DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 22.01.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Abitur: Vier Schulen kehren

Eltern klagen gegen das Land Hessen

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 28.02.2013

Bergstraße. Vier Schulen im Kreis Bergstraße kehren zum kommenden Schuljahr 2013/14 - beginnend mit der fünften Klasse - zum neunjährigen Abitur G 9 zurück. Wie es in einer Mitteilung des Landratsamts von gestern heißt, haben der Kreisausschuss und das Landesschulamt die Anträge der Rimbacher Martin-Luther-Schule, des Wald-Michelbacher Überwald-Gymnasiums, des Lampertheimer Lessing-Gymnasiums sowie des gymnasialen Zweigs der Viernheimer Alexander-von-Humboldt-Schule genehmigt. Dennoch gibt es Eltern im Überwald, die gegen das Land klagen wollen.

Unzufriedenheit im Überwald

"Damit hat der Kreis die vom Land gewünschte Wahlfreiheit der Schulen unterstützt, die ich als Schuldezernent bereits zugesagt hatte", wird Landrat Matthias Wilkes zitiert. Die zusätzlichen Beförderungskosten für den Jahrgang 10 ab dem Schuljahr 2018/19 soll das Land Hessen übernehmen. Die jetzigen Fünftklässler müssen dagegen bei G 8 bleiben - eine Umwandlung zu G 9 im laufenden Schuljahr wurde abgelehnt, da die Organisationsform erst für das folgende Schuljahr geändert werden könne. Die Eltern der Fünftklässler am Überwald-Gymnasium wollen sich damit nicht abfinden.

"Eltern, die ihren Kindern G 8 ersparen wollen, nehmen lieber freiwillig ein G 10 in Kauf", sagt Elternbeirätin Martina Tavaglione. Sie droht damit, dass viele Kinder möglicherweise freiwillig ein Schuljahr wiederholen, um damit im Rahmen von G 9 unterrichtet zu werden. Es werde unter Umständen eine "enorme Erosion in den fünften Klassen in ganz Hessen" geben, wenn Wiesbaden nicht noch einlenke. Die 140 Mütter und Väter der Wald-Michelbacher Fünftklässler wollen in den kommenden Tagen gegen das Land Hessen klagen.

Abwarten in Bensheim

Im Dezember 2012 hatte der Landtag entschieden, das Schulgesetz zu ändern, um Gymnasien den Weg zurück zu G 9 freizumachen: Die Schulen sollten im Einvernehmen mit dem Schulträger - also dem Kreis Bergstraße - selbst wählen können, wie lange die Schüler bis zum Abitur pauken müssen.

Im Gegensatz zum Überwald wollte man in Bensheim noch abwarten. "Wir bleiben bei G 8 - vorerst", sagte Karlheinz Wecht, Schulleiter des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums, damals gegenüber dem BA. Darüber seien sich Bensheims Gymnasien einig. Wecht warnte vor drei Schulformen, die nebeneinander laufen würden: das alte G 9, das aktuelle G 8 und das neue G 9. lok

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 28.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 9 Uhr

    -5°

    Das Wetter am 22.1.2017 in Bensheim: leicht bewölkt
    MIN. -8°
    MAX. -1°
     

    Interview

    „Einen Kahlschlag gibt es nicht“

    Bergstraße. Die Stichworte sind nicht neu: Viele Geschäfte werden inzwischen im Internet oder am Telefon abgewickelt. Smartphones, Tablets, Laptops und PCs treten, vor allem bei der jüngeren Generation, zunehmend an die Stelle des Ladens um die Ecke. Die demografische Entwicklung, die… [mehr]

    Discouter

    Verkaufsfläche wird verdoppelt

    Heppenheim. Aldi hat es vorgemacht in seinen zwei Filialen an der Tiergartenstraße und der Dieselstraße, und der Discounter-Konkurrent Lidl macht es in seiner Filiale zwischen Lilienthalstraße und Lorscher Straße nun nach: Erweiterung der Fläche, neues Konzept, attraktiveres Präsentieren der Waren. [mehr]

    Verkehrssicherheit

    Blitzen bringt rund 90 000 Euro

    Lorsch. Ist Lorsch "Blitzerhauptstadt" im Kreis Bergstraße? Es kann Autofahrern so vorkommen - bei immerhin zehn stationären Radarfallen im Stadtgebiet. Zumal ab und an auch noch eine mobile Anlage im Einsatz ist. "Mit Sicherheit nicht", sagt aber Rainer Dluzak. Und Beschwerden gibt es über die… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR