DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 31.01.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bildung: 27 Mädchen und Jungen eingeschult:

Melibokusschule jetzt mit kleinen Klassen

Zwingenberg. Veränderte rechtliche Rahmenbedingungen sowie der Zuzug eines Kindes im richtigen Alter haben in diesem Jahr dazu geführt, dass auch die Zwingenberger Melibokusschule kleine erste Klassen erhalten hat. Am Dienstagvormittag wurden im ältesten Bergstraßenstädtchen 57 Mädchen und Buben als Grundschüler willkommen geheißen, sie werden in drei Klassen mit jeweils 19 Kindern unterrichtet (wir berichteten bereits in unserer gestrigen Ausgabe mit einem Bild auf den Seiten "Region").

Das war im vergangenen Jahr noch ganz anderes gewesen: Mit damals 55 Schülern und einem sogenannten "Teiler" von 25 Kindern plus zehn Prozent - also gerundet 28 Kindern - durfte erst ab dem 29. Kind eine neue Klasse eröffnet werden. Die Folge in 2008: Zwei große Klassen.

Mittlerweile haben sich die vom Kultusministerium des Landes Hessen gemachten Vorgaben jedoch geändert. Der "Teiler" liegt bei 25 Kindern, das ergibt bei 57 einzuschulenden Mädchen und Buben drei erste Klassen. Tröstlich für die Erstklässler aus dem vergangenen Jahr: Sie profitieren jetzt ebenfalls von der aktuellen Regelung, auch sie werden im zweiten Schuljahr in drei Klassen unterrichtet.

"Feuer entzünden"

Nach einem ökumenischen Gottesdienst, der in der Bergkirche vom evangelischen Pfarrer Bernhard Dienst und der katholischen Gemeindereferentin Claudia Flath gestaltet wurde, begrüßten Schüler der Grundschule in der Melibokushalle ihre neuen "Kollegen" mit Beiträgen der Chöre und der Theater AG.

Begleitet wurden die "Neuen" dabei nicht nur von ihren Familien und Freunden, sondern auch von Mitarbeiterinnen der evangelischen Kindertagesstätte sowie von der kommunalen Betreuungseinrichtung.

Rektorin Ute Breuser rief den Eltern das Leitbild der Zwingenberger Grundschule in Erinnerung, wonach es beim Unterrichten der Kinder "nicht um das Füllen von Fächern, sondern um das Entzünden von Feuer" gehe. An die Mütter und Väter appellierte sie: "Trauen Sie Ihren Kindern etwas zu!" Sie bot den Erziehenden eine "vertrauensvolle Zusammenarbeit" an: "Kommen Sie rechtzeitig auf uns zu, wenn Sie Probleme sehen."

Nach der Einteilung der Erstklässler auf die drei Klassen unter der Leitung von Stefanie Bschirrer (1 A), Regina Reichard (1 B) sowie Ariane Ritzheim-Schweiger (1 C) und dem Verteilen von Geschenken der Kommune durch Stadtverordnetenvorsteherin Birgit Heitland sowie Bürgermeister Dr. Holger Habich folgte der erste Schultag.

Die Eltern der jetzigen Zweitklässler bewirteten die Erstklass-Eltern derweil während der Wartezeit in der Melibokushalle mit Kaffee und Kuchen. mik

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 27.08.2009

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bensheim

    Bensheim - Prognose für 6 Uhr

    Das Wetter am 31.1.2015 in Bensheim: bedeckt
    MIN. -1°
    MAX. 3°
     

    Politik

    Hauskrach in der CDU eskaliert

    Bergstraße. Der Hauskrach in der Bergsträßer CDU ist gestern mit voller Wucht wieder aufgebrochen. Mitten in den Wahlkampf um seine Nachfolge platzierte der amtierende Landrat Matthias Wilkes einen Rundumschlag gegen seinen Parteivorsitzenden Dr. Michael Meister. Ihm wirft der Behördenchef vor, den… [mehr]

    Konzert

    Weiblicher Blues Caravan gab enorm Gas

    Bensheim. Die richtige Musik gegen den Winter-Blues: Diese Ladys Night war ein dreiteiliger Stimmungsaufheller, eine akustische Frischzellenkur im Gitarrensound. Die "Girls With Guitars" präsentierten im Rex, dass auch eine von einer Plattenfirma komponierte Band weder künstlich noch blutarm… [mehr]

     
     

    Bensheim

    Hessentags-Zuschuss bei fünf Millionen Euro

    Bensheim. Ein Sommermärchen wie den Hessentag in Bensheim gibt es nicht zum Nulltarif. Das war allen Beteiligten klar. Jetzt steht fest, wie hoch der städtische Zuschuss ausfallen wird: Auf 5,08 Millionen Euro summieren sich die Ausgaben für den Festbetrieb. [mehr]

    K

    „Im Himmel ist kein Zimmer frei“

    Reichelsheim. Am 6. Februar, Freitag, 20 Uhr, gastiert die Komödie am Altstadtmarkt mir dem Jean-Stuart-Lustspiel "Im Himmel ist kein Zimmer frei" in der Reichenberghalle in Reichelsheim. Hauptdarsteller ist Karsten Speck. Karten gibt es beim Buchungs- und Informationszentrum der Gemeinde… [mehr]

    Personalie

    Kirche muss ins Hier und Jetzt übersetzt werden

    Zwingenberg. Prädikantin Bärbel Andreas-Sillus hat ihre evangelischen Schwestern und Brüder am vergangenen Sonntag schon mal schmunzelnd vorgewarnt: Wer in ebenso gespannter wie freudiger Erwartung des neuen Pfarrers, der am 1. Februar (Sonntag) seinen Dienst antritt, nun davon ausgehe, dass der… [mehr]

    Stadtverordnete

    Neue Hoffnung auf Geld für Parkplatz-Ost

    Lorsch. Der geplante Parkplatz-Ost ist ein umstrittenes Bauprojekt. Kritiker monieren den Flächenverbrauch, der für den großen Stellplatz für Besucher der Welterbestätte Kloster Lorsch vorgesehen ist. Auch der Standort - nahe des Besucherinfozentrums - missfällt manchem, weil der Platz jenseits der… [mehr]

    Nachbar in Not

    Armut wird oft als Schande empfunden

    Heppenheim. Wenn es darum geht, bedürftige Menschen zu unterstützen, dann wird ihnen der Heppenheimer Verein "Nachbar in Not" zur Seite stehen. Allerdings werden auch künftig nicht alle Wünsche positiv beschieden. Einen Automatismus auf entsprechende Anträge schloss Altbürgermeister Ulrich Obermayr… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Bensheim:

    Dirk Rosenberger

    06251/1008-42

    Barbara Cimander

    06251/1008-49

    Annette Kunz

    06251/1008-48

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-bensheim@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel-Konzert riss alle von den Sitzen

    Bergstraße. Stimmungsvolles Festtagsfinale im ausverkauften Bensheimer Parktheater: Das Bergsträßer Jazz-Festival erlebte am zweiten Weihnachtsfeiertag eine ausgelassene Gospel- und After-Christmas-Party mit prominenten Gästen: die nordamerikanische Jazz-, Blues- und Gospel-Queen Janice Harrington… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    BA-Frauenakademie

    Frauen heute: Fit, kreativ, selbstbewusst

    Bergstraße. Die BA-Frauenakademie geht im Herbst 2014 bereits in die neunte Runde: Seit dem Herbst/Winter-Semester 2010 hat sich die Veranstaltungsreihe ihren festen Platz in den Programmheften von Kvhs Bergstraße und Vhs Bensheim erobert. In Kooperation mit den beiden Volkshochschulen hat der… [mehr]

    Rund 600 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bensheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR