DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 21.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Programm: Kerwe läuft vom 27. bis zum 30. September

Michaelismarkt in Fürth

Fürth. Wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, steht im Fürther Veranstaltungskalender noch ein Fest auf dem Programm, das Jung und Alt in den Ortskern zieht. Außer dem Johannismarkt im Juni und dem Weihnachtsmarkt findet im Herbst der Michaelismarkt statt - im Volksmund die Fürther Kerwe.

Am Freitag, 27. September, geht es los, um 15 Uhr beginnt das Markttreiben in der Hauptstraße. Am Abend kommt man in den Fürther Gaststätten zusammen. Am Samstag, 28. September, geht es ab 15 Uhr weiter, dann haben alle Fahrgeschäfte geöffnet. Das große Karussell, Ball- und Pfeilwurfbuden und das Angelspiel laden gerade die jüngeren Marktbesucher zum Verweilen ein.

Wer auf kulinarischen Versuchungen aus ist, wird an den Süßwarenständen und bei der mobilen Pizzeria fündig, Meeresspezialitäten und Bratwurst gibt es auch.

Die Gaststätten werden mit attraktiven Programmen auch am Samstagabend den Michaelismarkt bereichern. In einigen der Lokale spielt Musik; besondere Speisen und Getränke werden speziell zur Kerwe angeboten.

Am Samstag ist auch Stadionkerwe beim SV Fürth. Das Programm beginnt sportlich mit insgesamt vier Fußballspielen ab 12.45 Uhr. Die Monkeys on XTC werden anschließend in der Stadiongaststätte unplugged auftreten; DJ Gorgonzola legt auf. Auch die Bar ist geöffnet.

Am Kerwesonntag, 29. September, kann man nach Herzenslust einkaufen gehen - und zwar in allen Fürther Geschäften, die zum Michaelismarkt auch sonntags ihre Türen öffnen. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr kann man sich von der vielfältigen Produktwelt überzeugen.

Ab 11 Uhr werden sich Fürther Hobbykünstler in der Alten Schule mit Schmuck, Basteleien und anderen Accessoires präsentieren.

Am Kerwemontag, 30. September, ist der Markt mit den Fahrgeschäften wieder geöffnet. jr/ü

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 17.09.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Lindenfels

    Lindenfels (Odenwald) - Prognose für 12 Uhr

    Das Wetter am 21.11.2014 in Lindenfels (Odenwald): stark bewölkt
    MIN. 1°
    MAX. 5°
     

    Felsenmeerschule

    Mit großen Sprüngen gegen Herzerkrankungen

    Reichenbach. "Seilspringen macht unglaublich viel Spaß" meint die neunjährige Anni. Sie geht in die vierte Klasse der Felsenmeer-Schule in Reichenbach. Sie und 40 weitere Schüler nahm an dem kostenlosen Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung aus Frankfurt am Main teil. [mehr]

    Bildung

    AKG kehrt zu G 9 zurück

    Jetzt ist es amtlich: Das Alte Kurfürstliche Gymnasium (AKG) kehrt zum Schuljahr 2015/16 zu G 9 zurück. Nachdem sich die Gesamtkonferenz der Lehrerinnen und Lehrer, die Eltern- und die Schülervertretung jeweils mit sehr deutlicher Mehrheit für diesen Schritt entschieden hatten, fällte nun auch die… [mehr]

    Bürgermeister-Dienstversammlung

    Kein weißer Rauch in Sicht

    Bergstraße. Auch nach der gestrigen Bürgermeisterdienstversammlung hinterließ Hessens Finanzminister Thomas Schäfer nicht den Eindruck, dass er für die Gegenfinanzierung der kommunalen Haushalte mehr Geld herauszurücken gedenkt. [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Lautertal/Lindenfels:

    Thorsten Matzner

    06251/1008-89

    Marcella Märtel 06251/1008-84

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-lindenfels@bergstraesser-anzeiger.de

    Region Bergstraße

    Ein eisenharter Typ

    In der Schule ist er beim Thema Mittelalter beinahe eingeschlafen. Heute „lebt“ er in dieser Ära. Alexander Glosauer hat sich verändert. Auch rein äußerlich: Zwirbelbart, Schwert und Kluft im Look des 13. Jahrhunderts. [mehr]

    Bensheim

    Ein Haus mit zwei Gesichtern

    Sie gehören zu Bensheim wie die Mittelbrücke oder der Marktplatz – die zahlreichen Adelshöfe in der Innenstadt. Rodenstein, Dalberg, Wambolt, Hoheneck und Walderdorff: All das sind klangvolle Namen früherer Adelsfamilien, nach denen die herrschaftlichen Anwesen benannt wurden. Heute im letzten Teil… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel zum Finale

    Bergstraße. Liebhaber der Konzertreihe ahnen es bereits: Zum Finale des Bergsträßer Jazz-Festivals findet auch in diesem Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ein Gospelkonzert im Bensheimer Parktheater statt. Zu Gast ist dieses Mal die Gruppe Janice Harrington & Friends. Das… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    Mitmach-Aktion

    Baby-Beilage zum Jahresende

    Bergstraße. Weihnachten rückt immer näher und allerorten machen sich die Menschen schon Gedanken über die richtigen Präsente, feine Menüs und prächtige Christbäume. Das schönste Geschenk in diesem Jahr war für viele junge Familien aber sicher die Geburt ihres Kindes. Und die erlebte Freude können… [mehr]

    Motorradfahrer

    Sperrung trifft nur die Vernünftigen

    Bürgermeister wollen Biker bremsen, BA vom 11. November Ein weit verbreitetes Phänomen im öffentlichen Leben ist die Verallgemeinerung. Wenn z. B. ein Hund als Beißer auffällig geworden ist, dann werden plötzlich alle Hunde als Beißer eingestuft. Das gilt auch für andere Bereiche. Man spricht oder… [mehr]

       Aufbruch im Umbruch

    Karl-Heinz Schlitt zur Bedeutung der lokalen Zeitung für das kommunale Geschehen [mehr]

    Rund 35 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR