DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 28.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bildung: 27 Mädchen und Jungen eingeschult:

Melibokusschule jetzt mit kleinen Klassen

Zwingenberg. Veränderte rechtliche Rahmenbedingungen sowie der Zuzug eines Kindes im richtigen Alter haben in diesem Jahr dazu geführt, dass auch die Zwingenberger Melibokusschule kleine erste Klassen erhalten hat. Am Dienstagvormittag wurden im ältesten Bergstraßenstädtchen 57 Mädchen und Buben als Grundschüler willkommen geheißen, sie werden in drei Klassen mit jeweils 19 Kindern unterrichtet (wir berichteten bereits in unserer gestrigen Ausgabe mit einem Bild auf den Seiten "Region").

Das war im vergangenen Jahr noch ganz anderes gewesen: Mit damals 55 Schülern und einem sogenannten "Teiler" von 25 Kindern plus zehn Prozent - also gerundet 28 Kindern - durfte erst ab dem 29. Kind eine neue Klasse eröffnet werden. Die Folge in 2008: Zwei große Klassen.

Mittlerweile haben sich die vom Kultusministerium des Landes Hessen gemachten Vorgaben jedoch geändert. Der "Teiler" liegt bei 25 Kindern, das ergibt bei 57 einzuschulenden Mädchen und Buben drei erste Klassen. Tröstlich für die Erstklässler aus dem vergangenen Jahr: Sie profitieren jetzt ebenfalls von der aktuellen Regelung, auch sie werden im zweiten Schuljahr in drei Klassen unterrichtet.

"Feuer entzünden"

Nach einem ökumenischen Gottesdienst, der in der Bergkirche vom evangelischen Pfarrer Bernhard Dienst und der katholischen Gemeindereferentin Claudia Flath gestaltet wurde, begrüßten Schüler der Grundschule in der Melibokushalle ihre neuen "Kollegen" mit Beiträgen der Chöre und der Theater AG.

Begleitet wurden die "Neuen" dabei nicht nur von ihren Familien und Freunden, sondern auch von Mitarbeiterinnen der evangelischen Kindertagesstätte sowie von der kommunalen Betreuungseinrichtung.

Rektorin Ute Breuser rief den Eltern das Leitbild der Zwingenberger Grundschule in Erinnerung, wonach es beim Unterrichten der Kinder "nicht um das Füllen von Fächern, sondern um das Entzünden von Feuer" gehe. An die Mütter und Väter appellierte sie: "Trauen Sie Ihren Kindern etwas zu!" Sie bot den Erziehenden eine "vertrauensvolle Zusammenarbeit" an: "Kommen Sie rechtzeitig auf uns zu, wenn Sie Probleme sehen."

Nach der Einteilung der Erstklässler auf die drei Klassen unter der Leitung von Stefanie Bschirrer (1 A), Regina Reichard (1 B) sowie Ariane Ritzheim-Schweiger (1 C) und dem Verteilen von Geschenken der Kommune durch Stadtverordnetenvorsteherin Birgit Heitland sowie Bürgermeister Dr. Holger Habich folgte der erste Schultag.

Die Eltern der jetzigen Zweitklässler bewirteten die Erstklass-Eltern derweil während der Wartezeit in der Melibokushalle mit Kaffee und Kuchen. mik

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 27.08.2009

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bensheim

    Bensheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 28.11.2014 in Bensheim: Nebel
    MIN. 2°
    MAX. 7°
     

    IHK Darmstadt

    Beispielhafte Kooperation ausgezeichnet

    Bensheim/Bergstraße. Zum zweiten Mal hat die IHK Darmstadt in diesem Jahr mit dem "Förderpreis Fachkräfte" erfolgreiche und nachhaltige Kooperationsprojekte ausgezeichnet. Die Preise wurden gestern im Rahmen der IHK-Vollversammlung in Bensheim vergeben, darunter gleich zweimal nach Bensheim: Der… [mehr]

    Kiwanis Club

    Reife Leistung wurde üppig beklatscht

    Bensheim. Die Dolly-Suite ist eine Kollektion für vierhändiges Klavier, die der französische Komponist Gabriel Fauré in den 1890er Jahren für die Tochter seiner langjährigen Affäre Emma Bardac schrieb, die später aber Claude Debussy geheiratet hat. Die sechs kleinen Klanggeschenke spiegeln… [mehr]

     
     

    Bensheim

    Nacht der Tracht

    Bensheim. Damals war es heiß. 36 Grad, Sonne pur. Trotzdem stiefelten an zehn Tagen mehr als 1,3 Millionen Menschen durch Bensheim und hatten meistens Spaß dabei. Damals ist mittlerweile fünf Monate her. Vergessen wird den Hessentag so schnell keiner. [mehr]

    Konzert

    Die Lokomotive schnauft wie eh und je

    Bensheim. Das Beste gab's zum Schluss: "Locomotive Breath". Das Gitarrenmotiv des bekanntesten Hits von Jethro Tull gehört zur Kategorie der 1001 Riffs, die man - live und von Meisterhand gespielt - gehört haben sollte, bevor man abtritt. Die Gelegenheit, dieses "Must Hear" auf seiner persönlichen… [mehr]

    Jahresabschluss

    Dem VfL fehlen Trainer und Betreuer

    Zwingenberg. Der VfL Zwingenberg hatte kürzlich zu seiner Jahresabschlussfeier in das Foyer der Melibokushalle eingeladen. Vorsitzender Karl Farnung begrüßte das viele junge Sportler und ihre Eltern. Seine Stellvertreterin Petra Thobe blickte im Anschluss daran auf das vergangene Sportjahr zurück… [mehr]

    Kloster Lorsch

    Schefers: Ein Parkplatz ist notwendig

    Lorsch. "Stressig - wir hatten sehr viel Arbeit." Das sagt Dr. Hermann Schefers, wenn er nach einem Rückblick auf das Jahr 2014 gefragt wird. Als "sehr befriedigend" beschreibt es der Leiter der Welterbestätte Kloster Lorsch allerdings auch, dass die vielen Pläne, die in langen Jahren am… [mehr]

    Weihnachtsbaum

    So schön war er noch nie

    Heppenheim. Gut 150 Besucher waren dabei, als am Mittwochabend auf dem Großen Markt die Aktion Weihnachtsbaum stieg. Eingeladen zu der kleinen Feier hatte schon zum zehnten Mal der Verkehrs- und Heimatverein Heppenheim. Vielstimmiges "Aaah" Ein vielstimmiges "Aaah" hallte auf, als Geschäftsführer… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Bensheim:

    Dirk Rosenberger

    06251/1008-42

    Barbara Cimander

    06251/1008-49

    Annette Kunz

    06251/1008-48

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-bensheim@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel zum Finale

    Bergstraße. Liebhaber der Konzertreihe ahnen es bereits: Zum Finale des Bergsträßer Jazz-Festivals findet auch in diesem Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ein Gospelkonzert im Bensheimer Parktheater statt. Zu Gast ist dieses Mal die Gruppe Janice Harrington & Friends. Das… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    BA-Frauenakademie

    Frauen heute: Fit, kreativ, selbstbewusst

    Bergstraße. Die BA-Frauenakademie geht im Herbst 2014 bereits in die neunte Runde: Seit dem Herbst/Winter-Semester 2010 hat sich die Veranstaltungsreihe ihren festen Platz in den Programmheften von Kvhs Bergstraße und Vhs Bensheim erobert. In Kooperation mit den beiden Volkshochschulen hat der… [mehr]

    Rund 600 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bensheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR