DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 21.08.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Public Viewing: Riesenstimmung, aber am Ende keine Siegesfeier in Heppenheim / Fan-Club plant am nächsten Sonntag erneut Feuerwerk und Autokorso

Mehr als 1000 Vettel-Fans live dabei

Die Vettel-Fans wollten ihr Idol gestern von Heppenheim aus in den USA zum Sieg und zum Weltmeistertitel schreien - daraus wurde (noch) nichts, nächsten Sonntag heißt es: Auf ein Neues.

© Schüler
© NIX/RMH

Heppenheim. Kein Sieg, kein Weltmeister, keine Feier - die Vettel-Fans ließen sich die Partystimmung gestern Abend dennoch nicht verderben. Über 1000 Anhänger fieberten in Heppenheim beim Public Viewing des ersten Sebastian-Vettel-Fanclubs in einem Autohaus nahe Vettels Elternhaus mit ihrem Idol.

Beim Start um 20 Uhr waren die Fans aus dem Häuschen - genau eine gute Stunde oder 42 Runden lang, dann wurde ihr Idol von Lewis Hamilton überholt und kam am Ende "nur" auf den zweiten Platz. Nach der Zieldurchfahrt machte sich bei einigen eine gewisse Enttäuschung breit, da sie fest mit dem Titelgewinn gerechnet hatten. So aber bleibt es spannend, weil noch dazu Rivale Fernando Alonso als Dritter ins Ziel kam und Vettels Vorsprung nur um drei Punkte anwuchs.

Schon ab 17 Uhr hatten sich die Fans versammelt. Unter den Besuchern waren ganze Familien, die teils auch den jüngsten Nachwuchs mitgebracht hatten. Beileibe nicht nur Heppenheimer waren da, auch aus Frankfurt, Karlsruhe und Heidelberg kamen Besucher zum Public Viewing.

Auf Großleinwand und auf zahlreichen Monitoren konnten die Fans das Rennen verfolgen. Dabei durften sie sich durchaus beobachtet fühlen, denn auch das Medienaufgebot war groß. Mehrere Fernseh- und Radiosender verfolgten das Geschehen in Vettels Heimatstadt mit.

Vor dem Rennen steigerte sich die Stimmung im "Lacktempel" des Autohauses und im Festzelt ständig. Vettel-Finger und Red-Bull-Fahnen dominierten die Szene. Vom Nachbarhaus lächelte der Formel-1-Star auf einem großen Plakat auf die Fans herunter.

Im Fall eines Vettel-Titelgewinns waren bereits ein Feuerwerk und ein Autokorso geplant. Beides musste ausfallen - aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auf ein Neues heißt es am nächsten Sonntag, wenn der Fanclub beim Großen Preis von Brasilien wieder zum Public Viewing ins Autohaus einlädt. gs

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 19.11.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 3 Uhr

    Das Wetter am 21.8.2014 in Bensheim: klar
    MIN. 7°
    MAX. 22°
     

    Damenbau im Fürstenlager

    Schonungslose Kunst ohne harmonisierende Gefälligkeiten

    Auerbach. Als eine der bedeutendsten Ausstellungen der Kunstfreunde Bergstraße in diesem Jahr bezeichnete deren Vorsitzender Dr. Benno Wölfel die Präsentation von Werken des Darmstädter Künstler-Ehepaars Annegret Soltau und Baldur Greiner, die unter dem Titel "Doppelkopf" seit Sonntag im Damenbau… [mehr]

    Stadtentwicklung

    Bachgasse seit 40 Jahren Fußgängerzone

    Heppenheim. Am 30. November jährt sich zum 40. Mal der Tag, an dem die Heppenheimer Fußgängerzone eingeweiht wurde. Am Wandel der Hauptgeschäftsstraße lässt sich ein wichtiges Kapitel der Heppenheimer Wirtschaftsgeschichte ablesen. Als Hans Kunz 1973 den zuvor fast 20 Jahre als Bürgermeister… [mehr]

    Bilanz

    Viele zufriedene Gesichter, wenig Kritik

    Lorsch. "Bombastisch", sagt Bürgermeister Christian Schönung, wenn er das Hauptfestwochenende zum Jubiläum "1250 Jahre Lorsch" auf einen kurzen Nenner bringen soll. Vier Tage lang wurde Besuchern Ende Juli ein Programm mit zahlreichen Veranstaltungen geboten - alle bei freiem Eintritt. Auf dem… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    Kultur

    Jazz-Spektakel in der Bensheimer Innenstadt

    Die Bensheimer Innenstadt stand am Samstag ganz im Zeichen des Jazz: Vier Bands spielten unter freiem Himmel und Hunderte von Zuschauern waren mit dabei. [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR