DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 16.04.2014

Suchformular
 

OSTERDEKO

Häschen hübsch!

Die Osterdekoration ist eigentlich jedes Jahr dieselbe: ein paar Hasenfiguren, Eier an einem Zweig und auf dem Tisch ein paar Frühlingsblumen. Aber es gibt Ideen, mit diesen Elementen mal ein bisschen anders umzugehen. Etwa, das Ei in Filz zu hüllen. [mehr]

Garten

Einheimische neben Exoten

Hobbygärtner holen sich am besten zusätzlich Exoten - wie Ginkgobäume aus China oder Bambusse, die in Asien, Australien, Nord- und Südamerika beheimatet sind. Das hilft, den Schädlingsbefall einzudämmen, erläutert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) in Pinneberg. [mehr]

Kräuter

Würz-Oase in der Küche

Petersilie, Basilikum und Co. verbreiten nicht nur einen herrlichen Duft. Sie geben zahlreichen Speisen geschmacklich die richtige Würze und enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Wer häufig mit Küchenkräutern kocht, kann diese mit wenig Aufwand und preiswert selbst ziehen. Dazu ist nicht… [mehr]

Haus & Garten

Frühjahrsputz auf Balkonien

Im Sommer sind Terrasse und Balkon das zweite Wohnzimmer. Sie sollen gemütlich sein – doch danach sehen die Anbauten nach dem Winter nicht aus. Der Boden ist dreckig, Frost hat Putz abgesprengt. Hausbesitzer sollten jetzt alles wieder herrichten. [mehr]

Haus & Garten

Raus und an die Arbeit!

Jetzt ist die Zeit des Säens und Pflanzens. Viele einjährige Sommerblüher werden gesät. Inzwischen ist es schon ein bisschen wärmer geworden, so dass man widerstandsfähigere Arten gut direkt an Ort und Stelle säen kann, was eine Menge Arbeit mit Pikieren, Umtopfen und dergleichen erspart. Wichtig… [mehr]

Haus & Garten

Die Blume, die von der Decke baumelt

Die Vanda-Orchidee können Hobbygärtner mit einem Faden von der Decke baumeln lassen. Sie benötigt keine Erde und keinen Topf zum Wachsen, so Art of Life, der Verband der niederländischen Orchideenzüchter. Alternativ macht sie sich auch gut in einem Korb oder einer Glasvase. In der Natur wächst die… [mehr]

Vergissmeinnicht & Gedenkemein

Blaues Band im Beet

Die Farbe Blau wirkt häufig kalt. Aber sie erweist sich in keiner Weise als frei von Gefühlen. Ganz im Gegenteil - mit dieser Farbe werden Treue, Harmonie und Sehnsucht verknüpft. Es sind auf gewisse Art und Weise auch Gefühle des Frühlings, denn nach den kalten und tristen Wintertagen verspürt man… [mehr]

Der Nutzgarten im April

Mal wohlig warm, mal schauerlich kalt

Da der April oft selber nicht weiß, was er will, ist es mal wohlig warm, mal schauerlich kalt. Mit dem Säen und Pflanzen allein ist es also nicht getan. Man schützt alle Saaten und Pflanzungen vor ungünstiger nass-kalter Witterung mit Folien, Folientunneln oder Vlies. [mehr]

Gartenkunst

Wachstum in der Vertikalen

Sie sind der Hin- gucker auf Möbelmessen: bepflanzte Bilder. Die vertikalen Gärten zieren bei Ausstellungen teils ganze Wände. Für den Wohnraum gibt es Alterna- tiven in kleinen Größen, die der Hobbygärtner selbst pflegen kann. [mehr]

Sessel

Lümmeln und Liegen

Oma und Opa haben einen Relaxsessel: Abends wird das Fußteil hochgeklappt, die Lehne geht nach hinten, gemütlich ist es, ruhig, beschaulich. Der Relaxsessel war bislang ein eher klobiger Riese, der über Jahrzehnte in den Wohnzimmern ihrer betagten Kundschaft stand. Doch inzwischen hat das… [mehr]

Tomaten

Rot, prall, rund und gesund

Tomaten können Hobbygärtner den ganzen Sommer über im Garten ernten. Und das Schöne ist: Sie lassen sich recht einfach selbst ziehen: "Wer die Pflanzen für sein kleines Gewächshaus vorzieht, beginnt Mitte März mit der Anzucht", sagt Eva Schumann, Gartenbau-Ingenieurin und Autorin aus Freising. [mehr]

Der Ziergarten im März

Kleine und große Überraschungen

Ein Wunder! Wie viele Frühlinge waren es schon und doch: Wie ganz neu ist jeder, überwältigend mit kleinen und großen Überraschungen! So als ob man sie noch nie erlebt hätte, die Winterlinge, Schneeglöckchen, Krokusse, Blausternchen, Sternmagnolien, Schneebälle, Schneeheide, Lenzrosen und frühen… [mehr]

Winterlinge

Früh dran

Noch bevor der Winter zu Ende geht, stiehlt der Frühling ihm schon die Schau. Denn die ersten zarten Frühblüher zeigen sich bereits: Schneeglöckchen (Galanthus) schieben aus den blaugrünen Blätterhorsten zaghaft die weißen Blüten. Winterlinge (Eranthis hyemalis) entfalten in den ersten wärmenden… [mehr]

Wohntrends

Streifen und scharfe Kanten

Die meisten Wohntrends sind recht dezent. Aber mancher mag sich etwas ausgefallener und exzentrisch einrichten. Wollen sie obendrein trendig sein, sollten sie zu Schwarz-Weiß-Kombinationen greifen. Die Trendsucher des Stilbüros bora.herke.palmisano waren für die Messe Frankfurt den aktuellen… [mehr]

Haus & Garten

Der Nutzgarten im März

Im März ist der Garten zweigeteilt. Im Obstgarten muss sich ranhalten, wer noch Beerenobststräucher und Pfirsichbäume pflanzen will, denn die treiben schon mit Macht. Sie blühen teilweise schon, so Pfirsiche in günstigen, warmen Lagen an geschützten Plätzen. Sofort nach Pflanzung dieser Obstarten… [mehr]

Möbel

Bloß nichts von der Stange

Mit Möbeln von der Stange fehlt der Wohnung schnell die persönliche Note. Alles wirkt 0815 und gleichförmig. Schließlich stehen manche Verkaufsschlager von Möbelketten in Hunderten von Wohnungen. Man kennt sie und hat sie schon 100-fach gesehen. Die Folge: Einige wollen wieder etwas haben, was… [mehr]

Leberblümchen

Schönheit unter Naturschutz

Das Leberblümchen (Hepatica) wird am besten jetzt im Februar gedüngt. Dazu eignen sich Pellets aus getrocknetem Kuhdung gut, rät Jürgen Peters vom Bund deutscher Staudengärtner (BdS) in Bonn. Diese Pellets geben der Pflanze Nährstoffe in einem besonders günstigen Verhältnis ab. Wer nicht an sie… [mehr]

Haus & Garten

Rosa als Trend in der Wohnung

Ausgerechnet Rosa ist die Trendfarbe bei Dekorationen für die Wohnung und Küchenutensilien. Doch das kann eine gute Wirkung erzielen, die man dem Farbton von Barbie und Paris Hilton gar nicht zutraut: Es wirke elegant - gerade in Kombination mit Holz, sagt Nicolette Naumann, Vizepräsidentin der… [mehr]

Bäume und Sträucher

Form, Farbe, Funktion

Wenn in der kalten Jahreszeit nur noch die kahlen Zweige an Bäumen und Sträuchern hängen, ist die Sicht auf die Stämme frei. Daher lohnt es sich, schon bei der Gartenplanung auch über deren Anblick nachzudenken. Es gibt etliche Arten mit besonders attraktiver Rinde. [mehr]

Wohnen

Pragmatisch oder wild – die Wohntypen und ihre Tapeten

Jeder Mensch ist anders. Aber die meisten lassen sich in Kategorien einteilen. Das gilt auch mit Blick auf das Wohnen. Das PMF Marktforschungsinstitut hat im Auftrag des Deutschen Tapeten-Instituts mit einer tiefenpsychologischen Studie vier Typen und ihre Tapeten ausgemacht. [mehr]

Frauenschuh und Phalaenopsis

Diven am Fenster

In den Wintermonaten recken sich die prachtvollen Blütenrispen der Cymbidie aus den dichten, grünen Blattbüscheln. An den kräftigen Stielen, die je nach Sorte leicht gebogen sind oder elegant überhängen, sitzen die bis zu zwölf Zentimeter großen Blüten. Ihr Farbenspektrum reicht von Weiß und zartem… [mehr]

Der Ziergarten im Februar

Abwarten – denn noch ist Winter!

Man sehnt sich nun inzwischen sehr nach Frühling. Jeden Tag ein bisschen mehr, aber noch ist Winter, auf dem Kalender und draußen ebenso. Es blühen ja schon Schneeglöckchen und Krokusse, Winterling und Schneeheide, Zaubernuss und Jasmin, an extra warmen Stellen Zwiebelschwertlilien und Lenzrosen… [mehr]

Der Kleiderschrank

Hängen statt stapeln

Es ist der Traum vieler: Ein Ankleidezimmer mit viel Platz für alle Klamotten, Schuhe und Taschen. Andreas Rose, Modeberater aus Frankfurt, geht sogar so weit, zu sagen: "Jeder möchte ein Ankleidezimmer - egal, ob Frau oder Mann." Der Einkaufsberater nimmt sich da selbst nicht aus. "Es ist doch ein… [mehr]

Der Nutzgarten im Februar

Ein Monat als Wackelkandidat

Das ist wahr: Er wackelt hin und her zwischen Winter und Frühjahr, tendiert jedoch grundsätzlich mehr zu Winter. Deswegen sollten es Pflanzenfreunde mit Gemüseanbau nicht eilig haben mit ersten Aussaaten. Gemüsesaaten im Freiland bereits im Februar sind allgemein nur in besonders günstigen Lagen… [mehr]

Im Garten

Stiefmütterchen trotzen dem Frost

Blütenpracht im winterlichen Garten - schlägt da etwa der Klimawandel zu? Von wegen: In milden Wintern öffnen die Stiefmütterchen (Viola x wittrockiana) schon früh im Jahr ihre Blüten. Denn Frost und Schnee können ihnen nichts anhaben. Und sinken die Temperaturen, schließen die robusten Pflanzen… [mehr]

Schneeball

Ein Duft in kalter Winterluft

Das passt nicht zum Winter: Ein Strauch, der Blüten trägt. Und dazu noch intensiv duftet. Spielt die Natur jetzt verrückt? Sind es kleine weiße bis rosafarbene Blüten, die in einem kugeligen Blütenstand dicht beieinanderstehen, kann man ganz klar antworten: Das ist normal, denn es handelt sich um… [mehr]

Wohnen

Alles andere als dezent

Schwarz-weiße Farben werden der Trend bei Stoffen für Kissen, Vorhänge und Bezüge im Jahr 2014 sein. Auch die Farbe Grau wird man oft sehen. Aber: "Das bedeutet keineswegs, dass nun Tristesse herrscht und Farben keine Rolle mehr spielen", sagt Trendberaterin Gabriela Kaiser aus Landsberg am Lech… [mehr]

Im Garten

Grüne Stars des Winters

In der kalten Jahreszeit ist der Garten immer karg und recht leer. Dann schlägt die große Stunde der Immergrünen, der unterschätzten Schönheiten. Wie ihr Name sagt, sind sie zu jeder Jahreszeit ein Hingucker in saftigem Grün. [mehr]

Zimmerpflanzen

Und es werde Licht

Der Winter ist eine schwere Zeit für Zimmerpflanzen. Auch direkt am Fenster ist die Lichtausbeute häufig nicht ausreichend, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Dann hilft Zusatzlicht den Pflanzen zu überleben. [mehr]

Zaubernuss

Gelbes Flatterband

Im Garten ist es nun ruhig. Doch nicht alle Pflanzen liegen nach dem Laubfall im Winterschlaf. An den Zweigen der Zaubernuss entfalten sich ausgerechnet nun die meist gelben Blüten mit bandförmigen Blütenblättern - die Dethardt Götze, Kustos des Botanischen Gartens der Universität Rostock, an… [mehr]

Der Ziergarten im Januar

Schnee und Kälte kommen wie gerufen

Hobbygärtner haben überhaupt nichts dagegen, wenn es im Januar richtig Winter ist, möglichst durchgehend ohne große Schwankungen und mit ebenfalls durchgehend geschlossener Schneedecke. Dann haben sie nämlich Zeit, das zu tun, was sie jetzt am liebsten tun: planen. Dabei helfen Bücher, Kataloge… [mehr]

Schneekirsche

Blütenstar im trüben Winter

Bei milder Witterung kann die Schneekirsche (Prunus subhirtella) im Januar in voller Blüte stehen. Um die Chancen auf das prachtvolle Schauspiel zu erhöhen, empfiehlt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin, das Rosengewächs möglichst geschützt und in der Nähe eines Fensters zu… [mehr]

Alpenveilchen

Farbtupfer auf der Fensterbank

Auf einer kühlen Fensterbank bringt es jetzt Farbe in die Wohnung: Das Alpenveilchen hat im Winter seine Blütezeit. Zu Unrecht geriet das Primelgewächs zuletzt etwas in Vergessenheit. Als klassisches Mitbringsel wurde es meist nach der Blüte nicht gepflegt und schließlich weggeworfen. Dabei lasse… [mehr]

Porzellanblume

Filigrane Formen

Ihre Blüten sehen aus, als wären sie gegossen worden: Die Porzellanblume gehörte lange auf jede Fensterbank. Und das hat seinen Grund: "Als Zimmerpflanze war sie im Grunde unverwüstlich", sagt Michael Schwerdtfeger, Kustos des Alten Botanischen Gartens Göttingen. [mehr]

Der Nutzgarten im Januar

Zeit zum Ausruhen und Planen

Im Januar-Nutzgarten wird etwas nicht getan: Schnitt von Obstgehölzen. Der unterbleibt bei Frost. Da es nach ein paar frostfreien Tagen, mit denen der Januar durchaus mal überraschen kann, über Nacht meist wieder friert, lässt man es im Januar am besten ganz. So besteht eine wichtige Empfehlung für… [mehr]

Zapfen

Symbol der Fruchtbarkeit

Zapfen werden gerne als Dekoration in der Adventszeit verwendet: Sie schmücken Gestecke, Kränze und sogar den Weihnachtsbaum. Aber besonders wirken sie dort, wo sie auch wachsen: an den Bäumen. "Gerade im Winter sind die Zapfen besonders schmuck", sagt Fachbuchautor Arne Janssen. [mehr]

Weihnachtsbaum

O Tannenbaum – wie grün bleiben deine Blätter!

Weihnachten ist nichts ohne einen geschmückten Baum im Zimmer. Aber es reicht nicht, dass der Baum gut aussieht - er sollte auch so lange wie möglich frisch bleiben. Einen frischen Baum erkennen Verbraucher an seiner kräftigen Farbe. Die Nadeln sollten gleichmäßig gefärbt sein und keine braunen… [mehr]

Beleuchtung

Stolperfallen lassen sich vermeiden

Wenn es im Winter früh dunkel wird, fällt es besonders auf: Der Hauseingang, der Weg von der Garage zur Tür und der Garten ist oft nicht richtig beleuchtet. Bewohner müssen minutenlang mit dem Schlüssel in den kalten Händen nach dem Schlüsselloch suchen oder sich den finsteren Weg entlang tasten… [mehr]

Zimmerpflanzen

Kältetod im Zimmer

Auch wenn sie hinter dicken Fensterscheiben vom Winter nicht viel mitbekommen, beginnt dann auch für Zimmerpflanzen eine anstrengende Zeit. Die meisten von ihnen stammen aus den Tropen oder Subtropen - damit finden sie in Wohnräumen ganzjährig geeignete Temperaturen. "Doch das Lichtangebot an… [mehr]

Haus & Garten

Tipps rund um den Christbaum

Die Weihnachtsbäume sind schon vor einiger Zeit im Handel eingetroffen: Einen frischen Baum erkennen Verbraucher an seiner kräftigen Farbe. Die Nadeln sollten gleichmäßig gefärbt sein und keine braunen Spitzen haben, erläutert die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände in Berlin. Ein… [mehr]

Haus & Garten

Leuchtendes Strahlen im Winter

Der Winter- jasmin fällt auf. Denn seine gelben Farbtupfen überstrahlen den winterlichen Garten. Mit seiner Blütezeit von Dezember bis April ist er einer der wenigen echten Winterblüher. Aus den Wälder Chinas gelangte der Zierstrauch mit botanischem Namen "Jasminum nudiflorum" im 19. Jahrhundert in… [mehr]

Weihnachtskaktus

Grüße aus dem Regenwald

Der Weihnachtskaktus stammt aus dem brasilianischen Regenwald. Im Orgelgebirge blüht die Pflanze im Juni und Juli - auf der Südhalbkugel bringen diese Monate typisch winterlich kurze Tage und milde bis kühle Temperaturen. In Europa blüht "Schlumbergera" erst ein halbes Jahr später mitten in der… [mehr]

"Working Stations"

Klein, flach und schlank

Flachbildschirme haben die dicken Monitore von einst auf dem Schreibtisch ersetzt. Das hat zur Folge, dass auch die Möbel kleiner werden können. Designer kreieren wahre Raumwunder. Computer, Drucker und andere Bürogeräte werden immer kleiner. Daher brauchen Schreibtische heute nicht mehr so viel… [mehr]

Pflanzen

Auf gelbgrüne Knospen achten

Hat ein Weihnachtsstern im Laden unscheinbare gelbgrüne Knospen zwischen den farbigen Blättern, ist das ein Zeichen für Frische. Außerdem sollten Käufer darauf achten, dass die Pflanze viele gesunde und grüne Blätter unter den farbigen Hochblättern hat. Darauf weist die Vereinigung der europäischen… [mehr]

Der Nutzgarten im Dezember

Das Gartenjahr endet an Weihnachten

Frostfreie Tage nutzt man zuerst, um noch etwa Obstbäume oder Beerenobststräucher zu pflanzen. Treffen bestellte Gehölze ein, bevor die Pflanzplätze für sie hergerichtet sind, werden sie vorübergehend an schattiger, windgeschützter Stelle eingeschlagen. Zur Pflanzung gehören: Pflanzschnitt… [mehr]

Japanische Zierquitte

Hübsch, lecker, reich an Vitamin C

Der Name der Japanischen Zierquitte (Chaenomeles japonica) täuscht gleich doppelt: Weder ist der dekorative Strauch mit unserer Gartenquitte verwandt, noch ist er eine reine Zierpflanze. Wer die asiatische Pflanze kennenlernen möchte, hat jetzt die beste Gelegenheit dazu. Denn im November, Anfang… [mehr]

Amaryllis

Schön (und) unkompliziert

Groß, lang und einfach prächtig – die üppigen Blüten der Amaryllis beeindrucken jedes Jahr aufs Neue mit einer langen Blühdauer. Die floralen Schönheiten lassen sich auch aufziehen. [mehr]

Sämlinge

Huckepack durch die Luft

Wenn alles kahl im Garten wird, findet der Hobbygärtner Überraschungen: Denn in mancher Lücke im Beet haben sich Sämlinge prächtig entwickelt. Das können Wildkräuter sein. Vielleicht haben sich aber auch Vagabunden aus den Blumenbeeten breitgemacht - also solche Pflanzen, die sich immer wieder… [mehr]

Der Ziergarten im Dezember

Jetzt wird es langsam ernst

Der Dezember ist zwar meist nicht der kälteste Monat des Jahres sondern der Januar. Dennoch kann es über Nacht urplötzlich Winter und ernst für kälteempfindliche Gewächse werden. Darum steht an erster Stelle der Schutz solcher Pflanzen. Rosen werden hoch angehäufelt und Fichtengrün oder anderes… [mehr]

Adventsschmuck

Im Nu zum grünen Kranze

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Und das auf einem Adventskranz. Den muss man nicht unbedingt kaufen, sondern kann ihn mit wenig Aufwand selbst binden. Das Schöne daran ist: Man kann seine Größe, Form und die Dekoration darauf auch selbst bestimmen, so dass er gut ins Haus passt. Das Material… [mehr]

 

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Gesundheit & Wellness

Wohlfühlwochen 2013

Alles rund um Sport, Fitness, Ernährung, Wohlfühlen und Wellness. [mehr]

Frankfurter "Grie Soß"

Grüner Donnerstag

Der Gründonnerstag steht vor der Tür: Traditionsgemäß kommen an diesem Tag grüne Lebensmittel auf den Tisch. Dazu passt eine Soße in dieser Farbe, die gut mit Gerichten aus der vegetarischen Küche harmoniert. "Die Grüne Soße ist vorwiegend ein Frühjahrsgericht", sagt Karl Gassen, Inhaber und Chef… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR