DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 21.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Radwochen:

Der BA rollt durch den Frühling

Von unserem Redaktionsmitglied Helmut Seip

Ein paar Details müssen zwar noch geklärt werden, doch die Weichen sind gestellt und der Druckauftrag für den Flyer ist bereits erteilt. Die BA-Radwochen gehen nach der vielversprechenden Premiere 2012 nun im kommenden Frühjahr in ihre zweite Runde. Als Kooperationspartner sitzen wieder hauptsächlich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Bergstraße, der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und die Stadt Bensheim mit im Boot, aber erstmals ist auch der Radfahrerverein (RV) Einhausen mit seiner Radtouristik-Fahrt (RTF) am 5. Mai dabei.

Cooler Tag für Jugendliche

Die BA-Leser dürfen sich abermals auf informative sowie mehr oder minder sportliche Mitmachangebote freuen. Den Auftakt bildet diesmal der Gebrauchtradmarkt des ADFC am 16. März in der Bensheimer Fußgängerzone. Viel lernen können die Teilnehmer beim Moutainbike-Fahrtechnikkurs (20. April) und beim Pannenkurs (15. Juni). Einen "coolen Tag für Jugendliche rund ums Bike" verspricht die Aktion des Lorscher Radhändlers Tord Steinbock am 18. Mai unter dem Motto "Heizen auf zwei Rädern". Rund ums E-Bike - sowohl praktisch als auch theoretisch - dreht sich alles am 11. Mai.

Pannenkurs verlegt

Der Pannenkurs muss aus organisatorischen vom 15. Juni auf Samstag, 23. März, vorverlegt werden. Anmeldungen - auch zu anderen Programmpunkten - sind noch nicht, sondern erst nach der zeitnahen, ausführlichen Vorschau im Bergsträßer Anzeiger und auf der Homepage möglich. hs

Sportlich mit MTB und Rennrad

Keineswegs gemütlich, sondern durchaus auch etwas anspruchsvoller geht es wieder bei der Mountainbike-Jedermanntour am 2. Juni zur Sache; und zwar mit Geopark-Ranger Heiko Grosch durch den Odenwald. Für sportlich Ambitionierte sind dann eher die von Geopark-Mitarbeiter Dirk Dewald geleiteten Touren mit dem Mountainbike am 12. Mai auf einer von ihm selbst ausgearbeiteten Strecke des mittlerweile umfangreich ausgewiesenen MTB-Netzes im Odenwald, sowie am 9. Juni mit dem Rennrad "Rund um das BA-Verbreitungsgebiet". Letztere musste ja im vergangenen Jahr leider witterungsbedingt (heftiger Dauerregen) ausfallen.

Dienstag, 29.01.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    Fußball-Verbandsliga Süd

    Unterschied war noch nie so gravierend

    Bensheim. So deutlich waren die Unterschiede in den vergangenen Jahren selten zwischen dem FC Alsbach und dem FC 07 Bensheim: Aktuell trennen die beiden südhessischen Clubs zehn Plätze und 14 Punkte; der FCA ist Tabellensechster, der FC 07 Letzter der Fußball-Verbandsliga. Was unterscheidet die… [mehr]

    Gesellschaft

    Ein Ehrentag für Oma und Opa

    Liebe Oma, lieber Opa; danke, dass es Euch gibt!" Diesen Satz werden heute hoffentlich alle Großeltern zu hören bekommen, denn heute wird weltweit der Ehrentag für Oma und Opa gefeiert. Die Beziehung zwischen Kindern und Großeltern kann sehr unterschiedlich aussehen. Fast die Hälfte aller Kinder… [mehr]

    Ferrari

    Sport allgemein

    Rosberg-Taktik verpufft: Hamilton zeigt keine Nerven

    Lewis Hamilton hat vor der Titel-Entscheidung der Formel 1 ein Zeichen gesetzt. Im Training von Abu Dhabi war der WM-Führende schneller als Rivale Nico Rosberg. Auch die Hoffnung des Deutschen auf Schützenhilfe sinkt. [mehr]

    Adler gegen Schwenningen (mit Video)

    Brisanz im Bruderkampf

    Zum Derby in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen Schwenningen erwarten die Mannheimer Adler am Freitag (19.30 Uhr) 13 000 Zuschauer. Obwohl der Spitzenreiter auf den Tabellenzwölften trifft, gehen die Blau-Weiß-Roten nicht von einem Selbstläufer aus. [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR