DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Elternabend: Am Dienstag gibt es Details zu der Einrichtung, die im Frühsommer in Reichenbach eröffnet werden soll

Naturkindergarten informiert über sein Angebot

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 14.03.2013

In Reichenbach soll es bereits ab dem Frühsommer wieder einen Naturkindergarten geben. Am Dienstag werden interessierte Eltern über das Projekt informiert.

© oh

Reichenbach. Der Naturkindergarten Lautertal soll im Frühsommer die Kindergartenlandschaft in der Gemeinde ergänzen. Hinter der Initiative stehen der Verein für Naturpädagogik Lautertal, aber auch die evangelische Kirchengemeinde Reichenbach sowie die politischen Gremien. Nachdem 2010 der Waldkindergarten in Schannenbach den Betrieb eingestellt hatte, hat die Natur- und Waldpädagogik damit ein gutes Standbein.

Es gibt auch in den anderen Kindergärten Waldtage. Der Ansatz eines Naturkindergartens geht jedoch über dieses Angebot hinaus und weist eine anerkannte pädagogische Konzeption auf. Der Trägerverein hat Kontakte zum Bundesverband der Wald- und Naturkindergärten sowie seit neuestem auch zu dessen hessischem Pendant.

Das tägliche Erleben der Natur im Wandel der Jahreszeiten ermöglicht es den Kindern, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln. "Auch die wertvolle Arbeit in Hege und Pflege des Wildbestands durch die Jäger und die Tätigkeiten des Forstes bei der nachhaltigen Waldpflege sind integraler Bestandteil des naturnahen Lernens", betonen die Vorstandsmitglieder Svenja Hohenstein und Jens Grube vom Trägerverein. Es gehe in erster Linie darum, den Kindern einen ungestörten Blick auf ihre Umgebung zu ermöglichen. Hierzu gehörten klare Regeln und die Rücksicht auf Personen und Eigentum, aber auch der Verzicht auf vorgefertigtes Spielzeug. Zäune gehörten damit nicht zum Bedarf eines Naturkindergartens. Aufgrund von Absprachen und Regeln brauche es im Naturkindergarten lediglich Zäune, um Tiere davon abzuhalten, den Kindern zu nahe zu kommen.

Nachdem der Verein ein Grundstück in Reichenbach von der Gemeinde pachten könne, gehe es in den Endspurt bei den Vorbereitungen. Der Standort sei so gewählt, dass die An- und Abfahrt problemlos erfolgen könne, aber Felder und Wiesen sowie der Wald in der Nähe lägen. Bei Unwettern könnten der nahe gelegene evangelische Kindergarten und die Felsenmeerschule aufgesucht werden. Die Initiatoren weisen darauf hin, dass andere Grundstücke nur mit Erlaubnis der Eigentümer betreten werden.

Der Neustart wäre ohne die Unterstützung der Gemeinde nicht möglich gewesen, so der Trägerverein. Alle Parteien stünden der Naturpädagogik offen gegenüber. Die Gemeinde habe die Übernahme eines Teils der Kosten zugesagt, die nicht durch Elternbeträge und Spendeneinnahmen gedeckt sind. Zwei Sponsoren konnten gewonnen werden: Der Energieversorger GGEW sowie die Volksbank Bergstraße-Darmstadt-Groß-Gerau zählen zu den Förderern des Kindergartens.

Um die Bürger über die Naturpädagogik aus erster Hand zu informieren, laden der Sozialausschuss der Gemeindevertretung und der Trägerverein für Dienstag, 19. März, ab 20 Uhr zu einem Informationsabend in den Sitzungssaal des Rathauses in Reichenbach ein. Nach einer kurzen Einführung soll der Abend dazu genutzt werden, Fragen zu beantworten. Der Vorstand des Vereins, Naturpädagogen sowie Mitarbeiter von Hessen-Forst stehen dafür zur Verfügung.

"Aufgrund der Situation, dass in Lautertal - und speziell in Reichenbach - weit mehr Anmeldungen als Kindergartenplätze vorhanden sind, bitten wir alle Eltern, im Anschluss an die Informationsveranstaltung zu überlegen, ob ihr Kind in den Naturkindergarten gehen könnte", so Sandra Maus (GLL) und Tobias Pöselt (SPD), die Mitglieder des Sozialausschusses sind. "Damit kann die dringend notwendige Entlastung des Reichenbacher Kindergartens erreicht werden."

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 14.03.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Lautertal

    Lautertal (Odenwald) - Prognose für 12 Uhr

    11°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Lautertal (Odenwald): stark bewölkt
    MIN. 5°
    MAX. 11°
     

    Festtage für kreative Köpfe

    Maker Faire? Schon wieder so ein Fremdwort, das kaum einer versteht – mit der merkwürdigen Schreibweise erst recht nicht. Aber die Maker-Szene existiert – und sie wächst. Spätestens im September soll auch an der Bergstraße ziemlich jeder eine Vorstellung davon haben, was sich hinter dem Begriff aus… [mehr]

    Kommunalpolitik

    Vier Optionen für das Haus am Markt

    Bensheim. Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Auch die SPD-Fraktion hat für die heutige Sitzung der Stadtverordnetenversammlung einen Antrag zum Haus am Markt eingebracht. Damit können die Kommunalpolitiker nun über vier verschiedene Varianten diskutieren. Städtebaulicher Wettbewerb Das Anliegen… [mehr]

    Geschichte

    Hitlergruß und Einsätze nach Fliegerangriffen

    Lindenfels. Das Jahr 1933 brachte für die Lindenfelser Feuerwehr einige gute und viele schlechte Neuerungen. Auf der einen Seite wurde der Brandschutz einmal mehr modernisiert. Die Feuerwehrmänner aus der Burgstadt konnten erstmals auf eine Motorspritze zurückgreifen. Auf der anderen Seite begann… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Lautertal/Lindenfels:

    Thorsten Matzner

    06251/1008-89

    Konrad Bülow 06251/1008-84

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-lautertal@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Porträt

    Er bleibt, was er ist – ein kritischer Beobachter des Zeitgeists

    Wer ihn vor nicht langer Zeit auf einer Lesung erlebt hat, wer ihn sprechen konnte oder nur im Fernsehen sah, muss sich wundern: Dieser Mann, der so wach und lebendig wirkt, soll morgen 90 Jahre alt werden? Martin Walser ist ein Phänomen - noch immer aufgeweckter, gesprächiger Zeitgenosse, aber… [mehr]

    „Babys 2016“

    Spende für Naturkindergarten in Lorsch

    Bergstraße. Wenn das mal kein Timing ist: Der Naturkindergarten in Lorsch, der am heutigen Mittwoch (15.) seine Türen öffnete, durfte sich am Montag über eine großzügige Spende aus der Mitmach-Aktion "Babys 2016" des Bergsträßer Anzeigers freuen. Als Sponsor des Projekts überreichte die Sparkasse… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR