DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 25.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Gespräch: Wenn das Kind zu sehr für den Lehrer schwärmt

Verliebtsein thematisieren

Berlin. Vermuten Eltern, dass ihr Kind in einen Lehrer verliebt ist, sollten sie dieses unangenehme Thema nicht einfach totschweigen. "Sie sollten das Kind auf jeden Fall darauf ansprechen", empfiehlt Karin Jacob vom SOS-Familienzentrum in Berlin.

Allerdings empfänden es Jugendliche oft als peinlich, mit Mutter oder Vater über das Verliebtsein zu sprechen. Das Signal "Du bist für so ein Gespräch nicht geeignet" sollten die Eltern daher akzeptieren und nicht gekränkt reagieren. Besser fragten sie, ob es einen Verwandten oder Freund gebe, dem sich das Kind lieber anvertraue.

Lehrer machen sich strafbar

Manche sind aber auch dankbar, wenn sie sich endlich jemandem anvertrauen können. Lässt sich der Sohn oder die Tochter auf ein Gespräch mit den Eltern ein, sollten diese sensibel vorgehen: "Am besten thematisieren sie, dass das ganz normal ist, es aber Grenzen gibt", rät Jacob. Die seien durch ethische Prinzipien und Gesetze festgelegt. Eltern sollten ihrem Kind klarmachen, dass sich der erwachsene Lehrer ganz einfach strafbar macht, wenn er die Liebe zu einem Minderjährigen erwidert.

Immer wieder kommt es zu Fällen, in denen Lehrer mit minderjährigen Schülern eine Beziehung eingehen. So ist am Freitag ein 46 Jahre alter Lehrer aus Hamburg zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er mit seiner damals 14-jährigen Schülerin eine sexuelle Beziehung hatte. tmn

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 17.04.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Esskultur

Frankreich sehen und essen

Essen wie Gott in Frankreich: Lukullische Genüsse gehören für viele Urlauber bei einem Besuch im Nachbarland einfach dazu. Wieder daheim schmeckt mit typischen Rezepten und Delikatessen aus der Ferienregion auch der Alltag ein bisschen nach Urlaub. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR