DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 03.05.2016

Suchformular
 
 

Aktien

Was für Anleger wichtig ist

Frankfurt. Die Anfänger unter den Privatanlegern stehen häufig mit großen Augen vor den Kennzahlen eines Unternehmens. Nicht immer erschließt sich ihnen sofort, welcher Wert aussagekräftig ist und wie er gedeutet werden muss. Bekannt ist vielen die Dividende, die Gewinnbeteiligung, die an viele… [mehr]

Umfrage

Smartphone statt EC-Karte

Berlin. Das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone ist in Deutschland noch nicht weit verbreitet. Erst knapp ein Drittel der Smartphone-Nutzer (32 Prozent) hat in Geschäften schon einmal kontaktlos mit dem Mobiltelefon bezahlt oder kann sich vorstellen, dies künftig zu tun. Das geht aus einer… [mehr]

Datensicherheit

So ist Online-Banking sicherer

Berlin. Vom heimischen PC aus können Verbraucher viele Bankgeschäfte erledigen: Eine Überweisung tätigen, einen neuen Dauerauftrag einrichten oder einfach nur den Kontostand abrufen - möglich macht das Online-Banking. Nach einer repräsentativen Umfrage des IT-Verbands Bitkom nutzen aktuell rund 73… [mehr]

Versicherungen

Makler muss aufklären

Stuttgart. Schließt ein Versicherungsmakler mit einem Kunden einen Vertrag bei diesem zu Hause ab, läuft das Gespräch unter Umständen etwas legerer ab. Doch auch außerhalb seiner Geschäftsräume gilt: Der Makler muss den Verbraucher - wie auch bei einem Abschluss im Büro - über sein Widerrufsrecht… [mehr]

Fristen

Miete hat drei Werktage Zeit

Berlin. Die Miete muss spätestens bis zum dritten Werktag eines Monats gezahlt werden. Ein Samstag am Monatsanfang zählt dabei aber nicht als Werktag mit. Darauf macht der Deutsche Mieterbund (DMB) aufmerksam. Der Vermieter muss eine Karenzzeit von drei Werktagen für die Zahlung der Miete… [mehr]

Rund ums Geld

„Mobile“ Spartipps: Der fahrbare Untersatz und das Smartphone

"Ich wär so gerne Millionär, dann wär mein Konto niemals leer". Leider ist das oft ein kleiner Wunschtraum. Obwohl das Geld grade in jungen Jahren nicht in Strömen fließt, ist der Verlockung eines eigenen fahrbaren Untersatzes nach bestandener Führerscheinprüfung oder der Neuauflage des Smartphones… [mehr]

Ratgeber

Haushaltsbuch hilft beim Sparen

Berlin. Wer sich fragt, wo eigentlich sein ganzes Geld bleibt, sollte sich einen Überblick über seine Einnahmen und Ausgaben verschaffen. Ein Haushaltsbuch kann das - regelmäßig geführt, entlarvt es möglicherweise überflüssige Ausgaben. Und das heißt natürlich: "Es kann dabei helfen, Sparpotenzial… [mehr]

Beruf

Promotion zahlt sich später oft aus

Dortmund. Wer promoviert hat, ist beim Jobeinstieg manchmal enttäuscht. Obwohl man in der Regel einige Jahre länger an der Hochschule war als Kollegen mit Master oder Bachelor, gibt es beim Einstiegsgehalt je nach Branche nicht immer große Unterschiede. Langfristig zahle sich der Doktortitel jedoch… [mehr]

Bankberatung

„Protokolle mit vielen Phrasen“

Düsseldorf. Kündigt ein Verbraucher seine gut verzinste Rentenversicherung, um sein Geld in ein hochriskantes Investment zu stecken, klingt das nach einer finanziellen Fehlentscheidung. Rät jedoch ein Finanzberater seinen Kunden zu einem solchen Schritt, sprechen Experten von Falschberatung… [mehr]

Sparzinsen

Wechsel des Kontos kann sich lohnen

Frankfurt. Ein Wechsel des Sparkontos kann sich lohnen, aber nur, wenn Verbraucher die Angebote genau vergleichen. Max Herbst von der FMH Finanzberatung rechnet vor: Wer 10 000 Euro zu einem Mini-Zins von 0,05 Prozent auf einem Tagesgeldkonto anlegt, erhält pro Monat nur 0,41 Euro Zinsen. Sucht der… [mehr]

Vermögenswirksame Leistung

Keine Förderung bei Mutterschaftsgeld

Bremen. Mutterschaftsgeld ist kein Arbeitslohn. Daher kann es auch nicht vermögenswirksam angelegt werden. Darauf weist die Arbeitnehmerkammer Bremen in der neuen, kostenlosen Broschüre "Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit" hin. Nach dem Vermögensbildungsgesetz kann nur Arbeitslohn… [mehr]

Sicherheit

Vorsicht beim Geldabheben

Berlin/Düsseldorf. Der Bankkunde tippt seine Geheim-Nummer (PIN) am Geldautomaten ein, gibt den gewünschten Betrag an und nimmt die Scheine aus dem Ausgabeschacht - dann geht er. In aller Regel funktioniert diese Art des Geldabhebens reibungslos. Doch Verbraucher sollten auf der Hut sein. Zwar sind… [mehr]

Finanzen

Mehr netto pro Monat für Eheleute

Berlin. Eheleute und eingetragene Lebenspartner können wählen, welcher Einkommensteuerklasse sie angehören möchten - wenn beide Arbeitnehmer sind. Dabei kann im Monat für die Partner ein höheres Nettogehalt herausspringen. Darauf weist Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler hin und beruft sich… [mehr]

Umfrage

Anleger wählen oft Mischfonds

Frankfurt. Bei Anlegern sind Mischfonds beliebt. In dieser Produktklasse gab es nach Angaben des Fondsverbandes BVI bis Ende Oktober Zuflüsse von rund 33 Milliarden Euro. Das ist mehr als im gesamten Vorjahr: 2014 sammelten Mischfonds insgesamt rund 23 Milliarden Euro ein. Mischfonds sind mit einem… [mehr]

Ratgeber

Absicherung für das Kind

Berlin. Wird ein Kind geboren, ist das für die Eltern häufig eine Umstellung: Plötzlich tragen sie für einen kleinen Menschen die volle Verantwortung. Bei vielen Eltern spielen neben der Freude auch Sorgen um die richtige Absicherung des Nachwuchses eine Rolle. Das haben auch Versicherungen erkannt… [mehr]

Rente

So lässt sich die Rente aufbessern

Berlin. Das Budget vieler Rentner fällt schmal aus. Gründe dafür gibt es genug. "In den letzten Jahren sind größere Rentenerhöhungen ausgeblieben, gleichzeitig aber die, Lebenshaltungs,- Energie- und Gesundheitskosten gestiegen", sagt Birgit Höltgen von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen… [mehr]

Geld

Kennziffern helfen beim Fonds-Kauf

Frankfurt. Wenn Anleger Investmentfonds kaufen, sollten sie sich zunächst über ihre persönlichen Anlageziele, Risikopräferenzen und die Anlagedauer Gedanken machen. Denn viele Anleger investieren in Fonds, die nicht zu ihrer eigenen Risikoeinschätzung passen. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen… [mehr]

Lebensversicherung

Auszahlung nur an Bezugsberechtigten

Hamm. Ein Testament sollte transparent, klar und einfach gestaltet werden. Nur so können unnötige Streitereien zwischen Hinterbliebenen vermieden werden. Manchmal kann es sich lohnen, dafür Vereinbarungen in abgeschlossenen Versicherungsverträgen anzupassen. Ein Beispiel dafür ist die… [mehr]

Finanzen

Wie sich beim Depot sparen lässt

Berlin. Wer sein Geld in Wertpapiere investiert, hofft auf Gewinn. Doch die Depotgebühren knabbern an der Rendite. Beim Verwahren und Verwalten von Aktien und anderen Papieren lassen sich Kosten sparen. Das zählt vor allem für Kleinanleger. "Je geringer die Anlagesumme, desto stärker beeinflusst… [mehr]

Riester-Sparen

Rechtzeitig um Zulagen kümmern

Berlin. Riester-Sparen gehört für viele Bürger zu einem festen Bestandteil der Altersvorsorge. In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Verträge auf über 16 Millionen gestiegen und hat sich damit in diesem Zeitraum verdreifacht. Doch viele Sparer schöpfen die staatliche Förderung nicht aus… [mehr]

Lebensversicherungen

Kosten kaum vergleichbar

Hamburg. Das Ziel war mehr Transparenz für Versicherte: Doch das Lebensversicherungsreformgesetz hilft den Verbrauchern beim Kostenvergleich kaum. Denn die Versicherer berechnen die Effektivkostenquote unterschiedlich. Das ist das Ergebnis einer Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg. Sie… [mehr]

Riester-Sparen

Staat fördert Berufseinsteiger

Frankfurt. Berufsanfänger unter 25 Jahre erhalten beim Sparen vom Staat einen Bonus. Das soll ihnen einen Vermögensaufbau auch bei geringem Einkommen ermöglichen. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Beim Abschluss eines Riestervertrages erhalten… [mehr]

Ratgeber

Als Student günstig Auto fahren

Berlin/München. Die Brieftasche von Studenten quillt selten über. Das Budget für ein Auto hat nicht jeder. Dabei halten junge Erwachsene viel von Autos: 89 Prozent der Bundesbürger zwischen 18 und 24 Jahren mögen die Freiheit am Steuer, wie eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag der Allianz… [mehr]

Steuerbescheid

Einspruch kann sich lohnen

Berlin. Ein Einspruch gegen den Steuerbescheid kann sich lohnen. Allein 2014 wurden von den rund 4,2 Millionen bearbeiteten Einsprüchen gegen Steuerbescheide in rund 68 Prozent der Fälle zugunsten der Steuerpflichtigen entschieden, wie eine Statistik des Bundesfinanzministeriums zeigt. "Die Zahlen… [mehr]

Haftpflicht

Police zahlt nicht für verliehene Räder

Hamburg. Schnell mal das Fahrrad verleihen? Unter Freunden ist das in der Regel kein Problem. Doch Vorsicht: Geht das Fahrrad kaputt oder es wird gestohlen, bleibt man unter Umständen auf dem Schaden sitzen. "Die Haftpflichtversicherung greift in diesem Fall nicht", erklärt Bianca Boss vom Bund der… [mehr]

Altersvorsorge

Garantiezins als Auslaufmodell

München. Die klassische Lebensversicherung mit einem lebenslangen Garantiezins stirbt aus. Seit Jahrzehnten ist sie ein Liebling der Deutschen für die Altersvorsorge, weil sie feste Zinsen über die gesamte Laufzeit garantiert. In Zeiten der Mini-Zinsen werden die lebenslangen Versprechen aber für… [mehr]

Ausbildung

Policen gut auswählen

Hamburg. Zum Ausbildungsstart herrscht oft Hochkonjunktur für Versicherungsvertreter. Auszubildende sollten sich aber nicht die erstbeste Versicherung aufschwatzen lassen, rät der Bund der Versicherten (BdV). Denn nicht jeder Vertrag ist wirklich sinnvoll. Zudem sind Auszubildende in vielen Fällen… [mehr]

Tourismus

Landeswährung dem Euro vorziehen

Berlin. Urlauber sollten in Nicht-Euro-Ländern besser in Landeswährung ohne Umrechnung in Euro zahlen. In diesem Fall ist die lokale Bank gezwungen, dieses der Heimatbank genau so zu melden, erklärt der Bundesverband deutscher Banken. Das heißt: Die Hausbank rechnet zu dem mit dem Kunden… [mehr]

Familie

Verträge müssen eindeutig sein

Berlin. Bei Verträgen zwischen Familienangehörigen ist das Finanzamt sehr genau. Grund für die Skepsis sind die Gestaltungsmöglichkeiten, die bei solchen Verträgen entstehen können. "Solche Möglichkeiten ergeben sich zum Beispiel im Bereich von Arbeitsverträgen, Mietverträgen und Darlehensverträgen… [mehr]

Umfrage

Viele können nicht aufs Alter sparen

Berlin. Viele Bundesbürger haben nicht genug übrig für ihre private Altersvorsorge. Das zeigt eine repräsentative Allensbach-Umfrage für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Danach können 15 Prozent der Befragten derzeit überhaupt nicht finanziell für ihr Alter vorsorgen… [mehr]

 

Artikel

Kohlrabi nicht zu tief einpflanzen

Ob als gesunder Snack oder als Gemüsebeilage: Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes) ist ein Klassiker der deutschen Küche. Ab April wird es Zeit, Jungpflanzen zu setzen. Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin rät, die Wurzelballen der Pflänzchen nicht zu tief zu pflanzen… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR