DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 01.10.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Tennis: Schweres Heimspiel für das TCO-Hessenliga-Team

Lorsch ist gefordert

Lorsch. Vor einer wesentlich höheren Hürde als zum Saisonauftakt am vergangenen Samstag gegen Hanau (21:0) stehen die Tennis-Hessenliga-Spielerinnen des TCO Lorsch am morgigen Sonntag. Mit Aufsteiger SC 80 Frankfurt gastiert ein Team auf der Anlage im Sportpark Ehlried, das zum Favoritenkreis zu zählen ist. "Der Aufsteiger hat in den ersten beiden Begegnungen unglaublich stark gespielt und zweimal gewonnen - das wird eine ganz schwere Aufgabe für uns", erwartet TCO-Teamchef und Trainer Alexander Rauch enge und hochklassige Matches.

Diese gab es für die Lorscher vor sechs Tagen bei Safo Frankfurt, als es mit 10:11 unglücklich die erste Saisonniederlage setzte. Demnach sind die TCO-Damen vor heimischer Kulisse unter Zugzwang, wenn sie ihren hohen Ansprüchen gerecht werden wollen, aber Rauch räumt den Gästen aus Frankfurt "eine leichte Favoritenrolle" zu; mit dem Zusatz: "Wenn sie so spielen wie am Doppelspieltag zum Auftakt."

Fragezeichen hinter Aufstellung

Alexander Rauch vermutet nämlich, "dass es durchaus sein kann, dass einige Klubs an diesem Wochenende auf den Einsatz einiger ausländischer Spitzenkräfte verzichten könnten, um Reisekosten zu sparen, denn es steht diesmal für alle Teams nur ein Rundenspiel in der Hessenliga an". Demnach hofft er, dass der SC 80 womöglich in einer etwas schwächeren Aufstellung als zuletzt in Lorsch antreten wird. Beim TCO wird es laut des Teamchefs kaum Veränderungen geben, "denn wir wollen versuchen, die Runde mehr oder minder mit der gleichen Mannschaft durchzuspielen". Es könnte "höchstens an einer Position", so Rauch, einmal zum Wechsel des Personals kommen. hs

Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Sport-Wetter

    Bensheim - Prognose für 18 Uhr

    14°

    Das Wetter am 1.10.2014 in Bensheim: klar
    MIN. 11°
    MAX. 22°
     

    Handball

    Mit Respekt und Vorfreude nach Ostwestfalen

    Mannheim. HSG Düsseldorf, TV Großwallstadt, SG Flensburg-Handewitt, Füchse Berlin und nun im dritten Jahr bei den Rhein-Neckar Löwen - Alexander Petersson (Bild) weiß, wovon er spricht, wenn es um die Bundesliga geht. Auch die Tabellenführung mit den Badenern kann der Routinier vor der heutigen… [mehr]

    Armin Veh

    Fußball allgemein

    Stuttgart und Hertha wollen mit Sieg in Länderspielpause

    Vierzehnter gegen Fünfzehnter: Beim Blick auf die Tabelle ist das Duell Hertha gegen Stuttgart kein Leckerbissen. Für beide Clubs geht es aber um viel. Mit einem Sieg wäre die Länderspielpause angenehmer. [mehr]

    Verletzt

    Sport allgemein

    Löw muss für Spiele gegen Polen und Irland puzzeln

    Am Donnerstag nominiert Joachim Löw. Die Ausfall-Liste vor den EM-Partien gegen Polen und Irland ist lang - eine Chance für Neulinge oder Rückkehrer? Verstärkungen aus seinem Team für die U 21, die auch um die Olympia-Chance spielt, schließt der Bundestrainer aus. [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie die Lokalsport-Redaktion:

    Ronald Schwinn

    06251/1008-35

    Klaus Rettig

    06251/1008-36

    Helmut Seip

    06251/1008-37

    Fax 06251/1008-76
    E-Mail ba-sport@bergstraesser-anzeiger.de
    Zu 99 %

    Sport allgemein

    Wolff: Hamilton und Rosberg zu 99% auch 2015 ein Duo

    Suzuka (dpa) - Motorsportchef Toto Wolff rechnet «zu 99 Prozent» mit einem Verbleib des aktuell um die Formel-1-WM kämpfenden Duos Nico Rosberg und Lewis Hamilton bei Mercedes im kommenden Jahr. Das eine Prozent ließ Wolff in einem Interview der «Sport Bild» offen, weil «man sich immer eine… [mehr]

    Buchwieser will doch nur spielen

    Adler-Stürmer Martin Buchwieser liefert Cheftrainer Geoff Ward zählbare Argumente für seinen Einsatz am Freitag gegen die Nürnberg Ice Tigers. [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR