DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 04.09.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bildung: 27 Mädchen und Jungen eingeschult:

Melibokusschule jetzt mit kleinen Klassen

Zwingenberg. Veränderte rechtliche Rahmenbedingungen sowie der Zuzug eines Kindes im richtigen Alter haben in diesem Jahr dazu geführt, dass auch die Zwingenberger Melibokusschule kleine erste Klassen erhalten hat. Am Dienstagvormittag wurden im ältesten Bergstraßenstädtchen 57 Mädchen und Buben als Grundschüler willkommen geheißen, sie werden in drei Klassen mit jeweils 19 Kindern unterrichtet (wir berichteten bereits in unserer gestrigen Ausgabe mit einem Bild auf den Seiten "Region").

Das war im vergangenen Jahr noch ganz anderes gewesen: Mit damals 55 Schülern und einem sogenannten "Teiler" von 25 Kindern plus zehn Prozent - also gerundet 28 Kindern - durfte erst ab dem 29. Kind eine neue Klasse eröffnet werden. Die Folge in 2008: Zwei große Klassen.

Mittlerweile haben sich die vom Kultusministerium des Landes Hessen gemachten Vorgaben jedoch geändert. Der "Teiler" liegt bei 25 Kindern, das ergibt bei 57 einzuschulenden Mädchen und Buben drei erste Klassen. Tröstlich für die Erstklässler aus dem vergangenen Jahr: Sie profitieren jetzt ebenfalls von der aktuellen Regelung, auch sie werden im zweiten Schuljahr in drei Klassen unterrichtet.

"Feuer entzünden"

Nach einem ökumenischen Gottesdienst, der in der Bergkirche vom evangelischen Pfarrer Bernhard Dienst und der katholischen Gemeindereferentin Claudia Flath gestaltet wurde, begrüßten Schüler der Grundschule in der Melibokushalle ihre neuen "Kollegen" mit Beiträgen der Chöre und der Theater AG.

Begleitet wurden die "Neuen" dabei nicht nur von ihren Familien und Freunden, sondern auch von Mitarbeiterinnen der evangelischen Kindertagesstätte sowie von der kommunalen Betreuungseinrichtung.

Rektorin Ute Breuser rief den Eltern das Leitbild der Zwingenberger Grundschule in Erinnerung, wonach es beim Unterrichten der Kinder "nicht um das Füllen von Fächern, sondern um das Entzünden von Feuer" gehe. An die Mütter und Väter appellierte sie: "Trauen Sie Ihren Kindern etwas zu!" Sie bot den Erziehenden eine "vertrauensvolle Zusammenarbeit" an: "Kommen Sie rechtzeitig auf uns zu, wenn Sie Probleme sehen."

Nach der Einteilung der Erstklässler auf die drei Klassen unter der Leitung von Stefanie Bschirrer (1 A), Regina Reichard (1 B) sowie Ariane Ritzheim-Schweiger (1 C) und dem Verteilen von Geschenken der Kommune durch Stadtverordnetenvorsteherin Birgit Heitland sowie Bürgermeister Dr. Holger Habich folgte der erste Schultag.

Die Eltern der jetzigen Zweitklässler bewirteten die Erstklass-Eltern derweil während der Wartezeit in der Melibokushalle mit Kaffee und Kuchen. mik

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 27.08.2009

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bensheim

    Bensheim - Prognose für 12 Uhr

    19°

    Das Wetter am 4.9.2015 in Bensheim: wolkig
    MIN. 8°
    MAX. 21°
     

    Bensheim

    Der lieblichste Brunnen

    Er wird in Volksliedern besungen und in romantischen Gedichten beschrieben: der Brunnen. Früher war er für die Wasserversorgung der Bevölkerung lebensnotwendig, heute erfreut man sich an seinem Plätschern. Brunnen sind beliebte Treffpunkte – früher wie heute. Beim Gang durch die Bensheimer Altstadt… [mehr]

    1250 Jahre Schwanheim

    Neue Nachrichten aus der Vergangenheit

    Schwanheim. Wo einst die Raiffeisen-Genossenschaft die Bauern mit Saatgut und Futtermitteln versorgte, steht heute ein Dorfgemeinschaftshaus. Die Rampe von damals ist die Bühne von heute. Die Theater-AG der Feuerwehr führte am Samstag die Regie zu einer opulenten Inszenierung, in der man sich… [mehr]

    Soziales

    Auf kurzem Weg zur schnellen Hilfe

    Bergstraße. Das Diakonische Werk Bergstraße hat sich räumlich und organisatorisch neu aufgestellt. "Die Wege für unsere Sozialpädagogen, vor allem aber für unsere hilfesuchenden Klienten sind kürzer geworden. Personelle Absprachen werden sofort und nicht erst auf Umwegen oder per Telefon getroffen… [mehr]

    Vorführung in Darmstadt

    Film über Bensheimer

    Darmstadt. Im Haus der Deutsch-Baltischen Gesellschaft in Darmstadt (Herdweg 79) wird am Sonntag, 6. September, ab 15 Uhr, der Film "Strandgut" über den Bensheimer Stahl-Bildhauer Wolf zu sehen sein. In einer Pressemitteilung heißt es dazu: Im Februar 2014 realisierte Stahl-Bildhauer Wolf sein… [mehr]

     
     

    Fotofestival

    „Mich interessiert die Interaktion“

    Darmstadt. Ein schönes Foto allein genügt Lukas Einsele nicht. Der Fotograf, der in Darmstadt lebt und arbeitet, will auf sein Motiv reagieren - und mit dem Betrachter interagieren. Beim Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg, das am 18. September beginnt, stellt er im Ludwigshafener Wilhelm… [mehr]

    Kirche, Kunst und Rebensaft

    Klares Bekenntnis zur Bergstraße

    Zwingenberg. Das Evangelische Dekanat Bergstraße hat in Zusammenarbeit mit der Zwingenberger Winzergenossenschaft Feligreno eine eigene Bergsträßer Wein-Edition kreiert. Das Etikett stammt von der Zwingenberger Künstlerin Ulrike Fried-Heufel. Der Wein ist nach Angaben des Dekanats unverkäuflich. Er… [mehr]

    Riedring-Revival künftig nur alle zwei Jahre

    Etwa 5000 Gäste besuchten das Riedring-Revival am Wochenende in Lorsch - weniger als im Vorjahr. Doch das ist nicht der Grund, weshalb das Motorsport-Spektakel künftig nur noch alle zwei Jahre stattfinden soll. 2016 ist eine Pause angesagt. [mehr]

    Feuerwehreinsatz

    Brand in Flüchtlingsheim

    Heppenheim. Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim: Gegen 1.25 Uhr meldete ein Zeuge starke Rauchentwicklung im Eingangsbereich in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge. Rettungskräfte, darunter die Freiwilligen Feuerwehren aus Heppenheim und Hambach sowie Notärzte und mehrere… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Bensheim:

    Dirk Rosenberger

    06251/1008-42

    Barbara Cimander

    06251/1008-49

    Annette Kunz

    06251/1008-48

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-bensheim@bergstraesser-anzeiger.de

    Netiquette

    Spielregeln für die Kommunikation im Internet

    Dass die Kommentarfunktion zu den Artikeln auf unserer Website und in unseren sozialen Netzwerken zunehmend genutzt wird, freut die Redaktion. Die Meinung unserer Leser und der Besucher unserer digitalen Plattformen zu redaktionellen Inhalten ist uns wichtig. Einige Spielregeln müssen trotzdem… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Zwölf Stunden lang swingte die Stadt

    Bergstraße/Bensheim. Bensheim gilt nicht unbedingt als Hochburg des Jazz. Doch wenn das Bergsträßer Jazz-Festival zum "Jazz von 10 bis Zehn" einlädt, dann swingt die ganze Stadt. Rund um den Bürgerwehrbrunnen war am Samstag zwölf Stunden lang gute Laune bei einer Jazz-Session angesagt, bei der die… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA-Natürlich

    Gekrabbel und Gewusel an der Erlache

    Bergstraße. Derzeit brauchen die erwachenden Pflanzen neben Sonne und Wärme auch Wasser, damit sie richtig wachsen können. Nach einem viel zu trockenen Februar und März hatte sich zum Wochenende ein Wetterumschwung angekündigt, um den Durst der Natur zu stillen. Doch irgendwie hatte man da oben… [mehr]

    Rund 600 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bensheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR