DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 27.09.2016

Suchformular
 
 

Häuser für Asylbewerber

Woher kommt der Sinneswandel im Verwaltungsrat?

Wohnraum ist knapp in Bensheim, bezahlbarer Wohnraum und Sozialwohnungen noch viel knapper. Da kam der Vorstoß der Wohnbau Bergstraße eG gerade recht, zwischen Schwanheimer Straße und Zeppelinstraße Häuser für Asylbewerber zu errichten, die perspektivisch auch als Sozialwohnungen nutzbar gewesen… [mehr]

Freiheitsrechte

Verständnis für Benachteiligte

Zum Leserbrief "Ich habe keine Lust, noch mal bei 1918 anzufangen" im BA vom 20. September Niemand verlangt von uns, bei 1918 anzufangen. Zum Glück leben wir im 21. Jahrhundert - und dazu auch noch in der bevorzugten Bundesrepublik Deutschland. Das Einzige, das man erwartet, ist Verständnis für… [mehr]

Straßenverkehr

Fahrradfahrer haben keine große Lobby

Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüfen, Leserforum vom 15. September Seit fast 25 Jahren wohnen wir in Auerbach und fühlen uns hier wohl. Die Fahrradwege sind ganz gut ausgebaut, obwohl auch hier noch einiges verbessert werden könnte. Insbesondere die Verkehrsführung für Fahrradfahrer um die… [mehr]

Asyl-Problematik

Ein Dauerbrenner in Deutschland seit 25 Jahren

Ein Jubiläum der traurigen Art hat seit 25 Jahren der Dauerbrenner: "Asylanten, Schein-Asylanten, Asylanten-Akten-Bearbeitung, Schließung der Grenzen". Am 12. September 1991 stellte der damalige CDU-Generalsekretär Volker Rühe allen CDU-Fraktionen in den Städten, Kreisen und Landtagen Muster… [mehr]

Stadtbild

Müll rund um das Postgelände

Es ist schlimm, anzusehen, wie rund um das Postgelände die Vermüllung immer mehr zunimmt. Schlimm ist es auch, dass auf persönliches Nachfragen bei der Postverwaltung die Antwort lautet: " Wird aufgeschrieben und weitergeleitet" - wohin auch immer. Dass das Gelände nur angemietet ist, sollte nicht… [mehr]

Phasenschieberbetrieb

Die Netzfrequenz von 50 Hertz ist nicht konstant

Zum Leserbrief "Erleben wir eine Energiewende ins Desaster?" im BA vom 10. September Dem Inhalt des Leserbriefes kann ich als ehemaliger Inbetriebsetzungsingenieur der Firma BBC/ ABB/Alstom/GE in Mannheim für Dampf- und Gasturbinen in Kraftwerken nur voll zustimmen. Offensichtlich ist der Autor vom… [mehr]

Frauenrechte

Ich habe keine Lust, noch mal bei 1918 anzufangen

Zum Leserbrief "In der Koalition ginge es bestimmt auch ohne Bayern" im BA vom 12. September Es gibt Schlimmeres auf der Welt, aber wenn wir immer wieder bei Null anfangen, wird nichts besser. Den oben genannten Leserbrief will ich so nicht stehenlassen. Als Frau machen mich Sätze wie: "Vor etwas… [mehr]

Verkehrssituation in Lautern

Nur Kontrollen können gegen Raser helfen

Rettungsweg für Kindergarten soll ausgebaut werden, BA vom 12. September: Anlässlich der Sitzung des Ortsbeirates Lautern wurde auch die Verkehrssituation entlang der B 47 diskutiert. Dass diese Bundesstraße von vielen Verkehrsteilnehmern als "Rennstrecke" angesehen wird, war allgemein ohne Zweifel… [mehr]

Geschichte

Stalin wollte sich sicher nicht aus dem Krieg heraushalten

Zum Bericht "Stalin war ein Segen", im BA vom 7. September Die Schrecknisse und millionenfachen Morde unter Stalin sollen nach dem Willen der russischen Ministerin für Bildung aus dem kollektiven Gedächtnis ihres Volkes verdrängt werden. Für diese Geschichtsfälschung bemüht sie die Schulbücher und… [mehr]

Gute Seiten

Mit positiven Nachrichten steigt die Stimmung an

Dass der BA einige Seiten auch mal positiven Nachrichten widmen will - wie in der Samstagsausgabe -, finde ich ganz wunderbar. So kommt auch diese Seite des Lebens gebührend zur Geltung. Stärkende und aufbauende Gedanken finden Halt und Nahrung. Die Umsetzung in aktives, zukunftsorientiertes… [mehr]

Winzerfest

Innenstadt ist keine Event-Location

Sonderregelung für die Innenstadt, BA-Leserforum vom 15. September Wir wohnen seit 2009 in dem Quartier Rinnentor - und das im Grunde auch sehr gerne. Die Vorteile, zentral in der Innenstadt zu leben, liegen auf der Hand. Und wenn man dort eine Immobilie kauft, dann weiß man auch, worauf man sich… [mehr]

Leserbriefe Bergsträßer Anzeiger

Lindenfels – „Bauernopfer für Bensheim“

Zum Kommentar "Geht's jetzt los?" im BA vom 13. September Dem BA-Kommentar zur ärztlichen Versorgung im vorderen Odenwald möchte ich als Hausarzt in Lindenfels wie folgt ergänzen: Vorausschicken möchte ich, dass ich hocherfreut und erleichtert bin, dass das Medzinische Versorgungszentrum (MVZ… [mehr]

Straßenverkehr

Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüfen

Seit Juli 2015 bin ich Bürger der Stadt und finde es toll, dass viele Radwege in und um Bensheim angelegt sind. Ohne Licht unterwegs Was mich allerdings sehr stört, sind die vielen Radfahrer, die in der Dunkelheit ohne Beleuchtung unterwegs sind. Meistens auch noch dunkel gekleidet und rasend. Bin… [mehr]

Winzerfest

Sonderregelung für die Innenstadt

Italienische Lebensfreude auf deutscher Straße: Als ich heute Morgen diese Überschrift las, dachte ich sofort an das Winzerfest und die drei italienischen Abende mit Pippo Azzurro neben dem Bürgerbüro. Auch das war Lebensfreude pur. Die Bensheimer und alle anderen Besucher des Winzerfestes erwiesen… [mehr]

Gesellschaft

In der Koalition ginge es bestimmt auch ohne Bayern

Im Bensheimer Basinusbad sah ich mehrfach junge Frauen (oder war's immer dieselbe?) in einem Burkini. Na und? Vor etwas mehr als hundert Jahren durften auch europäische Frauen nur in knöchellanger Badebekleidung ins Wasser. In einem Bensheimer Markt begegnete mir ein muslimisches Ehepaar - die Frau… [mehr]

Feriengerion

Bergsträßer Touristiker und die unendlichen Weiten

Die Ferienregion präsentiert sich "von einer ihrer vielseitigsten Seiten", mit Städten "und Gemeinden von Darmstadt bis Heidelberg, die zusammen die Ferienstraße Bergstraße bilden." Der Lokalpatriot freut sich, dass Bergstraße und Odenwald nicht mehr in ein sagenhaftes touristisches Nibelungenland… [mehr]

Wasserversorgung

Lautertaler Wasser ist appetitlich

Ein Euro plus x; Wie weit steigt der Wasserpreis?, BA vom 10. September: Um es vorweg zu sagen: Ich bin für den Erhalt der Wasserversorgung aus Lautertaler Quellen. Ich bin nicht geneigt, allmorgendlich einen Chemikaliencocktail aus meiner Trinkwasserleitung zu mir zu nehmen und dafür noch Geld zu… [mehr]

Strom aus Sonne und Wind

Erleben wir eine Energiewende ins Desaster?

Die Stadt Bensheim und der kommunale Energieversorger GGEW geben viel Geld für die Rettung des Weltklimas aus. Aber wie sieht es mit einer sicheren Stromversorgung für Bensheim aus? Die Bensheimer sollen Pachtverträge mit der GGEW für Photovoltaikanlage und Stromspeicher abschließen (BA, 29. Juli… [mehr]

Winzerfest

Musik bei der Eröffnung war „eine Zumutung“

Als "waschechter Bensemer Bub", der schon jahrzehntelang in Norddeutschland lebt, wollte ich mit meiner Partnerin bei der Eröffnung des Bergsträßer Winzerfestes am Samstag im "Dorf" ein paar schöne Stunden erleben. Die Enttäuschung war aber sehr groß, als nach den obligatorischen Reden ein als… [mehr]

Fußball

Eine der fairsten und diszipliniertesten Mannschaften

Nach dem Fußballspiel SG Einhausen - Anatolia Birkenau und dem Urteil des Sportgerichts. Als Spieler und Trainer in der Bergsträßer Fußballszene fällt es mir sehr schwer, Verständnis für die Urteilsverkündung aufzubringen. Nach jahrelanger Erfahrung war mir klar, dass sich die Sportgerichtsbarkeit… [mehr]

 
 
TICKER

Leserbriefe

Persönliche Meinung

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor, um möglichst vielen Lesern Gelegenheit zu geben, ihre Meinung zu äußern. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.

Alle Zuschriften müssen die komplette Adresse des Absenders und möglichst auch eine Telefonnummer enthalten. Weder die genaue Anschrift noch die Telefonnummer werden veröffentlicht. Leserbriefe werden von der Redaktion nicht an den Absender zurückgesendet und in der Regel auch nicht beantwortet.

Unsere ausführlichen Richtlinien zu Leserbriefen finden Sie hier.

Unsere Adresse:

Bergsträßer Anzeiger, "Leserforum", Rodensteinstraße 6, 64625 Bensheim.

E-Mail:

ba-redaktion@bergstraesser-anzeiger.de

Keine Angst im Haifischbecken

Nicht nur auf dem Strommarkt ist der Verdrängungswettbewerb hart. Im Gespräch mit dem BA erklärt Carsten Hoffmann, wie sich die GGEW mit Sitz ins Bensheim auch gegen die Großen der Branche behaupten will. Der neue Vorstand des Unternehmens setzt auf eine Doppelstrategie. [mehr]

Comedy

Kein lahmer Stubentiger

Lorsch. Saisonauftakt im Sapperlot! Wer am Samstag die "Katz im Sack" kaufte, hatte keinen lahmen Stubentiger erworben, sondern ein preiswürdiges Edelgeschöpf. Mit einer Vier-Oktaven-Stimme und getreu ihrem kalauernden Programmtitel "Sing oper stirb" entführte Annette Postel die restlos… [mehr]

Adler

Gute Nachrichten bei den Adlern

Nach den zwei Siegen am Wochenende hat sich die Stimmung bei den Adlern aufgehellt. Die personelle Situation bleibt aber angespannt. Ob Jamie Tardif am Freitag gegen Ausgsburg spielen kann, ist fraglich. David Wolf fehlt definitiv, dafür könnte Mathieu Carle früher als gedacht sein Comeback geben. [mehr]

Bergsträßer Jazz-Festival

Gospelkonzert im Parktheater

Bergstraße. Mit dem traditionellen Gospelkonzert zu Weihnachten geht das Bergsträßer Jazz-Festival am 26. Dezember (Montag) zu Ende. In diesem Jahr ist die Sweet Soul Gospel Revue zu Gast im Bensheimer Parktheater. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten sind ab sofort im Kundenforum des Bergsträßer… [mehr]

Überblick

Schnell eingelebt

Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

Mittlerer Osten

„Die Bestien der Finsternis“ bedrohen Aleppos Kulturerbe

Der Krieg in Syrien tötet Menschen, zerstört die kulturgeschichtlichen Denkmäler, vernichtet eine lange gelebte Toleranz und gefährdet das friedvolle Zusammenleben einer ganzen Region. Das Grauen lässt sich nicht mehr fassen. Während die letzten immer noch in Aleppo ausharrenden Ärzte verzweifelte… [mehr]

Region Bergstraße

Spende aus der BA-Baby-Beilage an „Wellcome“ überreicht

Bensheim. Mütter und Kinder im Familienzentrum staunten am Dienstag nicht schlecht: Besucher von Bergsträßer Anzeiger und Sparkasse Bensheim platzten mitten in die muntere Sing- und Spielrunde. Die Störung hatte jedoch einen erfreulichen Grund: Die Spende aus dem Projekt "BA-Babys 2015" geht in… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR