DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 28.03.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Finanzamt Mosbach: Oberamtsrat scheidet aus / Auch in freier Wirtschaft gearbeitet

Andreas Trummer in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Oberamtsrat Andreas Trummer (Zweiter von links) beim Finanzamt Mosbach in den Ruhestand verabschiedet.

© Weniger

Mosbach. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Oberamtsrat Andreas Trummer beim Finanzamt Mosbach in den Ruhestand verabschiedet. Dabei lies der Finanzamtsvorsteher, Leitender Regierungsdirektor Werner-Willi Pfisterer, dessen beruflichen Werdegang Revue passieren. Trummer hat in seinem aktiven Berufsleben die freie Wirtschaft ebenso kennengelernt wie den Berufsalltag im Dienst der Verwaltung, insbesondere der Finanzverwaltung von Baden-Württemberg. Immer wieder war er bereit zu Veränderungen und stellte sich dabei den vielfältigen neuen Herausforderungen.

1968 begann Andreas Trummer eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann. Er arbeitete bis Anfang 1972 in der Buchhaltung eines Mosbacher Getränkevertriebes. Nach dem Wehrdienst wechselte er die Firma und als Einkaufssachbearbeiter auch das Betätigungsfeld. 1975 wurde er Verwaltungsangestellter der Stadt Gundelsheim.

Von 1975 bis 1977 besuchte Trummer die Abendrealschule in Mosbach, wo er mit einer hervorragenden Leistung die Mittlere Reife ablegte. Danach erwarb er an der Fachhochschule Heilbronn die Fachhochschulreife. Im Jahre 1979 wechselte er von der Kommunalverwaltung zur Landesverwaltung und begann am 3. September 1979 seine Ausbildung im gehobenen Dienst beim Finanzamt Mosbach, die er 1982 erfolgreich abschloss.

Nach einem kurzen "Gastspiel" auf einer Veranlagungsstelle begann er 1982 beim Finanzamt Mannheim-Neckarstadt seine Ausbildung für die Amtsbetriebsprüfung und 1983 beim Finanzamt Mosbach die Ausbildung zum Betriebsprüfer. Nicht zuletzt dank seines Fleißes, seines Könnens und großes Wissen und seiner kollegialen Art war er als Prüfer geachtet und als Kollege geschätzt.

Weitere Stationen in seiner beruflichen Laufbahn waren 2006 der Einsatz als Konzernbetriebsprüfer und 2009 die Ernennung zum Oberamtsrat als Lohn für sein überaus erfolgreiches und engagiertes Arbeiten beim Finanzamt Mosbach. Nach einer schweren Erkrankung im Jahre 2011 konnte Andreas Trummer seinen Beruf dann nicht mehr ausüben.

Worte der Zuversicht wie des Mutes und viele guten Wünsche für den Ruhestand gab es am Ende der Feier von Amtsvorsteher Pfisterer, Sachgebietsleiter Roland Zimmermann und Personalrat Frank Sommer . We

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Schriesheim

„Die Vorverlegung der Krönung hat sich bewährt“

Wieder ist ein Mathaisemarkt vorbei. Es war ein schönes Fest, das sieht auch Bürgermeister Hansjörg Höfer so. Trotzdem gibt es Verbesserungsbedarf, wie er im Gespräch mit dem "MM" erklärte. Wie fällt Ihre Bilanz des Mathaisemarkts aus? Hansjörg Höfer: Sehr positiv: Die Besucherzahl von 123 000 war… [mehr]

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 18 Uhr

10°

Das Wetter am 28.3.2015 in Mannheim: leichter Regen
MIN. 3°
MAX. 14°
 
 
 

Termine

Ausblick 2015

OB-Wahl in Mannheim, die dritte Ausgabe von "Rock'n'Heim", Jubiläum der BASF - das Jahr 2015 verspricht spannend zu werden. Ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres in der Region. [mehr]

Bombenfund in Mannheim (mit Fotostrecke)

Evakuierung in der Otto-Beck-Straße

Arbeiter haben bei Ausgrabungsarbeiten auf einem Firmengelände in der Otto-Beck-Straße 32 bis 34 gestern kurz vor 16 Uhr eine Bombe gefunden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden… [mehr]

Kriminalstatistik

Zahl der Fahrraddiebstähle sinkt weiter

Viernheim. Das Polizeipräsidium Südhessen vermeldet ein Rekordtief bei der Zahl der Straftaten, und die Direktion Bergstraße betont, dass sie die Aufklärungsquote weiter steigern konnte. Ähnlich positiv fällt die Bilanz von Thomas Bauer, Leiter der Polizeistation Lampertheim-Viernheim, für das Jahr… [mehr]

BA

Bergtierpark

Aus dem Winterschlaf erwacht

Erlenbach. Es sind vor allem die vielen Junge, die zurzeit die Herzen der Besucher höher schlagen lassen. So waren die etwa 35 niedlichen Tierbabys, die in diesem Jahr bereits auf die Welt gekommen sind, am Donnerstag die kleinen Stars beim traditionellen Frühjahrsrundgang durch den Erlenbacher… [mehr]

SZ

Flugzeugabsturz

„Ich bin völlig fassungslos“

Aufatmen in der Rennstadt: Entgegen Vermutungen der Bild-Zeitung und in Online-Foren saß der Hockenheimer Opernsänger Jochen Schmeckenbecher (47) nicht in der Germanwings-Maschine, die am Dienstag auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf in den südfranzösischen Alpen abstürzte. "Ich war Gott sei… [mehr]

FN

FN-Forum

Die Frage nach dem „Sterben in Würde“

Buchen. Der Tod gehört zum Leben. Doch der Wunsch, nach einem langen und erfüllten Dasein friedlich und ohne Schmerzen einzuschlafen, geht leider nicht für alle Menschen in Erfüllung. "Sterbehilfe oder Sterbebegleitung?" - unter diesem Titel steht das FN-Forum der Fränkischen Nachrichten am… [mehr]

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR