DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 02.09.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Politischer Aschermittwoch: Landtagspräsident Norbert Kartmann verzichtet auf markige Worte

Ein Aufruf zu mehr Geschlossenheit

Landtagspräsident Norbert Kartmann sprach beim politischen Aschermittwoch des Bensheimer CDU-Stadtverbands.

© Funck

Bensheim. Beim politischen Aschermittwoch des CDU-Stadtverbands präsentierte sich der hessische Landtagspräsident zahm und versöhnlich. Ob es an seiner amtlichen Neutralität lag, dass Norbert Kartmann in Bensheim auf die anlassbezogenen markigen Worte verzichtet hat? Oder vielleicht eher am Thema?

Im Walderdorffer Hof sprach der Mann aus dem Wetteraukreis über das, "worauf es in unserem Land ankommt". Im geschichtsträchtigsten Haus am Platz begann Kartmann mit einem Witz. Dem Datum geschuldet. Eine Pointe über den Knast in seiner politischen Heimat Butzbach. Als die Heringshappen christdemokratisch verdaut wurden, rief der 64-Jährige seine Landsleute zu mehr Geschlossenheit auf: "Wir brauchen mehr sozialen Kitt."

Dieser Zusammenhalt sei ein gesellschaftlicher Wert und nur durch eine "kluge Streitkultur" in der politischen Debatte möglich, die trotz aller parteilicher Kontraste auch öffentlich anerkannt werden müsse. Damit sprach Kartmann einer Rehabilitierung der politischen Glaubwürdigkeit das Wort. Politik sei kein abgekartetes Spiel und in der Realität sehr viel komplizierter, als dies oft nach außen dargestellt werde.

Das Plädoyer des Landtagspräsidenten traf auch die eigenen Reihen: "Die CDU hat mir immer dann am besten gefallen, wenn sie geschlossen aufgetreten ist." Wer internen Streit und Lagerbildung hinnehme, brauche sich über eine prompte Quittung des Wählers nicht zu wundern. Dafür gab es beinahe Beifall in der Gastwirtschaft.

Selbst gemachte Luxusprobleme

Unter den zahlreichen Gästen waren Christdemokraten aus dem gesamten Kreisgebiet, darunter der Landtagsabgeordnete Peter Stephan, Kreistagsvorsitzender Werner Breitwieser und der Europapolitiker Carl Otto Lenz. Für den Landeschef der Senioren-Union und Vize des Evangelischen Arbeitskreises im Bund weine Deutschland aktuell zu sehr über selbst gemachte Luxusprobleme. In einer wirtschaftlich angenehmen Lage sei dies nicht verwunderlich, doch dürfe dadurch nicht der Blick auf die wirklichen Probleme getrübt werden.

Als Beispiele nannte Norbert Kartmann die Situation der Senioren auf dem Land und die steigenden Wohnungspreise in den Städten. Zur Energiewende sagte der erfahrene Kommunalpolitiker, dass Deutschland nicht weiterhin gegen eine Mehrheit in der Bevölkerung auf Kernkraft setzen könne. Allein dadurch sei der Ausstieg gerechtfertigt.

Es gehe nicht um politische Willkür, sondern um den Willen der Gemeinschaft. Wer diesen ignoriere, bleibe taub für die Belange der Bevölkerung. Einen "gemeinsamen Geist" beschwörte der Redner auch in puncto Haushaltssanierung. Er sei gespannt, ob und wie es die Kommunen und Landkreise in den kommenden Jahren schaffen werden, mit angezogener Schuldenbremse Kommunalpolitik zu machen.

Bei der Finanzierung von lokalen Projekten müsse man Prioritäten setzen. Das Wörtchen "Nein" werde man in Zukunft öfters hören. Dass es in einem solchen Rahmen schwierig ist, die von ihm selbst geforderte positive kollektive Stimmung zu schüren, brauchte der Gast aus Mittelhessen nicht extra zu betonen. tr

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bensheim

    Bensheim - Prognose für 0 Uhr

    11°

    Das Wetter am 2.9.2014 in Bensheim: leicht bewölkt
    MIN. 10°
    MAX. 22°
     

    Bensheim

    Die Heimat des Brauchtums

    Sie gehören zu Bensheim wie die Mittelbrücke oder der Marktplatz – die zahlreichen Adelshöfe in der Innenstadt. Rodenstein, Dalberg, Wambolt, Hoheneck und Walderdorff: All das sind klangvolle Namen früherer Adelsfamilien, nach denen die herrschaftlichen Anwesen einst benannt wurden. Heute in… [mehr]

    Festgelände wird wieder zum Bolzplatz

    Bensheim. Der Kassensturz steht zwar noch aus, aber ansonsten ist der Hessentag Geschichte. Zwei Monate nach dem Landesfest werden zurzeit die letzten größeren Veranstaltungsflächen wieder auf Vordermann gebracht. Deutlich sichtbar wird das vor allem am Berliner Ring. Auf dem Areal des Sportparks… [mehr]

    Umfrage

    Bergsträßer vermeiden Stress - und essen gut

    Bergstraße. Die Hessen kehren fit aus ihrem Sommerurlaub zurück. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK hat die Bevölkerung unseres Bundeslandes sich in diesem Sommer ausgezeichnet vom Arbeitsstress erholt. [mehr]

     
     

    Porträt

    Farbiges Rauschen im Atelier

    Weinheim. Das Haus, in dem das Künstlerehepaar Sommer-Meyer wohnt, hat sich über die Jahre seine eigenwillige Schönheit erhalten. Das Treppenhaus ist weiß gestrichen und die großen farbigen Bilder an den Wänden unterstreichen das nicht alltägliche Flair. Eigentlich gibt es hier schon genug zu sehen. [mehr]

    BI Unser alter Brunnen

    Bürgerbegehren: Über 500 haben unterschrieben

    Zwingenberg. Exakt 5213 Zwingenberger und Rodauer waren bei der Kommunalwahl am 27. März 2011 stimmberechtigt - an diesem Wert orientiert sich das sogenannte "Einleitungsquorum" für ein Bürgerbegehren: Soll es gelingen, müssen die Aktivisten der Bürgerinitiative "Unser alter Brunnen", die zurzeit… [mehr]

    Innenstadt

    Live aus Lorsch ins ganze Land

    Lorsch. Großes Spektakel gestern auf dem Benediktinerplatz: Der Hessische Rundfunk sendete aus Lorsch, und zwar live. Mit einem Team von fast 50 Mitarbeitern waren die Frankfurter in die Klosterstadt gereist. Orkanartigen Beifall eingeübt Die Fernsehmacher betrieben einigen Aufwand, um Lorsch… [mehr]

    Schleifweg

    Weiter Streit um die Müllabfuhr

    Heppenheim. Der Beitrag in der "Hessenschau" ist gelaufen (am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr), die Diskussion um die Müllentsorgung am Schleif- und am Hermann-Löns-Weg in Heppenheim geht weiter. Gemeldet hat sich gestern Nachmittag der Kreisbeigeordnete Mathias Schimpf (Grüne), und der machte… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Bensheim:

    Dirk Rosenberger

    06251/1008-42

    Barbara Cimander

    06251/1008-49

    Annette Kunz

    06251/1008-48

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-bensheim@bergstraesser-anzeiger.de

    Region Bergstraße

    Süchtig nach Nadelstichen

    Sie tut anderen Menschen weh – und die lassen das auch noch freiwillig über sich ergehen. Yasmin Wehnert ist Tätowiererin und hat selbst etliche der bunten Bilder auf der Haut. Seit 2006 hat die 34-Jährige auch ein eigenes Studio am Heppenheimer Bahnhof. [mehr]

    Region Bergstraße

    Bergsträßer Jazz-Festival mit Dirik Schilgen und Band in Lorsch

    Bergstraße/Lorsch. Zum vorletzten Konzerttermin in diesem Jahr macht das Bergsträßer Jazz-Festival am 21. September (Sonntag) Station in Lorsch: Ab 19 Uhr ist dann die Formation JazzGrooves um den Heidelberger Schlagzeuger Dirik Schilgen im Theater Sapperlot zu hören. Die fünf hervorragenden… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    BA-Frauenakademie

    Frauen heute: Fit, kreativ, selbstbewusst

    Bergstraße. Die BA-Frauenakademie geht im Herbst 2014 bereits in die neunte Runde: Seit dem Herbst/Winter-Semester 2010 hat sich die Veranstaltungsreihe ihren festen Platz in den Programmheften von Kvhs Bergstraße und Vhs Bensheim erobert. In Kooperation mit den beiden Volkshochschulen hat der… [mehr]

    Rund 600 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bensheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR