DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Sportlerwahl: Monika Ebert von der Lorscher Sportkeglervereinigung Kriemhild ist gleich mehrfach nominiert

Die dreifache Kandidatin

Von unserem Redaktionsmitglied Nina Schmelzing

Monika Ebert ist bei der Lorscher Sportlerwahl gleich drei Mal in zwei Kategorien nominiert.

© Lotz

Lorsch. Das kommt nicht alle Tage vor: Eine Kandidatin für die Lorscher Sportlerwahl ist gleich drei Mal für die Auszeichnung als Jahresbeste nominiert. Von der Sportkommission der Stadt ist die Ausnahme-Athletin Monika Ebert für die Wahl zur Sportlerin des Jahres vorgeschlagen, zudem ist sie als Mitglied der Sportkeglervereinigung SKV Kriemhild auch für die Wahl zum Team des Jahres nominiert. In dieser Kategorie macht sich die erfolgreiche Keglerin dann sogar selbst Konkurrenz. Denn auch einem zweiten von insgesamt vier nominierten Teams gehört sie an: dem Tandem-Mixed der SKV.

Bestleistung zum Geburtstag

Sportkegeln ist für Ebert schon seit Jahrzehnten wichtigstes Hobby. Im Alter von zehn Jahren hat sie erstmals die Kugeln rollen lassen. Inzwischen ist die Heidelbergerin, die zuvor für Eppelheim kegelte, in der fünften Saison für Lorsch aktiv.

Am vergangenen Sonntag hat sich Ebert, die gestern ihren 46. Geburtstag feierte, selbst ein schönes Geschenk im Bundesliga-Spiel gegen die Erstplatzierten von Victoria Bamberg gemacht: Der Wettkampf im Lorscher Kegelcenter ging zwar verloren. Das Team aber verkaufte sich sehr gut und die Spielerin konnte sich über eine persönliche Bestleistung freuen: 120 Wurf - 624 Kegel. Die Fans sorgten mit ihren Schlachtrufen "druff-druff" für die "Rußnickel" lautstark für stimmungsvolle Unterstützung.

Der erste Kontakt zum Kegeln kam bei Monika Ebert - wie oft bei dieser Sportart - über Eltern und Verwandte zustande. Und die Athletin hat die Begeisterung für das Sportkegeln längst ihrerseits an ihre Kinder vererbt. Sohn und Tochter sind beide ebenfalls sehr erfolgreich, wurden beide Deutsche Meister. Luisa Ebert wurde im vergangenen Jahr zudem bei ihrem Debüt in der Bundesliga bejubelt.

"Wir sind eine Kegelfamilie", sagt Monika Ebert. Ihr Ehemann Matthias ist schließlich zugleich auch ihr Trainer. Der 47-Jährige ist zudem seit drei Jahren Coach der beiden Kriemhild-Teams. Einen hervorragenden Zusammenhalt bescheinigt Matthias Ebert seinen Spielerinnen der ersten Mannschaft. Dank dieser guten Voraussetzungen strebt er künftig internationale Wettbewerbe an. Dafür muss das Team am Ende unter den ersten Vier stehen.

Über die ebenfalls nötige Nervenstärke verfügt Kriemhild. "Die Mannschaft ist auf den Punkt da", sagt Coach Ebert über sein spezielles Mentaltraining auf der Kegelbahn. "So gut standen wir noch nie", freut sich auch Monika Ebert über Platz zwei in der Bundesliga.

Für die Wahl zur Sportlerin des Jahres ist sie nominiert, weil sie im Vorjahr Vize-Hessenmeisterin wurde und bei der DM den dritten Platz belegte, in der Disziplin 120 Wurf im Sprint. Mit dem Kriemhild-Team landete sie auf dem sechsten Bundesliga-Platz, gemeinsam mit Jochen Steinhauer zog das Kegel-Ass sogar an allen Mitbewerbern vorbei auf den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Tandem-Mixed. Der Wettbewerb in dieser noch jungen Kategorie wurde in Augsburg ausgetragen und war "anstrengend", räumt Ebert ein. Über den ganzen Tag verteilt musste ein Wettkampf nach dem anderen bestritten werden, Paar gegen Paar.

Beim Sportkegeln kommt es vor allem auf Präzision und den richtigen Schwung an, erklärt Monika Ebert. Nur das ständige Üben des gleichmäßigen Ablaufs führe zum Erfolg. Ein ausgesprochener Kraftsport ist das Kegeln nicht. Auch zierliche Spielerinnen sind in der Sportart erfolgreich. Für ihren Sport ist Ebert seit Jahren viel unterwegs. "Man muss gut organisiert sein", so die Athletin, die Leistungssport, Familie und Beruf unter einen Hut bringt. Ebert ist Beamtin. Im Rathaus in Heidelberg ist sie im Bereich Gebäudemanagement tätig. Als Ausgleich fürs Kegeln hält sie sich mit Schwimmen und Radeln fit.

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 14.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Lorsch

    Lorsch - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 24.3.2017 in Lorsch: wolkig
    MIN. 5°
    MAX. 14°
     

    Sportlerwahl

    Keglerinnen wollen am Sonntag Vizemeister werden

    Lorsch. Dass Sportkegeln in Lorsch eine wichtige Rolle spielt und die Stadt enorm erfolgreiche Vertreter in dieser Disziplin hat, ist bei der Sportlerwahl zu sehen. In allen drei Kategorien, in denen die Besten im Rahmen einer Publikumswahl gekürt werden, sind Sportkegler vertreten: Für die… [mehr]

    Straßenverkehr

    Schwerer Unfall bei Hüttenfeld

    Bergstraße. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Heppenheim und Lampertheim-Hüttenfeld ist der Bereich seit etwa 13 Uhr voll gesperrt. Die Absperrmaßnahmen dauern noch an. [mehr]

    Welttag der Poesie

    Heimat mal nicht als Ort, sondern als Geschenk

    Lorsch. Kein Lyriker, kein Autor, sondern eine Diplom-Rezitatorin wurde am "Welttag der Poesie" in Lorsch begrüßt. Anna Magdalena Bössen, ausgebildet an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart, gastierte für eine "literarische Vortragsshow" im Paul-Schnitzer-Saal des… [mehr]

     
     

    Kontakt

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Florian Karlein

    Nina Schmelzing

    06251/1008-86

    06251/1008-52

    Telefax 06251/1008-76
    Mail ba-lorsch@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Nach dem Terroranschlag in London

    Schock, Trauer und Trotz

    Einen Tag nach dem Anschlag versuchen die Briten, ihren Alltag wie gewohnt zu leben. Weitermachen und sich nicht einschüchtern lassen, lautet das Motto. Dennoch ist die Anspannung unter den Menschen groß. Die Terrorattacke hat London mitten ins Herz getroffen. [mehr]

    „Babys 2016“

    Spende für Naturkindergarten in Lorsch

    Bergstraße. Wenn das mal kein Timing ist: Der Naturkindergarten in Lorsch, der am heutigen Mittwoch (15.) seine Türen öffnete, durfte sich am Montag über eine großzügige Spende aus der Mitmach-Aktion "Babys 2016" des Bergsträßer Anzeigers freuen. Als Sponsor des Projekts überreichte die Sparkasse… [mehr]

    Rund 100 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Lorsch und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR