DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 28.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Bildung: Seminare für Männer im Ausländerbeirat vorgestellt

Vater sein ist schön, aber nicht so leicht

Archiv-Artikel vom Montag, den 07.07.2014

Bensheim. "Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr", sagt der Volksmund. "Vater sein ist schön" sagt die türkische Stiftung ACEV, die seit Jahren nicht nur in der Türkei, sondern auch international erfolgreich ihr Väter-Unterstützungs-Programm durchführt.

Inzwischen wurde das Väterprogramm ins Deutsche übersetzt und durch den Verein Lernmobil in Viernheim in Kooperation mit Prof. Dr. Engin von der Hochschule Heidelberg an die deutschen Lebens- und Rechtsverhältnisse angepasst. Gefördert vom Land Hessen, Kommunen des Kreises Bergstraße und dem Lions-Club Viernheim bietet der Verein Lernmobil das Väter-Seminar seit diesem Jahr im Kreis Bergstraße an. Mit Schuljahresbeginn gibt es auch ein Angebot in Bensheim.

Darüber informierte in der jüngsten Sitzung des Ausländerbeirates der Stadt Bensheim Muzaffer Karagöz. Er ist einer der zertifizierten Trainer des Väter-Seminars, das Ende des vergangenen Jahres in Viernheim gestartet ist und derzeit in den Städten Bensheim, Heppenheim, Lampertheim und Wald-Michelbach aufgebaut wird. Karagöz ist außerdem Ausländerbeirat der Stadt Viernheim.

Auf welchen Grundlagen basiert das Projekt?

"Was man dem Kind gibt, kommt wieder zurück", verdeutlichte Muzaffer Karagöz, dass Väter in der frühkindlichen Entwicklung eine ebenso wichtige Bedeutung haben wie Mütter. Kinder seien wie eine Speicherkarte und so sei eine intakte Vater-Kind-Beziehung für das ganze spätere Leben des Kindes prägend.

An wen richtet sich das Angebot des Väter-Seminars?

Mit dem Seminar sollen vor allem Väter, die sich veränderten Erwartungen an ihre Vaterrolle in der Gesellschaft ausgesetzt fühlen, unterstützt werden. So richtet sich das Seminarangebot insbesondere - aber nicht nur - an Väter mit Migrationshintergrund, die im Spannungsfeld der eigenen erlebten Bildungserfahrung und der Bildungserwartung der deutschen Gesellschaft stehen. Angesprochen sind alle Väter von Kindern im Alter bis zehn Jahren mit Unterstützungsbedarf in der Bildungsbegleitung ihrer Kinder.

Was sind die Inhalte, was erwartet die Teilnehmer, ?

In den insgesamt 13 Themenblöcken des Seminars geht es sowohl um die Reflexion der eigenen Lebensgeschichte und der Rolle als Vater als auch um Informationen über kindliche Entwicklungsprozesse unter besonderer Berücksichtigung des Genderaspektes. "70 Prozent der Treffen machen die Unterhaltung und das miteinander Sprechen aus", erzählt Muzaffer Karagöz. Am Ende des Treffens erhalten die Teilnehmer einen Aktionsplan für Zuhause und beim nächsten Treffen werden die Erfahrungen ausgetauscht.

Wer sind die Trainer im Programm?

Da Männer, wenn sie unter sich sind, besser reden können, werden die Seminare ausschließlich von männlichen Trainern geleitet, die nach den Standards der ACEV-Stiftung ausgebildet und zertifiziert sind. Ein Hochschulabschluss oder eine höher qualifizierte Berufsausbildung sowie gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung für die Arbeit als Trainer.

Werden die Frauen bzw. Mütter bei den Seminaren gar nicht berücksichtigt?

Doch, die Mütter sind nicht gänzlich außen vor. Sie werden mit einem "Mütterbrief" über die jeweiligen Sitzungsthemen informiert und nach dem fünften und achten Treffen gibt es jeweils eine eigene "Müttersitzung". Deutlich machte Karagöz bei seinem Vortrag in Bensheim auch, dass die Trainer neutral sind und es in den Treffen nicht um Bewertungen oder Kritik gehe. Außerdem sei Datenschutz und Schweigepflicht oberstes Gebot.

Ist das Projekt auf Menschen mit Migrationshintergrund beschränkt?

Nein. Auch beim Hessentag in Bensheim hatte Lernmobil Viernheim auf das Väterprojekt aufmerksam gemacht. Außerdem wird bei Elternabenden im Kindergarten und in Grundschulen informiert. Interessenten, sei es als Teilnehmer einer Väter-Gruppe oder als mögliche Trainer, können sich unter Tel. 0176-10113390 melden. js

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 07.07.2014

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bensheim

    Bensheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 28.2.2017 in Bensheim: Regen
    MIN. 5°
    MAX. 9°
     

    Parktheater

    Auftakt mit Kafka: „Die Verwandlung“

    Bensheim. Die 22. Woche junger Schauspieler verspricht auch in diesem Jahr ein attraktives Programm im Parktheater. Die Auftaktveranstaltung für die "Woche" findet am Montag, 6. März, um 19 Uhr statt. Hermann Beil und Marlene Schäfer stellen im Gespräch mit Regisseuren, Dramaturgen und… [mehr]

    Umwelt

    Vogelschützer schlagen Alarm

    Bergstraße. Alle Vögel sind schon da? Nicht im letzten Winter. In Bergsträßer Gärten waren auffallend wenige Vögel zu sehen. Vor allem mangelte es an häufigen Arten wie Blaumeise, Kohlmeise und Buchfink, die sich üblicherweise zu dieser Jahreszeit am Futterhäuschen blicken lassen. Die Ursachen sind… [mehr]

    Michaelskirche

    Laute und Gambe als Idealkombination

    BENSHEIM. Bei den anstehenden Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum 2017 wird es etliche Gelegenheiten geben, den großen Reformator Martin Luther als fesselnd komplexe Persönlichkeit zu entdecken. Originelle Einblicke bescherte schon das Jahresauftaktkonzert in der Michaelskirche, dessen… [mehr]


    Vielfältig

    Zu Fuß und mit dem Planwagen unterwegs

    Zwingenberg. Planwagenfahrten, Nachtwächter- und Altstadtführungen sowie Stammtische stehen auf dem Programm des Geschichtsvereins Zwingenberg für das erste Halbjahr 2017. Bis zur Wiedereröffnung des Museums an der Scheuergasse 11 vergehen zwar noch gut vier Wochen, aber die Stammtischreihe des… [mehr]

    Fastnachtsumzug

    Regen soll Feierlaune nicht trüben

    Lorsch. Mit dem 57. Fastnachtsumzug am morgigen Dienstag steuert die närrische Kampagne in Lorsch ihrem absoluten Höhepunkt entgegen. Um 14.11 Uhr wird sich der Lindwurm ab der Hügelstraße Richtung Innenstadt in Bewegung setzen. [mehr]

    Straßenfastnacht

    Begeisterung über reibungslosen Ablauf

    Heppenheim. Von einem überwiegend friedlichen und reibungslosen Verlauf der Heppenheimer Straßenfastnacht sprechen Veranstalter, Rettungskräfte und die Polizei. Angesichts der überdurchschnittlich großen Zahl von Zuschauern - Polizei und Stadtbrandinspektor Werner Trares schätzen die Zahl auf 80… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Bensheim:

    Dirk Rosenberger

    06251/1008-42

    Barbara Cimander

    06251/1008-49

    Annette Kunz

    06251/1008-48

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-bensheim@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Rund 600 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bensheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR