DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 19.04.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bürgermeisterwahl:

Mündige Bürger sollten eine Wahl treffen

Wahlkampf in Lindenfels

Es ist ein schwieriges Amt, um das sich die beiden Bewerber ins "Rennen" begeben haben. Somit ist es schön, dass sich zumindest ein Kandidat und eine Kandidatin gefunden haben. In Zeiten kommunaler Pleite und eines urbanen Umstrukturierungsprozesses umso mehr.

Was also tun, als wahlberechtigte, mündige Lindenfelser Bürger? Zunächst einmal: Eine Wahl treffen! Ein bisschen fühle ich mich wie in der Fabel vom Hasen und dem Igel. Denn, überall wo man sich in den vergangenen Monaten in Lindenfels bewegt hat, Frau Kleiné war schon da! Ich fühle mich fast schon etwas eingenommen, wenn nun auch noch meine weibliche Solidarität mit der Kandidatin eingefordert wird. Rangiert denn diese weibliche Solidarität vor der Nutzung des gesunden Menschenverstandes? Nun ist es nicht so, dass Herr Helbig nicht in Erscheinung getreten ist. Auch er führt einen Wahlkampf, aber eben etwas leiser, zurückgenommener.

Es wird und muss in der Amtsperiode des zu wählenden Stadtoberhauptes Veränderungen geben. Auch solche, die schmerzhaft und unbequem sein werden. Ich bekräftige noch einmal: Beide Kandidaten haben meine Hochachtung, dass sie sich überhaupt zur Wahl stellen. An die wahlberechtigten Bürger appelliere ich, die Chance zu nutzen, die und die Demokratie auch kommunalpolitisch bietet. Alles wird gut!

Martina Müller

Lindenfels

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Leserbriefe

    Persönliche Meinung

    Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor, um möglichst vielen Lesern Gelegenheit zu geben, ihre Meinung zu äußern. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.

    Alle Zuschriften müssen die komplette Adresse des Absenders und möglichst auch eine Telefonnummer enthalten. Weder die genaue Anschrift noch die Telefonnummer werden veröffentlicht. Leserbriefe werden von der Redaktion nicht an den Absender zurückgesendet und in der Regel auch nicht beantwortet.

    Unsere ausführlichen Richtlinien zu Leserbriefen finden Sie hier.

    Unsere Adresse:

    Bergsträßer Anzeiger, "Leserforum", Rodensteinstraße 6, 64625 Bensheim.

    E-Mail:

    ba-redaktion@bergstraesser-anzeiger.de

    Sportlerehrung

    „Blues Brothers“ springen elegante Salti

    Lorsch. In Lorsch gibt es eine Vielzahl von Sportmöglichkeiten. Wer einen Eindruck davon gewinnen will, dem bietet die Sportlerehrung der Stadt Lorsch eine gute Gelegenheit dazu. Sie findet am 18. April (Samstag) um 16 Uhr in der Nibelungenhalle statt. Einige der erfolgreichsten Lorscher Athleten… [mehr]

    Bergstraße

    Entscheidung im Landratsamt

    Bergstraße. Der Kreis Bergstraße entscheidet heute in einer Stichwahl über seinen neuen Landrat. Von den ursprünglich vier Kandidaten sind noch Christian Engelhardt (CDU) und Gerald Kummer (SPD) im Rennen. Engelhardt (42) hatte beim ersten Wahldurchgang am 22. März 47,73 Prozent erreicht, Kummer… [mehr]

    Theater Sapperlot

    Viertägige Attacke aufs Zwerchfell

    Lorsch. Premiere in der Klosterstadt: In der kommenden Woche finden zum allerersten Mal die Lorscher Kleinkunst-Tage statt - eine Kooperation zwischen der Stadt und dem Theater Sapperlot. Schon im Lorscher Jubiläumsjahr wurde die Zusammenarbeit erprobt, jetzt erweitert und in Form gegossen: Vier… [mehr]

    Spiel 5 gegen Ingolstadt

    Adler geben nicht auf

    Die Mannheimer Adler spüren wieder Aufwind unter ihren Schwingen: Durch das imposante 6:2 beim ERC Ingolstadt haben sie in der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga ausgeglichen – und ihren unbedingten Siegeswillen demonstriert. [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Musik, gute Laune und Lebensfreude

    Bergstraße. Im Mai geht das Bergsträßer Jazz-Festival in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr lädt die Konzertreihe wieder dazu ein, mit Freunden und Bekannten ein paar unbeschwerte Stunden zu verbringen. Den Auftakt macht die Weinlagenwanderung am 1. Mai (Freitag), bei der das Jazz-Festival wieder… [mehr]

    Gemeindekindergarten „Weschnitzwichtel“

    Vorlesestunde mit dem Ehrenbürgermeister

    Einhausen. Auch im Ruhestand ließ es sich Philipp Bohrer, ehemaliger Bürgermeister von Einhausen, nicht nehmen, an der diesjährigen Vorlesestunde des Bergsträßer Anzeigers teilzunehmen. Bohrer ist ein BA-Vorlesepate der ersten Stunde: Zusammen mit vielen anderen ist er seit Beginn des Projekts im… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA-Natürlich

    Alles auf Alt im Naturschutzzentrum

    Bergstraße. Zurück zu den Wurzeln - wo könnte diese Redewendung besser passen als bei der Veranstaltungsreihe BA-Natürlich? Wie seit vielen Jahren stellt der Bergsträßer Anzeiger auch 2015 gemeinsam mit dem Naturschutzzentrum Bergstraße (NZB) die Serie auf die Beine. Doch diesmal heißt es: Alles… [mehr]

    Interview zum 75. Geburtstag von Dietmar Hopp

    „Lieber früher als zu spät aufhören “

    Als SAP-Mitbegründer und Unternehmer hat Dietmar Hopp alles erreicht. Am 26. April wird er 75 Jahre alt. Seine Leidenschaft für den Fußball entflammte in den schwierigen Zeiten nach dem Zweiten Weltkrieg. [mehr]

    Großer Auftritt für kleine Leute

    Die im Jahr 2015 geborenen Mädchen und Jungen haben in der BA-Beilage "Babys 2015" ihren großen Auftritt. Auf 40 Seiten werden Bilder von Neugeborenen gezeigt, die von ihren Eltern, Großeltern, Paten oder Verwandten eingesandt wurden - eine gute Gelegenheit, die große Freude der Geburt mit allen… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR