DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 28.02.2015

Suchformular
 
 

Wissenschaft

Putzige Plagegeister aus der Ferne

Der Mensch versucht, die Natur nach seinem Willen zu lenken: Einige Tiere wie Waschbär, Marderhund und Mink schleppte er erst nach Europa ein, und nun werden sie ihm zu viel. Andere rottete er aus und siedelt sie nun wieder an. [mehr]

Wissenschaft

Kampf gegen Mikroplastik in Meeren

Mit einem international angelegten Forschungsprogramm will die Bundesregierung die zunehmende Vermüllung der Meere mit Mikroplastik bekämpfen. Wie Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) in Berlin berichtete, beteiligen sich daran zehn europäische Staaten mit 7,5 Millionen Euro… [mehr]

Musik aus dem Kopfhörer

Wissenschaft

WHO fürchtet um Hörsinn: Laute Musik schädigt Teenager-Ohren

Genf (dpa) - Etwa 1,1 Milliarden Teenager und junge Erwachsene riskieren nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen zu lauter Musik den Verlust ihres Hörsinns. Studien in verschiedenen Ländern zeigten, dass in der Gruppe der 12- bis 35-Jährigen fast die Hälfte beim Musikhören… [mehr]

Schwarzes Loch

Wissenschaft

Astronomen erspähen monströses Schwarzes Loch in kosmischer Dämmerung

Ein gigantisches Schwarzes Loch aus dem frühen Universum haben Astronomen entdeckt. Es steckt in einer Galaxie, die 420 Billionen Mal so stark leuchtet wie unsere Sonne. Weitere Analysen sollen mehr über die Bedingungen im frühen Universum aufzeigen. [mehr]

ISS

Wissenschaft

Russland steigt 2024 bei ISS aus und baut eigene Raumstation

Russland will zwar länger als zuletzt angekündigt bei der Raumstation ISS mitarbeiten. 2024 soll aber Schluss sein. Die Entscheidung sei ein kleiner Schritt für Moskau - aber ein großer Rückschritt für die Forschung, bedauern Experten. [mehr]

Wissenschaft

Medizinischer Versorgungsatlas für seltene Krankheiten online

Wer unter einer seltenen Krankheit leidet, soll sich im Internet besser informieren und Hilfe suchen können. Unter www.se-atlas.de kann man sich einen Überblick zu bundesweiten Versorgungseinrichtungen verschaffen. [mehr]

Westlicher Gorilla

Wissenschaft

Spürhunde helfen beim Schutz bedrohter Gorillas

Alle Gorillas sind bedroht. Besonders gefährdet ist der Cross River Gorilla im Grenzgebiet von Kamerun und Nigeria. Forscher testeten Hunde, um den überaus seltenen Menschenaffen auf die Spur zu kommen. [mehr]

Oskar Aszmann

Wissenschaft

Patienten können mit Gedanken ihre Handprothesen steuern

Die Zerstörung eines wichtigen Nervenstrangs ist wie eine «innere Amputation». Drei Männern, die nach Unfällen ihre Hände nicht mehr nutzen konnten, haben Ärzte nun in einem äußerst aufwendigen Verfahren geholfen. [mehr]

Plagiat

Wissenschaft

Wissenschaft will Plagiate-Unwesen bei der Wurzel packen

Zuerst musste 2011 Verteidigungsminister zu Guttenberg zurücktreten, 2013 dann seine Kollegin Schavan. Die Plagiatvorwürfe entfachten eine heftige Debatte über wissenschaftliche Standards in Deutschland. Und die Konsequenzen? [mehr]

Ebola

Wissenschaft

Studie mit Ebola-Medikament: Einige Patienten reagieren positiv

Conakry (dpa) - Eine klinische Studie mit einem experimentellen Ebola-Medikament hat bei einigen Patienten im westafrikanischen Guinea eine positive Wirkung gezeigt. Daten von 80 Teilnehmern hätten ergeben, dass das Medikament Favipiravir die Sterblichkeit bei Patienten mit einer niedrigen… [mehr]

Sentinel-2A

Wissenschaft

Neuer Satellit beobachtet Vegetation - Hoffnung für Landwirtschaft

Bauern sollen künftig mit Hilfe von Bilder aus dem All ihre Felder effektiver bestellen können. In Ottobrunn bei München wird auf die Beobachtung der Vegetation spezialisierter Satellit auf seinen Start im Juni vorbereitet. [mehr]

«Wendelstein 7-X»

Wissenschaft

Frostprogramm für Wendelstein - Fusionsprojekt nähert sich Betrieb

Sibirische Kälte im «Wendelstein 7-X»: Bevor es dort für die ersten Plasmaentladungen richtig heiß wird, müssen die Temperaturen nahe dem absoluten Nullpunkt gedrückt werden. Im Spätsommer wollen die Forscher mit ersten Tests mit Wasserstoff und Helium beginnen. [mehr]

Medizinische Tastuntersucherinnen

Wissenschaft

Sehende Hände - Blinde Frauen ertasten Tumore

Sie sehen mit ihren Händen. In Halle lernen blinde Frauen, Zysten und Krebsgeschwüre an Brüsten zu ertasten. Die Tastuntersucherinnen sind aber kein Ersatz für Ultraschall und Mammografien. [mehr]

Politischer Aschermittwoch

Wissenschaft

Bierphysik: Bereits eine kleine Blume verhindert Überschwappen

Was versierte Kneipenwirte schon lange wissen, haben Forscher nun wissenschaftlich untermauert - und auch erklärt: Schaum auf der Flüssigkeit hindert Bier oder Kaffee sehr effektiv am Überschwappen. [mehr]

Heißer «Maulwurf»

Wissenschaft

Heißer «Maulwurf» könnte auf Saturnmond nach Mikroorganismen suchen

Köln (dpa) - Wer Spuren sucht, darf nicht selbst welche legen. Das wissen Kriminalisten, die daher Overalls und Handschuhe überstreifen und nur mit sterilen Wattestäbchen DNA-Proben nehmen. Das gilt aber genauso für Forscher, die im Wasser unter dem Eispanzer eines Saturnmonds nach Spuren von Leben… [mehr]

Kampf gegen die Seuche

Wissenschaft

Bolivien löst Alarm wegen Chikungunya-Virus aus

La Paz (dpa) - Die Gesundheitsbehörden von Bolivien haben Alarm wegen einer Chikungunya-Epidemie ausgelöst. In dem südamerikanischen Andenstaat seien mindestens 29 Fälle des von Mücken übertragenen Fiebers bestätigt worden, erklärte ein Behördensprecher am Samstag im Departamento Santa Cruz im… [mehr]

Roboter hitchBOT

Wissenschaft

Roboterfigur «hitchBOT» wohlbehalten zurück am Startpunkt München

Er ist am Ziel: Nach einer guten Woche quer durch die Republik hat die trampende Tonne «hitchBOT» ihren Zielort München erreicht. Und das ist keineswegs das Ende. Das bunte, blinkende Kunstwerk am Straßenrand soll der Welt erhalten bleiben. [mehr]

Nilgänse

Wissenschaft

Jäger beobachten Ausbreitung der Nilgans

Berlin (dpa) - Die aus Nordafrika stammenden Nilgänse breiten sich bundesweit in immer mehr Gebieten aus. So gebe es in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bereits in mehr als einem Viertel der Reviere entsprechende Brutvorkommen, meldete der Deutsche Jagdverband (DJV). [mehr]

Wissenschaft

Der Lift fährt transrapid

Deutsche Tüftler wollen mit seillosen Schwebe-Aufzügen die Menschen durch die Wolkenkratzer der Zukunft bugsieren. [mehr]

Gebärmutterhalskrebs

Wissenschaft

Kassen fordern neuen Test auf Gebärmutterhalskrebs

Die Todesrate bei Gebärmutterhalskrebs ist in Deutschland sehr gering. Es gibt aber eine neue Vorsorgemethode - und darüber streiten Kassen und Ärzte. [mehr]

Bunthörnchen

Wissenschaft

Wissenschaftler: Nach Todesfällen Bunthörnchen untersuchen

Sie sind süß wie Eichhörnchen - könnten aber ein tödliches Virus übertragen. Seuchenexperten warnen vor dem Kontakt mit Bunthörnchen. [mehr]

Wissenschaft

Durchfallpatienten mit fremder Darmflora in Kapselform geheilt

Köln (dpa) - Schweren Durchfall heilen mit einer Fäkalientherapie: Infektiologen der Uniklinik Köln haben nach eigenen Angaben erstmals zwei Patienten durch die Gabe von gesunder Darmflora in Kapselform geheilt. Bisher sei der speziell aufbereitete Kot von gesunden Spendern den betroffenen Kranken… [mehr]

Schulbeginn

Wissenschaft

Studie: Spätere Einschulung kann negative Folgen haben

Ein Studie zum Einschulungsalter von Kindern könnte Lehrern und Eltern zu denken geben. Die Forscher gingen der Frage nach, welche Folgen eine spätere Einschulung hat. [mehr]

Wissenschaft

Der Name der Rose: Informatiker enträtseln alte Manuskripte

Die Informationstechnik eröffnet den Kulturwissenschaften neue Spielräume. Die Computer-Analyse alter Handschriften kann bislang verborgene Zusammenhänge sichtbar machen. [mehr]

Wenn's schön macht

Wissenschaft

Thailändische Forscher schwören auf Schneckenschleim

Bangkok (dpa) - Es sieht gewöhnungsbedürftig aus: Schneckenschleim wird in Thailand für kosmetische Zwecke genutzt. Kein anderer Schleim sei so gut für die Kosmetikproduktion geeignet wie der von einheimischen Weichtieren, soll eine lokale Studie ergeben haben. [mehr]

Parasiten

Wissenschaft

WHO: Kampf gegen tropische Krankheiten kostet Milliarden

Die Malaria ist die bekannteste, aber längst nicht die einzige Krankheit in den warmen Klimazonen. Millionen Menschen leiden unter «vernachlässigten Tropenkrankheiten». Die WHO will mehr dagegen tun. [mehr]

Startschuss in Berlin

Wissenschaft

Start ins Wissenschaftsjahr für die «Zukunftsstadt»

Immer mehr Menschen sehen ihre Zukunft in der Stadt. Das Wissenschaftsjahr 2015 will deshalb die «Zukunftsstadt» entwerfen. Das Wachsen der Metropolen hat nämlich ökologische und soziale Nebenwirkungen. [mehr]

Arztreport 2015

Wissenschaft

Barmer GEK will neuen Gebärmutterhalskrebs-Test durchsetzen

Berlin (dpa) - Die Krankenkassen dringen darauf, dass Frauen in Deutschland zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs auch eine neue Form des Tests bezahlt bekommen. Der sogenannte HPV-Test sei besser als bisherige Methoden, an denen die Ärzteschaft festhalten wolle, sagte der Vorsitzende der… [mehr]

Untersuchung

Wissenschaft

Unterernährung trifft Fettleibigkeit: Forscher mahnen

Während in vielen Ländern der Welt Kinder unterernährt sind, steigt die Zahl der Fettleibigen stark an. Forscher zeichnen in einer Serie von Studien ein dramatisches Bild und fordern neue Strategien. [mehr]

Vater und Sohn

Wissenschaft

Teenager-Väter vererben häufiger mit Mutationen belastete DNA

Junge Spermien, gute Spermien?: Nicht nur Kinder älterer Väter leiden häufiger an genetischen Defekten - auch wenn Jungen in der Pubertät Kinder zeugen, scheinen sie häufig DNA-Mutationen zu vererben. [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

-1°

Das Wetter am 28.2.2015 in Mannheim: Nebel, örtlich mit Reifglätte
MIN. -1°
MAX. 8°
 
 
 

4wände

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die heißen Tage laden geradezu dazu ein, die Zeit im Garten zu verbringen. Auch Anja Salg und Thomas Mull verbringen viel Zeit in ihrer grünen Oase - und das nicht alleine. Die beiden Katzen und unzählige Bienen sind ebenso mit dabei. Einen Einblick erhalten Sie in unserer Serie "Mein Traumgarten… [mehr]

Islamismus

Das verlorene Erbe der Menschheit

Experten zeigen sich vom Kulturvandalismus der IS-Terror- miliz entsetzt. Die Zerstörung antiker Figuren sei eine Vernichtung unseres Erbes, sagt Unesco-Generaldirektorin Irina Bokova. Schuldig machten sich aber auch viele Käufer historischer Schätze in Europa oder den USA. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR