DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Ferienspiele: Esel-Angebot des Lorscher Partnerschaftsvereins ist schnell ausgebucht

Von wegen störrisch: Streicheln erlaubt

Archiv-Artikel vom Samstag, den 05.09.2015

Von wegen störrisch: Pia Fischers (links) Esel ließen sich von den Ferienspielkindern gerne streicheln.

© Weinbach

Lorsch. Dass die Kinder keine Angst vor den vier Eseln von Pia Fischer hatten, zeigte sich gleich bei der ersten Begegnung im Stall. Die Jungen und Mädchen waren der Einladung des Einhäuser Partnerschaftsvereins zum Ferienspieltag mit Eseln gefolgt. Elmar Ullrich hatte die Idee für diesen "Eseltag": Die Kinder sollten nicht nur mit elektronischen Medien umgehen, sondern auch eine Beziehung zu Tieren haben. Das gefiel Eltern und Kindern und das Angebot war schnell ausgebucht. Auf dem Hof von Irmgard Brunnengräber, die früher mit ihrem Mann Landwirtschaft betrieb, steht noch eine Scheune mit Stall, wo die Esel wohnen. Genügend Auslauf haben die Tiere dort ebenfalls.

Pia Fischer, Gastgeberin und Besitzerin der Grautiere, erzählte den vier Jungen und acht Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren - darunter zwei aus Einhausen - etwas über die Geschichte der Tiere. Sie heißen Moritz, Fips, Ben und Mucki. Mucki ist 37 Jahre alt und ein Maulesel, eine Kreuzung zwischen Esel und Shetland-Pony. Im Jahr 2003 hatte Pia Fischer, damals hieß sie noch Brunnengräber, sich den Esel Moritz zugelegt und sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. Ben und Mucki hat sie über die Organisation "Noteselhilfe" bekommen.

Punkt eins der Tagesordnung war die Tierpflege. Die Esel wurden entstaubt, wie eines der Kinder erklärte, gestriegelt und massiert. Besonderes Interesse zeigte die kleine Marie und schmuste mit dem weichen Fell eines Esels. Auch Vanessa, Ella, Olivia, Merle und die anderen Kinder liebten die Grautiere auf den ersten Blick. Brigitte Sander und Elmar Ullrich betreuten die Kleinen. Annette Moll verköstigte sie mit Würstchen und Brötchen, Mineralwasser stand bei der Tageshitze auch bereit.

Wege zum eigenen Esel

Auf die Frage, ob sie einen Esel mit nach Hause nehmen wollten, antworteten alle Kinder zum Abschluss des Ferienspieltags laut mit "Ja".

Interessenten können sich tatsächlich bei Pia Fischer informieren: 0176/81842427.

Weitere Infos gibt es auch bei der Noteselhilfe: 0151/53764605 oder info@noteselhilfe.org. ml

Elmar Ullrich bewies außerdem sein Talent als Musiker und Dichter. So spielte er auf seiner Ukulele das Lied "Der Kuckuck und der Esel" und alle Kinder sangen begeistert mit. Ein Eselgedicht von Christian Morgenstern kam auch gut an: "Ein finstrer Esel sprach einmal zu seinem ehrlichen Gemahl. Ich bin so dumm, du bist so dumm, wir wollen sterben gehen, kumm. Doch wie es kommt so öfter im Leben: Die beiden blieben fröhlich leben."

Am Nachmittag folgte ein Ausflug mit den Eseln auf eine Wiese nahe dem ehemaligen Kloster Altenmünster. Dabei mussten die Kinder in vier Gruppen die Tiere führen. Pia Fischer erklärte ihnen den Weg, den sie anhand der Beschreibung finden mussten. Sie sollten auf den Verkehr achten, dabei Gefahren erkennen und benennen und sich gegenseitig warnen - etwa wenn sich von hinten ein Radfahrer nähert. Hindernisse wie Kanaldeckel sollten umgangen werden. ml

© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 05.09.2015

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Lorsch

    Lorsch

    Das Wetter am 25.3.2017 in Lorsch: leicht bewölkt
    MIN. 3°
    MAX. 14°
     

    Sportlerwahl

    Keglerinnen wollen am Sonntag Vizemeister werden

    Lorsch. Dass Sportkegeln in Lorsch eine wichtige Rolle spielt und die Stadt enorm erfolgreiche Vertreter in dieser Disziplin hat, ist bei der Sportlerwahl zu sehen. In allen drei Kategorien, in denen die Besten im Rahmen einer Publikumswahl gekürt werden, sind Sportkegler vertreten: Für die… [mehr]

    Zukunft selbst in die Hand nehmen

    Bürgernetzwerk? Klingt ziemlich abstrakt. Alles schon mal dagewesen, werden Skeptiker einwenden. Zukunftswerkstätten, lokale Agenda-Prozesse: Wenig bis nichts ist davon geblieben. Und jetzt das nächste große Rad, das gedreht werden soll – mit der Zeitung als Triebfeder und medialer Begleiter. Der… [mehr]

    Woche junger Schauspieler

    Psycho-Krieg: Alles nur in seinem Kopf?

    Bensheim. Ein Anschlag, mitten in der Stadt. Der junge Amor war zum Tanzen in einem Club. Allein. Sein bester Freund kann ihn nicht erreichen. Am folgenden Morgen hat Amor einen Kater. Langsam dämmert ihm die Nacht zuvor. Danach Angst, Misstrauen, Panik. Hatte er etwas mit der Bombe zu tun… [mehr]

     
     

    Kontakt

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Florian Karlein

    Nina Schmelzing

    06251/1008-86

    06251/1008-52

    Telefax 06251/1008-76
    Mail ba-lorsch@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    Referendum am 16. April

    Das will Erdogan an der türkischen Verfassung ändern

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirbt um ein Ja bei der Volksabstimmung am 16. April. Er will ein Präsidialsystem am Bosporus ein- führen. Was bedeutet das für Demokratie, Parlament und Gewaltenteilung in der Türkei? Gemäß der Verfassung von 1982 verfügt der türkische Staatspräsident… [mehr]

    „Babys 2016“

    Spende für Naturkindergarten in Lorsch

    Bergstraße. Wenn das mal kein Timing ist: Der Naturkindergarten in Lorsch, der am heutigen Mittwoch (15.) seine Türen öffnete, durfte sich am Montag über eine großzügige Spende aus der Mitmach-Aktion "Babys 2016" des Bergsträßer Anzeigers freuen. Als Sponsor des Projekts überreichte die Sparkasse… [mehr]

    Rund 100 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Lorsch und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR