DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Teenager retten die Welt

In dieser Woche starten acht Filme, darunter drei gleich Komödien

"Power Rangers"

Rückkehr der jugendlichen Helden. Die "Power Rangers" sind eine Gruppe von Jugendlichen mit Superkräften. Sie beschützen die Welt vor dem Bösen. Die Abenteuer der "Power Rangers" waren in den USA erstmals 1993 als Serie beim TV-Sender Fox gezeigt worden und hatten sich unter Teenagern weltweit rasch zum Kult entwickelt. Nun kommt ein neuer Kinofilm mit den fünf Teenager-Helden in die Kinos. Ihr Abenteuer beginnt, als zwei von ihnen auf scheinbar alte Fossilien stoßen. Tatsächlich aber erwecken sie so eine außerirdische Macht, die die Menschheit auslöschen will. Wie gut, dass die fünf Jugendlichen plötzlich Superkräfte besitzen. (115 Min.)

"LIFE"

Science-Fiction-Horror. Jubel auf der internationalen Raumstation: Die Crew (darunter Jake Gyllenhaal, Ryan Reynolds und Rebecca Ferguson) hat erstmalig eine Sonde mit Proben vom Mars zurückgeholt. An Bord ist eine Lebensform, die sehr schnell wächst. Die Astronauten begreifen auf ihrer Rückreise, dass sie damit nicht heimkönnen - denn dieser Organismus könnte sämtliches Leben auf der Erde auslöschen, so wie sie einst alles übrige Leben auf dem Mars ausgelöscht hat. Also sagen die Raumfahrer der Lebensform den Kampf an. Aber sie haben nicht mit dem Überlebensinstinkt des fremden Wesens gerechnet. (103 Min., ab 12 Jahre)

"Lommbock"

Fortsetzung von Kiffer-Komödie. 15 Jahre nach der Kultkomödie "Lammbock" lebt Kai (Moritz Bleibtreu) jetzt mehr schlecht als recht mit Ehefrau Sabine (Mavie Hörbiger) und dem stark pubertierender Sohn Jonathan (Louis Hofmann) zusammen. Kai ist immer noch ein unverbesserlicher Kiffer und liebenswerter Quatschkopf, während sein Kumpel Stefan (Lucas Gregorowicz) das Weite gesucht hat. Jetzt kehrt der Anwalt kurz vor seiner Hochzeit in Dubai mit der Geschäftsfrau Yasemin (Melanie Winiger) nach Hause zurück, und die beiden Kumpels feiern ein Wiedersehen mit reichlich Joints. (91 Min., ab 12 Jahre)

"Die Jones - Spione von nebenan"

Überdrehte Komödie. Die Eheleute Jeff und Karen Gaffney (Isla Fisher und Zach Galifianakis) führen ein spießiges und geordnetes Leben in ihrem neu gekauften Haus in einer amerikanischen Kleinstadt. Eigentlich ist alles gut, würde nebenan nicht das unverschämt attraktive und erfolgreiche Ehepaar Jones (Jon Hamm und Gal Gadot) leben. Die beiden können einfach alles. Das erweckt bei den Gaffneys zunächst Neid und schließlich Misstrauen - nicht unberechtigt: Die Jones entpuppen sich als Top-Spione der Regierung, natürlich in geheimer Mission. (106 Min., ab 12 Jahre)

"Der Hund begraben"

Schwarze Komödie. Hans (Justus von Dohnányi) fühlt sich überflüssig, seit er nicht mehr arbeitet. Doch auf seine Frau Yvonne (Juliane Köhler) kann er nur bedingt zählen. Denn die hat sich Hals über Kopf verliebt, in einen streunenden Hund. Hans platzt vor Eifersucht, hat er doch das Gefühl, mit dem treublickenden Hund einfach nicht mithalten zu können. Als das Tier verschwindet, scheint das Problem gelöst. Doch plötzlich taucht ein seltsamer Typ (Georg Friedrich) auf, der sich ins Familienleben drängt und Yvonne zu allem Überfluss den Kopf zu verdrehen scheint. (86 Min., ab 12 Jahre)

"Rammstein: Paris"

Brachiales Musik-Kino. Bei der "Made in Germany"-Tour (2011/2012) von Rammstein wurden zwei Auftritte der Band in Paris gefilmt und das Material zu einem 98 Minute langen Konzertfilm zusammengeschnitten. Er ist an nur drei Tagen (23., 24., und 29. März) in rund 300 Kinos in Deutschland zu sehen. In rasanter Schnittfolge aus Nah- und Distanzaufnahmen vermittelt der Film, warum die Konzerte von Rammstein für viele Fans ein Faszinosum sind: brachialer Rock, hemmungslose Ausschweifungen und dazu Pyrotechnik, mit Flammenwerfen und Spezialeffekten, die auch manchem Actionfilm Ehre machen würde - und das auf einer Konzertbühne.

Gezeigt werden 16 Songs von den Anfangsjahren der Band bis zum bislang letzten Studioalbum. (98 Min., ab 16 Jahre)

"Storm und der verbotene Brief"

Familienfilm zum Luther-Jahr. Im mittelalterlichen Antwerpen wird ein kleiner, gerade zwölf Jahre alter Junge in ein aufregendes Abenteuer verstrickt. Es geht um eine Druckplatte mit einem konspirativen Brief Martin Luthers. Nach der Verhaftung seines Vaters ist es an Storm, so der Name des Jungen, diese Platte zu retten und an einen sicheren Ort zu bringen. Der Sohn des Buchdruckers begibt sich auf eine anstrengende Flucht quer durch Antwerpen - die Gegner Luthers und seiner Gedanken stets an seinen Fersen. Hilfe erhält Storm ausgerechnet von einem Waisenmädchen. (105 Min., ohne Altersbeschränkung)

"Der Himmel wird warten"

Drama um radikalisierte Teenager. Erzählt wird anhand zweier Geschichten von Radikalisierungs-Mechanismen im 21. Jahrhundert. Da ist zum einen Mélanie, ein scheinbar ganz normaler Teenager mit gutem Verhältnis zu seiner Mutter. Eines Tages aber lernt die junge Frau im Internet einen islamistischen Fanatiker kennen und auch Melanie beginnt, sich zu radikalisieren.

Sylvie, Mélanies Mutter, macht sich schließlich auf nach Syrien, um ihre Tochter zu suchen. Auch Sonia, erst 17 Jahre alt, findet Gefallen an radikalem Gedankengut. Und ist eines Tages sogar dazu bereit, im Namen des Dschihad einen Anschlag in ihrer Heimat zu begehen. (105 Min., ab 12 Jahre) dpa

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 21.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 24.3.2017 in Bensheim: wolkig
    MIN. 5°
    MAX. 14°
     

    Service

    Veranstaltungs-Kalender

    Lust auf Ausstellungen, Schauspiel und Konzerte? Hier gibt es unsere Übersicht über alles,was in Sachen Kultur und Freizeit in der Region so los ist - sortiert nach Veranstaltungsort, Datum oder Stadt. [mehr]

    Movie-Finder

    Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

     
     
     

    Straßenverkehr

    Schwerer Unfall bei Hüttenfeld

    Bergstraße. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Heppenheim und Lampertheim-Hüttenfeld ist der Bereich seit etwa 13 Uhr voll gesperrt. Die Absperrmaßnahmen dauern noch an. [mehr]

    Debatte um das Haus am Markt

    In der Bensheimer Stadtverordnetenversammlung ist am Donnerstag erneut über das Haus am Markt diskutiert worden. Das Ergebnis der Debatte überraschte allerdings nicht. [mehr]

    Diözese Würzburg

    Acht Vorwürfe gingen 2016/17 ein

    Würzburg. Nach siebenjähriger Tätigkeit als Missbrauchsbeauftragter in der Diözese Würzburg hat Professor Dr. Klaus Laubenthal letztmals seine Jahresbilanz vorgelegt. Am Montag teilte er Generalvikar Thomas Keßler die ihm im Zeitraum 2016/2017 übermittelten Vorwürfe mit. Keßler dankte Laubenthal… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Freizeit:

    Hans-Joachim Holdefehr

    06251/1008-82

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-freizeit@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Nach dem Terroranschlag in London

    Schock, Trauer und Trotz

    Einen Tag nach dem Anschlag versuchen die Briten, ihren Alltag wie gewohnt zu leben. Weitermachen und sich nicht einschüchtern lassen, lautet das Motto. Dennoch ist die Anspannung unter den Menschen groß. Die Terrorattacke hat London mitten ins Herz getroffen. [mehr]

    „Babys 2016“

    Spende für Naturkindergarten in Lorsch

    Bergstraße. Wenn das mal kein Timing ist: Der Naturkindergarten in Lorsch, der am heutigen Mittwoch (15.) seine Türen öffnete, durfte sich am Montag über eine großzügige Spende aus der Mitmach-Aktion "Babys 2016" des Bergsträßer Anzeigers freuen. Als Sponsor des Projekts überreichte die Sparkasse… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR