DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 26.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Tennis: Schweres Heimspiel für das TCO-Hessenliga-Team

Lorsch ist gefordert

Lorsch. Vor einer wesentlich höheren Hürde als zum Saisonauftakt am vergangenen Samstag gegen Hanau (21:0) stehen die Tennis-Hessenliga-Spielerinnen des TCO Lorsch am morgigen Sonntag. Mit Aufsteiger SC 80 Frankfurt gastiert ein Team auf der Anlage im Sportpark Ehlried, das zum Favoritenkreis zu zählen ist. "Der Aufsteiger hat in den ersten beiden Begegnungen unglaublich stark gespielt und zweimal gewonnen - das wird eine ganz schwere Aufgabe für uns", erwartet TCO-Teamchef und Trainer Alexander Rauch enge und hochklassige Matches.

Diese gab es für die Lorscher vor sechs Tagen bei Safo Frankfurt, als es mit 10:11 unglücklich die erste Saisonniederlage setzte. Demnach sind die TCO-Damen vor heimischer Kulisse unter Zugzwang, wenn sie ihren hohen Ansprüchen gerecht werden wollen, aber Rauch räumt den Gästen aus Frankfurt "eine leichte Favoritenrolle" zu; mit dem Zusatz: "Wenn sie so spielen wie am Doppelspieltag zum Auftakt."

Fragezeichen hinter Aufstellung

Alexander Rauch vermutet nämlich, "dass es durchaus sein kann, dass einige Klubs an diesem Wochenende auf den Einsatz einiger ausländischer Spitzenkräfte verzichten könnten, um Reisekosten zu sparen, denn es steht diesmal für alle Teams nur ein Rundenspiel in der Hessenliga an". Demnach hofft er, dass der SC 80 womöglich in einer etwas schwächeren Aufstellung als zuletzt in Lorsch antreten wird. Beim TCO wird es laut des Teamchefs kaum Veränderungen geben, "denn wir wollen versuchen, die Runde mehr oder minder mit der gleichen Mannschaft durchzuspielen". Es könnte "höchstens an einer Position", so Rauch, einmal zum Wechsel des Personals kommen. hs

Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Sport-Wetter

    Bensheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 26.11.2014 in Bensheim: wolkig
    MIN. 1°
    MAX. 7°
     

    Löwen vor Spiel gegen Eulen

    Derby als gute Gelegenheit für Trotzreaktion

    Am Mittwoch im Bundesliga-Derby bei der TSG Friesenheim wollen die Rhein-Neckar Löwen beweisen, dass sie besser spielen können als beim Fehler-Festival von Celje. [mehr]

    Retter

    Fußball allgemein

    Wieder ein Rückkehrer: VfB setzt nach Veh auf Stevens

    Huub Stevens ist wieder da. Zuversichtlich präsentierte sich der 60 Jahre alte Niederländer zum zweiten Mal als neuer Trainer des VfB Stuttgart. Er betonte nach dem Klassenerhalt aus der vergangenen Saison aber auch: «Es wird nicht einfacher.» [mehr]

    Fußball

    2014 – das beste Jahr von Kroos

    Vigo. Viel Zeit zum Abschied von seinen Weltmeister-Kollegen hatte Toni Kroos nicht. Im Wintermantel und mit dem roten Rollkoffer an der Hand stand der Siegtorschütze in der engen Begegnungszone für Spieler und Reporter im betagten Estadio Balaídos von Vigo und erzählte noch schnell von seinem x… [mehr]

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie die Lokalsport-Redaktion:

    Ronald Schwinn

    06251/1008-35

    Klaus Rettig

    06251/1008-36

    Helmut Seip

    06251/1008-37

    Fax 06251/1008-76
    E-Mail ba-sport@bergstraesser-anzeiger.de
    Nico Rosberg

    Sport allgemein

    Hamilton-Herausforderer: Jagdsaison 2015 schon eröffnet

    Die Formel 1 bleibt auch nach ihrem Saisonfinale in Bewegung. Bei Testfahrten in Abu Dhabi bereiten die Jäger von Champion Lewis Hamilton schon ihren Angriff für 2015 vor. [mehr]

    Adler

    Jochen Hecht fehlt Adlern lange

    Die Mannheimer Adler haben den 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Iserlohn Roosters teuer erkauft. Stürmer Jochen Hecht zog sich einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zu und fällt vier bis sechs Wochen aus. [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR