DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Fußball-Verbandsliga: FC Alsbach benötigt dringend die Punkte / Brenner hofft auf ein Erfolgserlebnis

Auf den FC 07 Bensheim wartet ein unbequemer Gegner

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Ein Fragezeichen steht noch hinter Torjäger Besim Reka (rechts), der dem FC 07 Bensheim im Verbandsliga-Nachbarschaftstreffen beim FC Alsbach am Sonntag verletzungsbedingt womöglich nicht zur Verfügung steht.

© neu

Bensheim. Die Fußball-Verbandsliga Süd startet mit einem Nachholtermin in das Jahr 2013. An diesem Wochenende steht der im Dezember komplett abgesagte 21. Spieltag auf dem Programm. Der FC 07 Bensheim (3., 34 Punkte) muss dabei am Sonntag zum Derby beim FC Alsbach (12., 23) antreten.

Beide Teams mussten wetterbedingt während der Vorbereitung mit gewissen Einschränkungen klarkommen. "Mit dem Ball konnten wir nicht so viel machen", verdeutlicht FCA-Coach Stephan Lerch die Schwierigkeiten. Mitte der Woche war der Kunstrasen in Alsbach nach Einschätzung von Lerch nicht bespielbar. Ein paare grüne Stellen, aber nach wie vor auch Schnee und Eis, beschreibt der Trainer das Spielfeld.

Ähnlich die Situation in Bensheim. Gezieltes Üben taktischer oder spielerischer Elemente sei kaum möglich gewesen, berichtet FC 07-Coach Ludwig Brenner. Der für gestern Abend angesetzte Abschlusstest gegen den VfR Fehlheim musste aufgrund der widrigen Bodenverhältnisse abgesetzt werden.

Beiden Clubs müssen eventuell auf einen Schlüsselspieler verzichten.

Beim FC 07 Bensheim droht Torjäger Besim Reka verletzt auszufallen. Reka sollte gestern gegen den VfR Fehlheim einen Härtetest absolvieren. Die Begegnung fiel aus, sodass erst das heutige Abschlusstraining Aufschluss geben wird über die Einsatzfähigkeit des Offensivakteurs.

Der FC Alsbach muss - neben den Langzeitverletzten Rene Rosenberger und Sascha Wendel - voraussichtlich Alexander Schneider ersetzen. Der Stammkeeper ist nach ausgeheiltem Fingerbruch in dieser Woche wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz kommt aber wohl zu früh. eh

Aus dem Auftakt wird nichts

Bergstraße. Sie haben in den Startlöchern gestanden, doch aus dem Auftakt in den zweiten Saisonabschnitt in der Fußbal-Verbandsliga wird nichts: Die für Sonntag angesetzten Nachholpartien von Eintracht Wald-Michelbach und des FC Fürth sind abgesagt.

Beim FC Fürth indes verlief die Vorbereitung "eher mau", wie es Trainer Uwe Bertsch ausdrückt. Grund sind die widrigen Bedingungen. Nur zwei, dreimal sei seine Mannschaft auf dem Platz gewesen, um zu trainieren. "Jetzt werden wir probieren, ein Testspiel in der Umgebung von Mannheim zu bekommen", hofft der Trainer des Aufsteigers auf ein Ersatzprogramm fürs Wochenende. Spielpraxis sammeln heißt die Devise.

Torjäger Florian Kneißl, der nach einer langwierigen Fußverletzung wieder gut trainiert hat, konnte im einzigen durchgeführten Testspiel gegen die TSG Weinheim (1:5) komplett durchspielen. Einen Rückschlag gab es für Mathias Becker, den eine Zerrung erneut zu einer Pause zwingt. jz/ü

Was macht man also, wenn man wochenlang den Fußballplatz nicht richtig zum Trainieren nutzen kann? Man läuft. Ausgiebig. Auf dem Platz, neben dem Platz oder um den Platz herum. Eines wissen die Trainer Lerch und Brenner daher ziemlich sicher: Ihre Spieler sind konditionell auf der Höhe. "Meine Jungs können 90 Minuten gehen", sagt Stephan Lerch. "Die Mannschaft ist läuferisch fit", sagt Ludwig Brenner.

Die Bensheimer können die Partie aufgrund der Tabellenkonstellation etwas entspannter angehen als Alsbach. Die Nullsiebener sind Dritter, der FCA ist als Zwölfter nur zwei Punkte von der Abstiegszone entfernt. "Wir brauchen Punkte", unterstreicht Lerch. "In unserer Situation sind Siege in den Heimspielen eingeplant, auch gegen Bensheim. Also werden wir das Ganze entsprechend offensiv angehen." Dass der Gegner vermutlich nicht leicht zu knacken sein wird, weiß der Übungsleiter. "Der FC 07 hat bisher eine sehr gute Runde gespielt und steht nicht umsonst da oben."

Ludwig Brenner favorisiert für seine Elf eine etwas defensivere Gangart. "Wir werden sicher nicht Offensivpressing spielen." Man müsse zunächst versuchen "das große Offensivpotenzial" des Kontrahenten einzudämmen. Man dürfe den FC-Stürmern nicht zu viel Raum lassen, warnt Brenner.

Auch in Sachen Zielsetzung gibt sich der FC 07-Coach eher zurückhaltend. "Wichtig ist, dass man das erste Spiel des Jahres nicht verliert, also mit einem Erfolgserlebnis sprich mit einem Punktgewinn startet." eh

Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Freizeit

    BA-Fitcamp startet Ende April

    Freizeitsportler, die nach einem anstrengenden Arbeitstag noch einmal Gas geben wollen, kommen ab Ende April voll auf ihre Kosten: Dann startet das BA-Fitcamp mit Mareike und Siggi Spaleck. [mehr]

     
    TICKER

    Das Sport-Wetter

    Bensheim - Prognose für 3 Uhr

    Das Wetter am 28.3.2017 in Bensheim: klar
    MIN. 5°
    MAX. 18°
     

    Das aktuelle Interview

    Schon jetzt auf Bundesliga-Niveau

    Bensheim. Die HSG Bensheim/Auerbach kehrt sieben Spieltage vor Saisonende der Saison 2016/17 und drei Jahre nach dem Abstieg in die Bundesliga zurück. Damit wird eine Bensheimer Frauenhandball-Mannschaft zum insgesamt vierten Mal erstklassig, nachdem sich die damalige TSV Auerbach 1975 für die… [mehr]

    Play-off-Aus gegen die Eisbären

    Die Nerven liegen blank

    Nach dem Play-off-Aus gegen die Eisbären Berlin hat sich Adler-Trainer Sean Simpson gegenüber einem SWR-Reporter im Ton vergriffen. Am Mittwoch entschuldigte sich der Kanadier für sein Fehlverhalten, das zeigte: Das Scheitern hat den Adlern wehgetan, sie tun sich mit der Analyse schwer. [mehr]

    VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98

    Gomez schießt Wolfsburg zum Sieg gegen Darmstadt

    In Wolfsburg kassiert Darmstadt 98 die zwölfte Niederlage im zwölften Auswärtsspiel der Saison. 14 Punkte Rückstand hat der Tabellenletzte der Bundesliga bereits auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Trainer Torsten Frings hält die Rettung trotzdem noch für möglich. [mehr]

    Fußball

    Der Blick geht in den Rückspiegel

    Frankfurt. Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac zeigte einmal mehr, dass er ein ehrlicher Kerl ist. "Niko hat den zweiten Fairness-Preis verdient", meinte Kollege Markus Gisdol vom Hamburger SV nach dem 0:0 im Samstag-Abendspiel der Fußball-Bundesliga anerkennend. [mehr]

    Hamburger Landungsbrücken

    Vermischtes

    Polizei stellt Ermittlungen zu ertrunkenem HSV-Manager ein

    Seit wenigen Tagen ist es traurige Gewissheit: Ein in der Hamburger Elbe entdeckter Toter ist der seit elf Wochen vermisste HSV-Manager Timo Kraus. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus - und beendet die Ermittlungen. [mehr]

    Fußball

    Alles der WM unterordnen

    Baku. In einem kahlen Kellerraum schwor Joachim Löw mit einer flammenden Halbzeitansprache nach fünf von zehn Spielen in der WM-Qualifikation alle Kräfte im deutschen Fußball auf eine historische Aufgabe ein. Nach dem 4:1 in Aserbaidschan erklärte der Bundestrainer den zweiten WM-Triumph… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie die Lokalsport-Redaktion:

    Klaus Rettig

    06251/1008-36

    Helmut Seip

    06251/1008-37

    Fax 06251/1008-76
    E-Mail ba-sport@bergstraesser-anzeiger.de
    Jubel

    Sport allgemein

    Sieg beim Formel-1-Auftakt: «Weckruf» von Vettel

    Sogar Italiens Regierungschef jubelt. Den Freudentaumel über Sebastian Vettels Ferrari-Sieg im ersten Formel-1-Saisonrennen nimmt Lewis Hamilton nun als Ansporn für einen knallharten WM-Zweikampf. Mercedes will jetzt «jeden Stein umdrehen». [mehr]

    Vor Spiel sieben gegen Eisbären

    Acht Gründe für einen Sieg der Adler

    Siegen oder fliegen - das ist das Motto für die Mannheimer Adler vor dem siebten und entscheidenden Viertelfinalspiel in der Deutschen Eishockey Liga gegen Berlin am Dienstag (20 Uhr/live bei Sport1). [mehr]

    mid Groß-Gerau - Der gemeinsame Verkehrssicherheitspreis von "auto motor und sport" und HUK-COBURG geht in diesem Jahr an die Initiative "German Road Safety" des Deutschen Verkehrssicherheitsrats.

    Aktuelles

    Auszeichnung für Verkehrssicherheits-Kampagne

    Mit der Initiative "German Road Safety" hilft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) Flüchtlingen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Dafür hat die Organisation jetzt den "Mobility & Safety Award" von HUK-Coburg und dem Fachmagazin "auto motor und sport" erhalten. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR