DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 26.09.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bürgerhaus:

Auch Fördermittel sind letztlich Steuergelder

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Ganz herzlich möchte ich dem Magistrat der Stadt Bensheim für die Übersendung des in den kaiserlichen Farben schwarz, weiß und rot gehaltenen Briefes vom 5. Februar 2013 danken. Man muss auch mal Nein sagen können zu den Wünschen der Untertanen. Denn das gab es noch nie in der Geschichte Bensheims, dass die Bensheimer Bürger eine eigene Meinung vertreten.

Kostenbewusst handelnd, rechnet der Magistrat vor, dass der Neubau des Bürgerhauses acht Millionen Euro kostet, und zieht davon die angeblichen Fördermittel in Höhe von 4,2 Millionen Euro ab. Dies ergibt jedoch - entgegen der Berechnung des Magistrats - nicht einen Betrag von 3,8 Millionen Euro, sondern es bleiben unter dem Strich acht Millionen Euro.

Dem Magistrat ist trotz der Ausrichtung des Hessentages 2014 in Bensheim anscheinend entgangen, dass auch Bensheim in Hessen liegt. Denn leider werden auch die Fördermittel aus den Steuern nicht nur der Bensheimer Bürger gezahlt. Auch das Land Hessen, das die Fördermittel vergibt, finanziert sich durch Steuergelder. Das bedeutet, die Sanierung des alten Bürgerhauses für 7,4 Millionen Euro ist nach der Berechnung des Magistrats günstiger als ein Neubau für acht Millionen Euro.

Man könnte zwar auf die Idee kommen, dass die Fördermittel aus den Steuern zum Beispiel Frankfurter Bürger aufgebracht werden. Dann möge man aber hoffen, dass die Frankfurter nicht auf die Idee kommen, ein neues Opernhaus zu bauen.

Denn das bezahlen dann wir. Man sollte die Fördermittel als das betrachten, was sie sind: Steuergelder. Dabei ist es gleichgültig, ob diese durch Bund, Land oder Kommune verteilt werden. Gezahlt werden die Steuern durch die Bürger.

Weiterhin sind in den acht Millionen Euro, die der Magistrat immer wieder nennt, die Kosten für den Planungswettbewerb für den Neubau des Bürgerhauses nicht enthalten.

Thorsten Eschborn

Bensheim

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Leserbriefe

    Persönliche Meinung

    Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor, um möglichst vielen Lesern Gelegenheit zu geben, ihre Meinung zu äußern. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.

    Alle Zuschriften müssen die komplette Adresse des Absenders und möglichst auch eine Telefonnummer enthalten. Weder die genaue Anschrift noch die Telefonnummer werden veröffentlicht. Leserbriefe werden von der Redaktion nicht an den Absender zurückgesendet und in der Regel auch nicht beantwortet.

    Unsere ausführlichen Richtlinien zu Leserbriefen finden Sie hier.

    Unsere Adresse:

    Bergsträßer Anzeiger, "Leserforum", Rodensteinstraße 6, 64625 Bensheim.

    E-Mail:

    ba-redaktion@bergstraesser-anzeiger.de

    Pflegefamilien

    Ohne sie wären die Kinder fast verloren

    Bergstraße. "Kann der Odenwald mal bitte näher rücken?" Anke Frischmuth, stellvertretende Leiterin des Jugendamtes des Kreises Bergstraße, hat es nicht leicht, sich Gehör zu verschaffen. Mehr als 70 Erwachsene und über 80 Kinder haben sich zum Gruppenfoto versammelt und sollen sich dabei… [mehr]

    Michaelskirche

    Einsatz für modernes Repertoire

    Bensheim. Mit einem ausnahmslos aus Werken des 20.und 21.Jahrhunderts bestehenden Programm für Trompete und Orgel setzten Falk Zimmermann und Heike Ittmann beim dritten Konzert der Bensheimer Orgelwochen außergewöhnliche Akzente in Sachen Moderne. Solo- und Duostücke von Ivan Jevtic (*1947), Ofer… [mehr]

    Adler

    Sechs-Punkte-Wochenende für die Adler

    Die Mannheimer Adler haben am Wochenende die maximale Punkteausbeute eingefahren. Nach dem 4:1-Sieg am Freitag gegen Düsseldorf gewann die Mannschaft von Trainer Sean Simpson am Sonntag mit 4:2 in Wolfsburg. Die Tore für die Adler erzielten Marcus Kink, Danny Richmond, Brent Raedeke und Ronny… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospelkonzert im Parktheater

    Bergstraße. Mit dem traditionellen Gospelkonzert zu Weihnachten geht das Bergsträßer Jazz-Festival am 26. Dezember (Montag) zu Ende. In diesem Jahr ist die Sweet Soul Gospel Revue zu Gast im Bensheimer Parktheater. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten sind ab sofort im Kundenforum des Bergsträßer… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Mittlerer Osten

    „Die Bestien der Finsternis“ bedrohen Aleppos Kulturerbe

    Der Krieg in Syrien tötet Menschen, zerstört die kulturgeschichtlichen Denkmäler, vernichtet eine lange gelebte Toleranz und gefährdet das friedvolle Zusammenleben einer ganzen Region. Das Grauen lässt sich nicht mehr fassen. Während die letzten immer noch in Aleppo ausharrenden Ärzte verzweifelte… [mehr]

    Region Bergstraße

    Spende aus der BA-Baby-Beilage an „Wellcome“ überreicht

    Bensheim. Mütter und Kinder im Familienzentrum staunten am Dienstag nicht schlecht: Besucher von Bergsträßer Anzeiger und Sparkasse Bensheim platzten mitten in die muntere Sing- und Spielrunde. Die Störung hatte jedoch einen erfreulichen Grund: Die Spende aus dem Projekt "BA-Babys 2015" geht in… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR