DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Donnerstag, 02.10.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Entwicklung: Kindern lernen Sprache spielend

Bewegen statt fernsehen

Bewegung ist auch für die Sprachentwicklung wichtig.

Bewegung ist auch für die Sprachentwicklung wichtig.

© dpa

Köln. Kinder, die ständig in Bewegung sind, erweitern ihren Wortschatz automatisch und lernen leichter sprechen. Mit dem Kind oft auf den Spielplatz, in den Park oder in den Wald zu gehen, sei daher ideal für seine Sprachentwicklung, teilt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Köln mit. Spielerisch lernten Kinder am besten: Fingerspiele, Klatschverse, Lieder wie "Backe, backe Kuchen" oder einfache spielerische Aktionen wie Geben und Nehmen oder Verstecken und Finden wecken Aufmerksamkeit und Freude am Sprechen.

Bilderbücher gemeinsam durchzublättern und dabei zu erzählen, genauso wie das alltägliche Ritual des Vorlesens seien ebenfalls hilfreich. Kinder sollten außerdem im Haushalt möglichst viel selbst machen, raten die Experten. Auch dabei sollten Eltern mit ihrem Kind viel sprechen - am besten melodiös und deutlich. Die Kleinen einfach vor dem Fernseher abzusetzen, könnte dagegen die Sprachentwicklung sogar ernsthaft stören. tmn

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 10.01.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER
 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR