr]

Wissenschaft

Der Affenprozess

Vor 90 Jahren, am 10. Juli 1925, begann in Dayton im US-Staat Tennessee unter weltweiter Beachtung die „Justizschlacht des Jahrhunderts“. Ein junger Lehrer war angeklagt, Darwins Evolutionstheorie unterrichtet zu haben. [mehr]

Wissenschaft

Krank nach Impfung gegen Grippe

Sie nicken mehrmals am Tag ein, bei intensiven Gefühlen versagen ihre Muskeln. Für Narkolepsie-Patienten gibt es bisher keine Heilung. Einige Fälle gehen offenbar auf eine Impfung gegen Schweinegrippe zurück. Entschädigungsforderungen laufen - auch in Deutschland. [mehr]

Baby trinkt Muttermilch

Wissenschaft

Stillstudie: Babys gebildeter Mütter mit Startvorteil   

Schon Babys haben unterschiedliche Startvoraussetzungen ins Leben: So spielt das Geschlecht der Kinder und der Bildungsgrad der Mutter eine Rolle. Trotz gemessener Glyphosat-Rückstände empfiehlt der Berufsverband der Frauenärzte das Stillen auf jeden Fall. [mehr]

Reste von Dinoart mit Federn gefunden

Wissenschaft

Bizarre Vogelechse: Neue Dinosaurierart in China entdeckt

Knochenkamm auf dem Schädel, so groß wie eine Gans und flugunfähig: Chinesische Forscher haben eine neue Dinosaurier-Art entdeckt. [mehr]

Schwarzbrauenalbatros

Wissenschaft

Studie: Gerüche zeigen Meeresvögeln den Heimweg

Wasser, Wasser, nichts als Wasser: Einige Meeresvögel fliegen auf der Suche nach Futter riesige Strecken über Ozeane hinweg. Wie sie sich dabei orientieren, war lange unklar. Forscher glauben nun, eine Erklärung gefunden zu haben. [mehr]

Zahnwachstum bei Säbelzahnkatzen

Wissenschaft

Das Wachstum der Säbelzähne: Spät, aber gewaltig

Knapp 20 Zentimeter ragten die mächtigen Eckzähne aus dem Maul einiger Säbelzahnkatzen. Die Beißer zeigten sich zwar erst spät, wuchsen dann aber rasch, berichten Forscher. [mehr]

Schaltsekunde

Wissenschaft

Keine Probleme mit Schaltsekunde

Sie dauert nur einen Wimpernschlag, aber kann Software durcheinanderbringen: die Schaltsekunde. Dieses Mal scheint die Zeit-Korrektur aber keine größeren Probleme verursacht zu haben. [mehr]

Yersinia pestis

Wissenschaft

Wie ein Darmbakterium zum Pesterreger wurde

Zwei Erbgut-Variationen führten von einem relativ unschädlichen Keim zum Pestbakterium, das allein im 14. Jahrhundert etwa 50 Millionen Menschen tötete. Noch immer ist es nicht besiegt. [mehr]

Musik dient dem Gruppenzusammenhalt

Wissenschaft

Tanzen im selben Beat: Musik hat weltweit Grundlagen gemein

Tokio (dpa) - Was macht Musik aus, über alle Kulturen und Erdteile hinweg? Musik habe Eigenschaften, die weltweit und in allen Genres auftreten, berichtet eine Forschergruppe im Fachjournal «Proceedings» der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften (PNAS). [mehr]

Wissenschaft

Die Vermessung der Welt

Europa schickt eine Reihe von Raketen ins All und will damit jede Menge Daten gewinnen. Dieses Copernicus-Programm ist indes nicht unumstritten. [mehr]

Weltraum

Günstige Geräte mit herkömmlichen Bauteilen

Wäre die Raumsonde "Voyager" ein Auto, zählte sie zur Luxusklasse: Auf mehr als 860 Millionen Dollar beziffert die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Kosten für die Mission des 800 Kilogramm schweren Teils. In den 70ern gestartet, hat die Sonde als erstes Gerät in der Geschichte der Menschheit inzwischen… [mehr]

Sibirischer Tiger

Wissenschaft

Nur zwei statt neun Unterarten bei Tigern

Die bisherige Einteilung der Tiger in neun Unterarten ist aus Forschersicht nicht haltbar. Sie empfehlen, von nur zwei Gruppen auszugehen. Das biete auch neue Perspektiven für den Tigerschutz. [mehr]

Fruchtfliegen aus Israel

Wissenschaft

Sterilisierte Fliegen aus Israel gegen Plage in Südeuropa

Israel liefert Kroatien eine ganz besondere «Bio-Waffe» - sterilisierte männliche Mittelmeerfruchtfliegen. Sie sollen dort bei der Bekämpfung der Insekten helfen, die schwere wirtschaftliche Schäden anrichten. [mehr]

Galaxie Messier 87

Wissenschaft

Riesengalaxie verschlingt kleinen Bruder

Rund 50 Millionen Lichtjahre entfernt gibt es eine gigantische Galaxie. Wie kann ein solches Riesengebilde entstehen? Forscher wiesen jetzt nach: Das Monstrum schluckt andere Galaxien. [mehr]

Schildkröte ohne Panzer

Wissenschaft

Älteste Schildkröte der Welt entdeckt

Die Schildkröten sind eher mit den Echsen verwandt als mit irgendwelchen Sauriern. Den Beleg dafür fanden Wissenschaftler nahe Schwäbisch Hall. Das versteinerte Reptil trägt jetzt den Namen Opaschildkröte. [mehr]

Hocken in engen Jeans

Wissenschaft

Ärzte: Hocken in engen Jeans kann Nervenschäden auslösen

Wer hautenge Jeans trägt, sollte einen ärztlichen Rat befolgen: Keinesfalls zu lange hocken! Ansonsten drohen Gesundheitsschäden. [mehr]

Magnolie

Wissenschaft

Rote Liste: Sammeln bedroht Heilpflanzen

Die Rote Liste der gefährdeten Tiere und Pflanzen ist trotz einiger Schutz-Erfolge wieder länger geworden. Das ungezügelte Sammeln von Heilpflanzen wird zur Gefahr. Auch der Löwe leidet. [mehr]

Anacosta River

Wissenschaft

USA: Ohne besseren Klimaschutz 69.000 Tote jährlich bis 2100

Washington (dpa) - Ohne rechtzeitige Gegenmaßnahmen rechnen die USA bis zum Jahr 2100 allein in den Vereinigten Staaten mit jährlich rund 69.000 Toten durch die Folgen des Klimawandels. Zu diesem Ergebnis kommt die Umweltbehörde EPA in einem am Montag veröffentlichten Bericht. [mehr]

Kieferknochen

Wissenschaft

Sex mit dem Neandertaler - Vermischung auch in Europa

Bevor die Neandertaler vor etwa 40 000 Jahren ausstarben, teilten sie sich zeitweise mit dem modernen Mensch denselben Lebensraum. Dabei kam es auch zu Sex zwischen diesen verwandten Arten. Einen ersten Beleg dafür innerhalb Europas liefert ein Kieferknochen aus Rumänien. [mehr]

Wissenschaft

Wundersames Tier

Ein Lurch steht im Mittelpunkt eines Projekts mexikanischer Wissenschaftler. Sie wollen das Aussterben des Axolotl verhindern. [mehr]

Maui-Delfin

Wissenschaft

Seltenste Delfinart der Welt droht auszusterben

Berlin (dpa) - Das Aussterben der seltensten Delfinart der Welt ist nach Einschätzung von Umweltschützern kaum noch aufzuhalten. Die Zahl der Maui-Delfine werde auf nur noch etwa 45 geschätzt, sagte die Artenschutz-Leiterin des Nabu International, Barbara Maas, der Deutschen Presse-Agentur. [mehr]

Energie aus Resten

Heizen mit Olivenresten

Die Reste der Olivenölproduktion sind ein energetischer Schatz, der noch gehoben werden muss. Den Anfang macht eine Firma auf dem Peloponnes. [mehr]

Wissenschaft

Frühe Emanzipation

Eine Studie zeigt, dass Ungleichheiten zwischen Männern und Frauen anscheinend erst mit dem Aufkommen der Landwirtschaft entstanden sind. Die Gleichberechtigung machte davor den Unterschied zu Primaten aus und war demnach ein evolutionärer Vorteil. [mehr]

Wissenschaft

Dem Titicaca-See droht der biologische Tod

Der Titicaca-See steht bei Touristen hoch im Kurs. Auf der Altiplano-Hochebene in den Anden gelegen, ist er wegen seines Artenreichtums und der landschaftlichen Schönheit berühmt. Aber der Schein trügt, denn der See ist massiv verschmutzt. Ungefilterte Abwässer aus Orten und Industrieanlagen setzen… [mehr]

Wissenschaft

Soft, aber exakt

Das Projekthaus NanoBioMater in Stuttgart entwickelt weiche Funktionsmaterialien für Medizintechnik, Diagnostik und Umweltanalytik. [mehr]

Motortechnik

Formel 1-Technik zur Energiespeicherung

Studierende der Hochschule Darmstadt entwickeln ein Elektro-Sportmotorrad und arbeiten derzeit auf dessen Zulassung zum Straßenverkehr hin. [mehr]

Wissenschaft

Wer glücklich ist,     braucht   weniger Schuhe   

Nur ein Bruchteil dessen, was wir kaufen, benötigen wir wirklich, sagt Neurobiologe Gerald Hüther. Für viele ist Shoppen demnach Ersatzbefriedigung. [mehr]

Wissenschaft

Sprache bestimmt das Weltbild – und den Kontostand

Dass Engländer und US-Amerikaner die Welt mitunter ganz anders sehen als jemand aus Deutschland, ist bekannt. Sie stammen ja auch aus einem anderen Kulturkreis. Doch weitaus entscheidender für die unterschiedliche Weltsicht scheint nach Erkenntnissen von Forscher der englischen Lancaster University… [mehr]

Wissenschaft

Hefe stellt Opiate aus Zucker her

Opiate und andere Schlafmohn-Bestandteile lassen sich künftig von Mikroorganismen aus Zucker herstellen. Mit eingeschleusten Enzymen haben US-Forscher Bierhefe dazu gebracht, aus Glukose die Schlafmohn-Substanz Reticulin zu produzieren - den Vorläufer vieler Opiate und anderer Arzneien. Die… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

31°

Das Wetter am 5.7.2015 in Mannheim: sonnig
MIN. 23°
MAX. 39°
 
 
 

Haus & Garten

Blüte im Halbschatten

Irgendwie haben alle Pflanzenklassiker irgendwann einmal ein Problem: Sie wirken altbacken. Die Fuchsie hat diese Phase nun überstanden. [mehr]

Griechenland-Krise

Die Probleme nehmen zu – wie gefährdet ist Europa?

Der Fall Griechenland gilt als eine der schwersten Bewährungsproben in der Geschichte der Europäischen Union. Scheitert der Friedensnobelpreisträger EU? Erbitterter Streit über den Umgang mit Flüchtlingen, wahrscheinlich unerfüllbare Reformforderungen der Briten und nicht zuletzt die eskalierte… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR