DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Donnerstag, 28.08.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Region Odenwald-Tauber: Große Dankbarkeit für die eingegangenen Spenden der Hilfsaktion der katholischen Frauengemeinschaften

11 624 Euro für Rumänien und Sarajevo

Große Freude in einem Kinderheim in Temesvar über gespendete Lebensmittel, Milchpulver, Stoffwindeln und Pflegemittel. In der Mitte F. Rösch vom Verein Oradea, die die Hilfstransporte begleitete.

© FN

Odenwald-Tauber. Über dringend benötigte Lebensmittel, Milchpulver, Pflegemittel und Stoffwindeln freuten sich Pflegerinnen und Kinder einesKinderheimes in Temesvar.

Altenheim saniert

Eine wichtige Station der von Verein Oradea in Villingen organisierten Hilfstransporte ist auch das sanierte Altenheim "Christiana" in Brasov, das weiter ausgebaut werden soll.

Unter anderem wird auch regelmäßig eine Ärztin in Brunesti versorgt, die nicht nur medizinische Hilfe, sondern auch Lebensmittel und Kleidung für ihre notleidenden Patienten in fünf völlig verarmten Dörfern entgegennimmt.

Diese persönlichen und dauerhaften Kontakte gewährleisten, dass die Spenden der Frauengemeinschaften aus der Region auch wirklich bei den Bedürftigen ankommen.

Mit der Linderung der dringendsten Not sind natürlich auch Bemühungen verbunden, auf lange Sicht wirkliche Verbesserungen zu bewirken. F. Rösch, die vielen kfd-Frauen noch von ihrer früheren Arbeit im Diözesanvorstand bekannt ist, schreibt: " Sie können sich gar nicht vorstellen, wie glücklich mich Ihre Hilfe gemacht hat, zumal es bis vor kurzem nicht sicher war, ob unser Spendengeld zur Finanzierung der vier großen Lkw mit Hilfsgütern für Kinderheime und Straßenkinderprojekte in Rumänien ausreichen würde. Ohne die großzügige Spendenbereitschaft Ihrer Frauen hätten wir es nicht geschafft."

Von den Franziskanerpatern aus Sarajevo kam ein Dankensbrief mit folgenden Zeilen:

"Unsere Organisation "St. Antoniusbrot" versucht durch verschiedene Projekte wenigstens eine bisschen das Leiden derjenigen, die uns anvertraut sind, zu lindern. Sehr viele Menschen hungern, deshalb verteilen wir täglich über 1000 warme Mahlzeiten." Die Geldspenden der Frauen der Region Odenwald-Tauber gehen zweckgebunden an diese Suppenküchen in Sarajevo.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

15°

Das Wetter am 28.8.2014 in Mannheim: wolkig
MIN. 12°
MAX. 25°
 
 
 

Lebensmittelsicherheit

Viele Verstöße, wenig Gravierendes

Die städtische Lebensmittelüberwachung hat im vergangenen Jahr in rund 55 Prozent der kontrollierten Betriebe Beanstandungen feststellt. Das berichtete die Behörde auf einer Pressekonferenz. Knapp 3900 Betriebe bekamen im Jahr 2013 Besuch von den Lebensmittelkontrolleuren. [mehr]

Soziales

Infos und Hilfe für Betroffene

Lampertheim. Das Programm steht, die Vorbereitungen gehen in den Endspurt: Vom 17. September bis 6. Oktober gibt es eine Neuauflage der Lampertheimer Demenzwochen - mit Theater, Vorträgen und Mitmachangeboten für Demenzkranke, ihre Angehörigen und alle Interessierten. [mehr]

BA

Freizeit

Die Region lockt: Ziele für den Rest der Ferien

Wie wäre es mit einem Ausflug in die nähere Umgebung, bevor die Schule wieder anfängt? Der Bergsträßer Anzeiger hat zur Anregung ein Programm für die nächsten elf Tage zusammengestellt. [mehr]

SZ

Aufzug-Ausfall

Mit Muskelkraft Technik ersetzt

Wie sehr wir alle von der Technik abhängen, merken wir immer dann, wenn diese ihren Dienst verweigert. Streikende Fernbedienungen oder schlechte Internetverbindungen mögen lästig sein, doch es gibt auch Ausfälle, die echte Probleme aufwerfen - wie in der vergangenen Woche in der "Seniorenvilla am… [mehr]

FN

28. August ist „Tag der Russlanddeutschen“

„Man kann viele Heimaten haben“

Buchen. Die 83-jährige Ida Schaub wurde in Alt-Mannheim geboren, in der Nähe von Straßburg, Speyer und Worms. Die Heimat ihrer Jugend liegt allerdings nicht in der Metropolregion Rhein-Neckar, sondern rund 2000 Kilometer weg von hier im Süden der Ukraine. Dort lebte sie in der Nähe von Odessa am… [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR