DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 25.10.2014

Suchformular
 
 

Arbeitswelt

Darauf sollten Einsteiger achten

Die Probezeit nimmt besser niemand auf die leichte Schulter. Rund jeder dritte Mitarbeiter übersteht die ersten Monate nicht, schätzt der Karriereberater Dierk Rommel aus Hamburg. Manche Fehler verzeiht der Arbeitgeber, andere nicht. Falsche Prioritäten: Was im Vorstellungsgespräch besprochen wurde… [mehr]

Medizin

Operateur lässt sich bestimmen

Ein Patient muss vor einer Operation eindeutig erklären, dass er von einem bestimmten Arzt operiert werden will. Legt er das nicht in einem Wahlleistungsvertrag oder in seinen Einverständniserklärungen zur Behandlung ausdrücklich fest, hat er keine Aussicht auf Schadenersatz, wenn er von jemand… [mehr]

Urteil

Wenn Gehalt nicht zusteht

Wer durch einen Computerfehler irrtümlich zu viel Gehalt bekommt, muss das zu viel gezahlte Geld zurückgeben. Das teilt die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins mit. Sie bezieht sich dabei auf ein Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz. Voraussetzung ist, dass Arbeitnehmer… [mehr]

Betrieb

Anspruch auf Altersversorgung

Arbeitnehmer haben grundsätzlich Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung. Das bedeutet, dass der Arbeitgeber auf Wunsch des Arbeitnehmers einen bestimmten Betrag des Bruttolohns als Beitrag für die betriebliche Altersversorgung verwenden muss - sofern dem keine tarifvertraglichen Regeln… [mehr]

Medikamenten-Zuzahlung

Zwei Stichtage für Änderungen

Wie viel Patienten für ein rezeptpflichtiges Arzneimittel zuzahlen müssen, kann sich nicht nur zum Monatsanfang ändern. Neben dem 1. ist auch der 15. eines Monats Stichtag für Änderungen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) hin. Bei rezeptpflichtigen Medikamenten müssen Patienten zehn… [mehr]

Erbe

Schlichten statt streiten

Erben endet oft in Zank. Da kämpft Schwester gegen Bruder, Vater gegen Kinder - und am Ende des Konflikts ist jeder unzufrieden. Es geht auch anders: Mit Hilfe der Mediation kann der Zwist friedlich beigelegt werden. Das spart Zeit und Geld. In Kindertagen schnappte der Bruder seiner kleinen… [mehr]

Lebenshaltung

Kein finanzieller Ausgleich

Trennt sich ein nicht verheiratetes Paar, gibt es grundsätzlich keinen Ausgleich für die laufenden Kosten der Lebenshaltung und Haushaltsführung. Das gilt auch für die Bezahlung eines Kredits, der gemeinsam aufgenommen wurde, den aber nur ein Partner tilgt. Das hat das Oberlandesgericht Hamm… [mehr]

Verbraucher

Forderungen prüfen

Verbraucher sollten Inkasso-Schreiben immer genau prüfen. Statt einer berechtigten Forderung kann es sich um einen Betrugsversuch handeln. Davor warnt die Verbraucherzentrale Sachsen. Derzeit seien Schreiben von vermeintlichen Rechtsanwälten im Umlauf, die unter der angegebenen Adresse nicht… [mehr]

Krankenversicherung

Warnung vor Betrügern

Privat Krankenversicherte sind häufig Ziel von Datensammlern. Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt aktuell vor E-Mails, in denen zu einem Preisvergleich bei Tarifen in der privaten Krankenversicherung aufgefordert wird. Gelockt wird damit, dass in anderen Tarifen viel Geld gespart werden… [mehr]

Ratgeber

Arbeitgeber unter der Lupe

Viele Arbeitgeber werben mit Karrierechancen, Auslandseinsätzen oder flexiblen Arbeitszeiten. Nicht immer stimmen diese Selbstbeschreibungen mit der Realität überein, warnt Karriereberater Dietrich L. Schmich aus Leipzig. Für Bewerber sei das gefährlich: "Es kann im Extremfall meine Berufslaufbahn… [mehr]

Nachlass

Erblasser muss Erben selbst nennen

In einem Testament muss der Erblasser den nachfolgenden Erben selbst bestimmen. Nicht zulässig ist es, diese Entscheidung seinem ersten Erben zu überlassen. Entsprechende Regelungen in einem Testament sind unwirksam, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Hamm, wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht… [mehr]

Verbraucher

Kostenlose Auskunft

Verbraucher haben das Recht, von Behörden Auskunft zu bestimmten Produkten oder Sachverhalten zu verlangen. Geregelt ist dies im Verbraucherinformationsgesetz (VIG), erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Angefordert werden können Auskünfte zu Lebens- und Futtermitteln… [mehr]

Arbeitsvertrag

Recht auf fristlose Kündigung

Arbeitnehmer müssen es nicht akzeptieren, wenn ihnen per Arbeitsvertrag die fristlose Kündigung untersagt werden soll. "Der Arbeitgeber darf sie nicht ausschließen", sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln. Umgekehrt dürfe der Arbeitnehmer einen solchen Ausschluss ebenfalls… [mehr]

Recht

Betrügereien per E-Mail

"Möchten Sie bis zu 350 Euro am Tag nebenbei verdienen? Seriös, bequem von zu Hause aus? Ohne Kosten und Risiko!" Die meisten dürften solche E-Mails gleich in den Papierkorb verschieben. Doch immer wieder finden sich Menschen, die in der Hoffnung auf leicht verdientes Geld antworten. "Wenn das… [mehr]

Urteil

Päckchen auf Kosten des Chefs

Verschicken Arbeitnehmer private Post auf Kosten des Arbeitgebers, kann ihnen eine Kündigung drohen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz. "Emotionale Ausnahmesituation" In dem verhandelten Fall hatte eine… [mehr]

Ratgeber

Hilfe für Lehrlinge

Kämpfen Auszubildende mit einer Lese- und Rechtschreibstörung, sind sie in Prüfungen häufig im Nachteil. Jugendliche können jedoch einen sogenannten Nachteilsausgleich beantragen. Darauf weist der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) hin. Wird er bewilligt, bekommen Auszubildende zum… [mehr]

Verbraucher

Unfallbetrug nachgehen

Für so manchen Verkehrsunfall auf Deutschlands Straßen ist kriminelle Energie die Ursache: Betrüger provozieren Crashs, um von der gegnerischen Versicherung Schadenersatz zu erschleichen. Mit diesem verbreiteten Problem beschäftigt sich die Stiftung Warentest. Wichtigster Ratschlag der… [mehr]

Job

Rechte bei Teilzeit

Arbeiten Teilzeitbeschäftigte auf Abruf, darf der Chef sie nicht einfach spontan einteilen. Er ist vielmehr verpflichtet, ihnen vier Tage vor einem Einsatz Bescheid zu sagen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in dem Ratgeber "Arbeit auf Zeit" hin. [mehr]

Erbe

Fakten rund um das Testament

Wie im Film laufen Testamentseröffnungen selten ab. Meist wird der Letzte Wille nicht von einem Anwalt eröffnet, sondern vom Nachlassgericht. Es wird aktiv, sobald es von einem Todesfall Kenntnis erlangt - üblicherweise vom Standesamt. Antworten auf wichtige Fragen: [mehr]

Steuer

Widerspruch per E-Mail möglich

Nicht immer fällt der Steuerbescheid so aus wie erwartet. Verbraucher müssen den Berechnungen des Finanzamtes aber auch nicht klaglos zustimmen: Wenn der Steuerbescheid zu ganz anderen Ergebnissen kommt, als man selbst errechnet hat, sei man in vielen Fällen mit einem Einspruch gut beraten, erklärt… [mehr]

Sachverständige

Ratgeber zur Pflege

Wer sich bei Fragen zur Pflege unsicher fühlt, kann einen Pflegesachverständigen zurate ziehen. Die speziell ausgebildeten Krankenschwestern und Pfleger kennen sich auch in Rechtsfragen aus. Hilfreich kann der Sachverständige zum Beispiel sein, wenn eine Pflegestufe beantragt werden soll… [mehr]

Bildung

Lehre statt Abschluss

Wer ohne Hauptschulabschluss die Schule verlässt, kann dieses Manko später mit einer Ausbildung beheben. Schließen Jugendliche ihre Lehre erfolgreich ab, wird ihnen der Hauptschulabschluss zuerkannt. Darauf weist die Bundesarbeitsagentur in ihrem Berufswahlmagazin hin. Wer gute Noten hat, kann… [mehr]

Policen

„Ein Muss für Arbeitnehmer“

Wer wegen einer Krankheit dauerhaft nicht mehr arbeiten kann, muss mit herben finanziellen Einbußen rechnen. So erhalten etwa alle, die nach dem 1. Januar 1961 geboren sind, bei Berufsunfähigkeit nur noch eine Erwerbsminderungsrente in Höhe von rund 32 Prozent des letzten Bruttoeinkommens, wenn sie… [mehr]

Vorsorge

Tipps zur Riester-Rente

Die Riester-Rente gilt als sicher. Sparer erhalten neben den Erträgen, die in der gewählten Anlageform anfallen, eine staatliche Grundzulage von bis zu 154 Euro pro Jahr. Für jedes vor 2008 geborene Kind gibt es zusätzlich 185 Euro, für jedes danach geborene Kind 300 Euro. Um diese Zulagen in… [mehr]

Finanzen

Pflegekosten absetzbar

Pflege ist oft teuer. Betroffene können allerdings das Finanzamt an den Kosten beteiligen. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) hin. Pflegekosten zählen grundsätzlich zu den Krankheitskosten. Sie können als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt werden - unabhängig… [mehr]

Rentenversicherung

Kinder haben Anspruch auf Reha

Kinder von Rentenversicherten haben bei bestimmten Krankheiten Anspruch auf eine Rehabilitation. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund hin. Eine Reha kommt etwa bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der inneren Organe und des Bewegungsapparates, aber auch bei neurologischen oder… [mehr]

Recht

Ab wann es „Laubrente“ gibt

Unter Nachbarn löst das Laub mitunter Wutausbrüche aus. Was kann man eigentlich machen, wenn der Garten oder der Balkon von fremden Blüten, Zapfen oder Blättern eingedeckt oder die Regenrinne verstopft wird? Fallen die Blätter, so ist das von Gott gewollt. Sagen zumindest die Juristen gerne. Das… [mehr]

Ratgeber

Als Student richtig versichert

Eine Krankenversicherung ist auch für Studenten gesetzlich vorgeschrieben. Darauf weist der Bund der Versicherten hin. Wenn sie kein eigenes Einkommen haben und die Eltern gesetzlich versichert sind, sind Studenten in der Regel bis zum 25. Geburtstag beitragsfrei über die gesetzliche Krankenkasse… [mehr]

Trennung

Streit ums Haustier

Bei einer Trennung gibt es nicht nur oft Streit um gemeinsame Kinder. Auch Tiere, die während der Ehe gemeinsam angeschafft wurden, sorgen dann mitunter für Ärger. Wer das Tier lautstark ganz für sich allein beansprucht, hat vor Gericht aber schlechte Karten: So sprach das Oberlandesgericht (OLG… [mehr]

Datenschutz

Unseriöse Anrufer

Bei unerwarteten Anrufen von vermeintlichen Behördenvertretern oder Anwälten sollten Verbraucher immer vorsichtig sein. Dahinter könnten geschickt getarnte Werbeanrufe stecken, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Sie weist darauf hin, dass Telefonwerbung ohne vorherige Einwilligung des… [mehr]

 

Artikel

Schwarzer Diamant

Trüffel sind Kult im Vaucluse. Mitte November beginnt in dem südfranzösischen Département die Erntezeit des schwarzen Wintertrüffels. Dann wird die Region in der Provence bis Mitte März zum Mekka für Händler, Küchenchefs und Feinschmecker. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR