DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Sportlerwahl: Tennis-Herren 40 sind für die Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ nominiert / Aufstieg in die Verbandsliga geschafft

Seit Jahrzehnten ein gutes Team

Von unserem Redaktionsmitglied Nina Schmelzing

Das Tennis-Team Herren 40 ist nominiert für die Wahl zur Lorscher "Mannschaft des Jahres". Unser Bild zeigt (von links) Bernd Förster, Ralf Wachtel, Jarko Stilp, Kai-Steffen Stumpp, Jörg Hünninghaus, Marcus Maiwald und Dr. Alexander Magerl.

© Neu

Lorsch. Der TC Olympia zählt zu den erfolgreichsten Tennisvereinen Hessens. Tennisspieler gehören deshalb fast immer zur Gruppe der Athleten, die bei der Lorscher Sportlerehrung ausgezeichnet werden. Im vorigen Jahr war die erste Herrenmannschaft nominiert für den Titel "Team des Jahres", mit Mika Beutel wurde ein erst 13 Jahre altes TCO-Talent sogar zum "Sportler des Jahres" gekürt. Diesmal sind die "Herren 40" von der Sportkommission der Stadt für die Auszeichnung als beste Mannschaft des Jahres vorgeschlagen.

Marcus Maiwald, Dr. Alexander Magerl, Kai-Steffen Stumpp, Bernd Förster, Jörg Hünninghaus, Ralf Wachtel und Jarko Stilp bilden das Team, das sich 2016 den ersten Platz in der Gruppenliga erkämpft hat - und dank dieser Meisterleistung den Aufstieg in die höhere Spielklasse, die Verbandsliga schaffte.

Über diesen Sprung nach oben freuen sich die Tennisspieler ebenso wie über die aktuelle Empfehlung für die Lorscher Sportlerehrung. "Wir sind überrascht und stolz darauf", heißt es aus dem Septett. Die meisten der Aktiven der Gruppe Herren 40 haben das 50. Lebensjahr bereits überschritten, gegen oft jüngere Gegner haben sie sich bestens geschlagen.

Einen Coach haben sie nicht - schließlich hat jeder aus der Gruppe bereits jahrzehntelange Erfahrung auf dem Court. Und: "Wir spielen schon immer und ewig zusammen", sagt Ralf Wachtel. Die Sportler sind - in beinahe identischer Zusammensetzung - auch als "Herren 50" ziemlich konstant erfolgreich. "Wir haben uns schon seit vier Jahren in der Hessenliga gehalten", erinnert Wachtel.

Dienstags und donnerstags treffen sich die Herren zum Training im Ehlried. Es ist nicht immer einfach, keine Tennisstunde ausfallen zu lassen. Die ambitionierten Sportler betreiben ihr Hobby schließlich neben ihren beruflichen Anforderungen als Ingenieur und Informatiker, Arzt und Immobilienangestellter. Den "Herren 40" ist es allerdings wichtig, diese wöchentlichen Zeiten im Terminkalender für das Tennis zu blockieren. Das Training am Donnerstag sei keinesfalls nur fordernd. "Wie ein kleiner Urlaub", so beschreibt die Zeit auf dem Platz jedenfalls Mannschaftsführer Jörg Hünninghaus.

In den kommenden Monaten müssen die Familien der Leistungssportler - bis auf einen Aktiven haben alle mehrere Kinder - noch ein bisschen öfter auf die Väter und Partner verzichten. Samstags und sonntags stehen für die Herren 50 und 40 die Hessenliga- beziehungsweise Verbandsliga-Spiele an. In jeder Gruppe warten acht Gegner.

Klassenerhalt ist das Ziel

Zwar steht für die Lorscher grundsätzlich der olympische Gedanke des Dabeiseins im Vordergrund ihrer Spiele, dass sie dennoch "ehrgeizig" sind, daran lassen die Tennisspieler vom TCO aber keinen Zweifel. Ziel ist der Klassenerhalt, sowohl in der Hessen- als auch in der Verbandsliga.

Immerhin beschränkt sich die außergewöhnliche Belastung durch die Spielzeit nur auf die Monate von Mai bis Juli. Die Saison - auch wenn sie sich in diesem Jahr ausnahmsweise bis in den August zieht - sei damit kürzer als beispielsweise für Fußballer, erinnert das Team.

So bleibt noch genügend Zeit für gelegentliche gemeinsame Unternehmungen - eine jährliche Abschlussfahrt etwa. Nach Pilsen und Erfurt führten Ausflüge unter anderem. Auch dort wurden dann die Rackets ausgepackt, es wurden Treffen mit dortigen Clubmitgliedern organisiert - und die Loscher traten zum Teil gegen renommierte Gegner an. Die Abschlusstour in diesem Jahr ist schon geplant. Sie wird die Lorscher Tennis-Herren nach Bamberg führen.

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 16.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Lorsch

    Lorsch - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 24.3.2017 in Lorsch: wolkig
    MIN. 5°
    MAX. 14°
     

    Sportlerwahl

    Keglerinnen wollen am Sonntag Vizemeister werden

    Lorsch. Dass Sportkegeln in Lorsch eine wichtige Rolle spielt und die Stadt enorm erfolgreiche Vertreter in dieser Disziplin hat, ist bei der Sportlerwahl zu sehen. In allen drei Kategorien, in denen die Besten im Rahmen einer Publikumswahl gekürt werden, sind Sportkegler vertreten: Für die… [mehr]

    Straßenverkehr

    Schwerer Unfall bei Hüttenfeld

    Bergstraße. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Heppenheim und Lampertheim-Hüttenfeld ist der Bereich seit etwa 13 Uhr voll gesperrt. Die Absperrmaßnahmen dauern noch an. [mehr]

    Welttag der Poesie

    Heimat mal nicht als Ort, sondern als Geschenk

    Lorsch. Kein Lyriker, kein Autor, sondern eine Diplom-Rezitatorin wurde am "Welttag der Poesie" in Lorsch begrüßt. Anna Magdalena Bössen, ausgebildet an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart, gastierte für eine "literarische Vortragsshow" im Paul-Schnitzer-Saal des… [mehr]

     
     

    Kontakt

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Florian Karlein

    Nina Schmelzing

    06251/1008-86

    06251/1008-52

    Telefax 06251/1008-76
    Mail ba-lorsch@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Nach dem Terroranschlag in London

    Schock, Trauer und Trotz

    Einen Tag nach dem Anschlag versuchen die Briten, ihren Alltag wie gewohnt zu leben. Weitermachen und sich nicht einschüchtern lassen, lautet das Motto. Dennoch ist die Anspannung unter den Menschen groß. Die Terrorattacke hat London mitten ins Herz getroffen. [mehr]

    „Babys 2016“

    Spende für Naturkindergarten in Lorsch

    Bergstraße. Wenn das mal kein Timing ist: Der Naturkindergarten in Lorsch, der am heutigen Mittwoch (15.) seine Türen öffnete, durfte sich am Montag über eine großzügige Spende aus der Mitmach-Aktion "Babys 2016" des Bergsträßer Anzeigers freuen. Als Sponsor des Projekts überreichte die Sparkasse… [mehr]

    Rund 100 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Lorsch und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR