DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 23.04.2014

Suchformular
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Handtaschen, Kissenstapel und Bauklötzchen

Am Anfang des Jahres trifft sich die Branche immer in Köln – die Internationale Möbelmesse ist irgendwann vorüber, doch es bleiben oft viele Ideen, die es wert sind, vorgestellt zu werden. Ein paar IMM-Neuheiten im Überblick.

Auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne waren die neuesten Wohntrends zu sehen. Ein paar witzige Ideen tischen wir Ihnen hier auf.

Kissen stapeln

Eins, zwei, nein, drei sind besser: Die Hersteller Fatboy und Richard Lampert stapeln Kissen übereinander. Letzterer Hersteller hat den Beistellhocker "Little Tom" mit eben drei Polstern in verschiedenen Farben neu im Programm. "Baboesjka" von Fatboy sind drei einzelne Kissen, die zusammengebunden sind, und so als Hocker dienen. Kommen Gäste, kann der Gurt gelöst werden.

Kommoden mit Klötzchen

Mancher Designer hat sich beim Entwerfen wohl an sein Lieblingsspielzeug erinnert: Kommoden und Schränke, die aussehen, als wären sie ganz oder teilweise aus Bauklötzchen aufgebaut, haben gleich einige Aussteller auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln vorgestellt. Allen voran Capo d'Opera: Sein Schrank "A beautiful day" in mehreren Farben wirkt, als bestehe er aus vielen kleinen Einzelteilen. Wiemann hat beispielsweise ein weißes Modell mit einer solchen Zierleiste im Angebot.

Treff in der Hausbar

Statt gemeinsam auszugehen, treffen sich die Menschen wieder mehr bei Freunden zu Hause. Diesen Trend glaubt zumindest die Möbelbranche erkannt zu haben - und reagiert darauf. "Die Hausbar ist groß im Kommen. Sie wirkt im Wohnraum wie eine Insel, um Freunde zu treffen", sagt Susanne Knacke vom Hersteller Kare. Dieser und andere Aussteller auf der IMM Cologne präsentierten in diesem Jahr flexible Hausbars. "Die Modelle sind sehr schmal, sie passen also auch in eine Mietwohnung ohne Partykeller", erläutert Knacke. Kares platzsparendes Modell "Lady Rock" hat eine Lederpolsterung im Chesterfield-Stil an der Front. Die "Magic Cube Bar" vom Hersteller Yomei ist ein schicker Schrank in schwarzer Hochglanzoptik. Werden die Türen aufgeklappt, kommt eine Bar mit Fächern für Gläser und Stauraum für Flaschen zum Vorschein.

Garderobe mit Ladestation

Designerin Carmen Stahlbauer denkt praktisch und modern: Das Handy lädt sich über Nacht am besten da auf, wo die Chance am größten ist, dass man es morgens nicht vergisst - in der Garderobe im Hausflur. Stahlbauers Modell "Set" kann daher optional mit einer Dreier-Steckdosenleiste ausgestattet werden, erläutert das Unternehmen Schönbuch.

Licht geht nach Andeutung an

Kein Knopfdruck, nicht einmal eine Berührung mit der Hand ist nötig, um die Lampe "Area" des Unternehmens Dreipuls zu erhellen. Wie das Unternehmen erklärt, müssen die Hände nur andeuten, wo das Licht angehen soll. Sensoren erfassen und setzen das um. Es lassen sich auch nur einzelne Bereiche der Lampe erleuchten.

Tasche als Möbelstück

Eine Handtasche kann ja gar nicht groß genug sein: Mehr als ausreichend Platz hat das Modell "Louis" von Designerin Anne Lorenz für das Unternehmen Maigrau. Es ist ein Aufbewahrungsmöbelstück mit Holzboden und Füßen in Form einer großen Tasche. Der Hersteller schlug auf der IMM Cologne etwa vor, Ersatzdecken und Bettzeug darin zu verstauen. Childwood hat ebenfalls eine Tasche als Stauraum für das Kinderzimmer im Programm.

© Mannheimer Morgen, Samstag, 26.01.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Gesundheit & Wellness

Wohlfühlwochen 2013

Alles rund um Sport, Fitness, Ernährung, Wohlfühlen und Wellness. [mehr]

Erdbeeren & Rhabarber

Süß-saures Duett

Es gibt Gerüche und Geschmacksnoten, die sind so unverkennbar, dass man sie nie mehr vergisst. Das mild-süße Aroma einer Erdbeere zum Beispiel. Oder die prickelnd-säuerliche Note des Rhabarbers. Zusammen sind sie ein perfektes Team. "Rhabarber ist sauer, Erdbeeren sind süß, das ergänzt sich bestens… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR