DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 30.10.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Gesangverein Eintracht: Musikfreunde ziehen bei Jahreshauptversammlung Bilanz / Formation EVE absolvierte zahlreiche eigene Veranstaltungen

Eine feste Größe auf vielen Feiern in der Region

Zahlreiche Ehrungen wurden anlässlich der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht verliehen. Der Einhäuser Verein zählt derzeit rund 140 Mitglieder.

© Volk

Einhausen. Berichte, Informationen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht in der Weschnitzgemeinde. Die erste Vorsitzende der Sängerinnen und Sänger, Elke Hedderich, machte in ihrem Bericht über die vergangenen zwölf Monate deutlich, dass der Terminkalender des gemischten Chores wieder prall gefüllt war.

So gab es neben den wöchentlichen Singstunden zahlreiche Auftritte bei befreundeten Vereinen und man veranstaltete selbst ein Frühjahrskonzert und ein Adventssingen. Traditionell hat man auch wieder beim Scheierborzlerfest den vielen Helfern gedankt, die sich das ganze Jahr über im Verein engagiert hatten.

Traditionell sang man bei zahlreichen runden Geburtstagen und Ehejubiläen. Elke Hedderich bedankte sich bei den Chorleitern Gerhard Knapp vom gemischten Chor und Marc Bugert von der Formation EVE. Ein weiteres Lob galt Beate Knaup die mit den aktiven Sängerinnen und Sängern Stimmübungen absolvierte.

144 Mitglieder im Verein

Mit von der Partie war man auch beim lokalen Bauernmarkt und sowie bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Schriftführerin Hildegard Glanzner ging während ihrer Ausführungen noch einmal detailliert auf die einzelnen Aktivitäten der Eintracht ein.

Zur Statistik gab sie bekannt, dass der Verein aktuell 144 Mitglieder hat. Einiges zu tun gab es bei der Formation EVE, wie Marina Knaup berichtete. Die Sängerinnen und Sänger um Marc Bugert beteiligten sich am Vereinsleben des Gesangvereins und hatten zahlreiche selbstständige Termine zu bewältigen, wie zum Beispiel den Auftritt zur Einweihung des Vorplatzes am Hallenbad.

Kassenwart Peter Knapp informierte die Mitglieder darüber, wie es finanziell um den Verein steht. Kassenprüfer Klaus Nef bescheinigte dem Finanzchef der Eintracht eine Arbeit ohne Fehl und Tadel.

Bevor Bürgermeister Philipp Bohrer die Entlastung des Vorstandes beantragte - die natürlich einstimmig geschah - , lobte er in seinem Grußwort besonders die gute Arbeit und die hohe Qualität der beiden Chöre des Vereins. Wann immer die Eintracht gebraucht werde, sei sie zur Stelle.

Besonderen Respekt zollte der Verwaltungschef auch der Formation EVE, die sich zu einem Aushängeschild der Weschnitzgemeinde entwickelt habe. Gewählt werden musste in diesem Jahr nur ein Kassenprüfer, hierfür wurde Martina Bürger vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Rico Klos von der Gruppe EVE sprach sich dafür aus, die Zusammenarbeit zwischen EVE und dem gemischten Chor intensiver zu betreiben. Gemeinsam mit dem Präsidenten der Eintracht, Peter Müller, sowie dem Sängerkreisvorsitzenden Heinz Ritsert und Bürgermeister Philipp Bohrer konnte Elke Hedderich zahlreiche langjährige Mitglieder ehren. So wurde für zehn Jahre Hedwig Harms ausgezeichnet. Zu Ehrenmitgliedern wurden Willi Bross, Traudel Leiblein und Hans Odenheimer ernannt. Für 50 Jahre erhielt Heinz Bauer eine Ehrung. Seit 60 Jahren ist Helmut Hedderich aktiver Sänger, ihm wurde auch eine Ehrungen der Dachorganisation des Sängerbundes zuteil. Der Ehrenvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Ortsansässiger Vereine gratulierte den Jubilaren und überbrachte die Grüße des Vorsitzenden der Einhäuser Vereine, Horst Piontkowski. elo

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Einhausen

    Einhausen (Hessen) - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 30.10.2014 in Einhausen (Hessen): wolkig
    MIN. 6°
    MAX. 16°
     

    Wahlen

    Auch heute noch Kampf um Stimmen

    Einhausen/Lorsch. 5131 Einhäuser können entscheiden, wer neuer Bürgermeister in der Weschnitzgemeinde wird. Rund 1000 Stimmberechtigte haben ihre Stimme bereits per Briefwahl abgegeben. Um die Gunst der anderen werben Kandidaten bis wenige Stunden vor Schließung der Wahllokale morgen um 18 Uhr. [mehr]

    Ein eisenharter Typ

    In der Schule ist er beim Thema Mittelalter beinahe eingeschlafen. Heute „lebt“ er in dieser Ära. Alexander Glosauer hat sich verändert. Auch rein äußerlich: Zwirbelbart, Schwert und Kluft im Look des 13. Jahrhunderts. [mehr]

    Ab Frühjahr Euler-Vermarktung

    Bensheim. 200 Eigentumswohnungen und 40 Einfamilienhäuser auf einem 4,1 Hektar großen Gelände mitten in Bensheim - das plant man nicht von heute auf morgen. „Es ist ein riesiges Gebiet. Wir sind zurzeit dabei, Entwürfe zu machen und abzustimmen", erklärt Hans Weber von Bouwfonds auf Anfrage. [mehr]

    Nachwuchs

    „Wenn sich nichts tut, ist der Verein dem Tod geweiht“

    Lorsch. Ein echter Motivationsschub war das Ostereierschießen war für Uwe Quell. Der Jugendleiter beim Lorscher Schützenverein von 1958 will die Nachwuchsprobleme des Vereins unbedingt in den Griff bekommen - und es gibt durchaus einige positive Signale. Doch auch einige negative. [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Florian Karlein

    Nina Schmelzing

    06251/1008-86

    06251/1008-52

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-einhausen@bergstraesser-anzeiger.de

    Leben mit Angelman

    „Was wir brauchen, ist kein Mitleid, sondern Akzeptanz“

    Lindenfels. Die Stankas sind eine Familie, in der viel gelacht wird. "Wir sind glücklich und zufrieden mit unserem einfachen, sehr bescheidenen Leben," sagt Refija Stanka und lächelt: "Für uns ist das Normalität, und wir versuchen immer, das Beste aus einer Situation zu machen. Was wir brauchen ist… [mehr]

    Bensheim

    Ein Haus mit zwei Gesichtern

    Sie gehören zu Bensheim wie die Mittelbrücke oder der Marktplatz – die zahlreichen Adelshöfe in der Innenstadt. Rodenstein, Dalberg, Wambolt, Hoheneck und Walderdorff: All das sind klangvolle Namen früherer Adelsfamilien, nach denen die herrschaftlichen Anwesen benannt wurden. Heute im letzten Teil… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel zum Finale

    Bergstraße. Liebhaber der Konzertreihe ahnen es bereits: Zum Finale des Bergsträßer Jazz-Festivals findet auch in diesem Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ein Gospelkonzert im Bensheimer Parktheater statt. Zu Gast ist dieses Mal die Gruppe Janice Harrington & Friends. Das… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    Mitmach-Aktion

    Baby-Beilage zum Jahresende

    Bergstraße. Weihnachten rückt immer näher und allerorten machen sich die Menschen schon Gedanken über die richtigen Präsente, feine Menüs und prächtige Christbäume. Das schönste Geschenk in diesem Jahr war für viele junge Familien aber sicher die Geburt ihres Kindes. Und die erlebte Freude können… [mehr]

    Endlagerung

    Warum schicken wir den Atommüll nicht zur Sonne?

    "Atommüll - fest steht nur: Das Zeug muss weg", Bergsträßer Anzeiger vom Montag, 20. Oktober Im Bericht wird die Referentin wie folgt zitiert: "Der Weg in die unendlichen Weiten des Universums scheitert an gewissen technischen (Transport-)Systemen." Zur ständigen Diskussion um die Endlagerung von… [mehr]

    Lackmustest

    Karl-Heinz Schlitt ist sicher, dass der Kreis Bergstraße auch in Zukunft von keinem schlechten Landrat regiert wird [mehr]

    Rund 30 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Einhausen und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR