DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 20.04.2014

Suchformular
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Public Viewing: Riesenstimmung, aber am Ende keine Siegesfeier in Heppenheim / Fan-Club plant am nächsten Sonntag erneut Feuerwerk und Autokorso

Mehr als 1000 Vettel-Fans live dabei

Die Vettel-Fans wollten ihr Idol gestern von Heppenheim aus in den USA zum Sieg und zum Weltmeistertitel schreien - daraus wurde (noch) nichts, nächsten Sonntag heißt es: Auf ein Neues.

© Schüler
© NIX/RMH

Heppenheim. Kein Sieg, kein Weltmeister, keine Feier - die Vettel-Fans ließen sich die Partystimmung gestern Abend dennoch nicht verderben. Über 1000 Anhänger fieberten in Heppenheim beim Public Viewing des ersten Sebastian-Vettel-Fanclubs in einem Autohaus nahe Vettels Elternhaus mit ihrem Idol.

Beim Start um 20 Uhr waren die Fans aus dem Häuschen - genau eine gute Stunde oder 42 Runden lang, dann wurde ihr Idol von Lewis Hamilton überholt und kam am Ende "nur" auf den zweiten Platz. Nach der Zieldurchfahrt machte sich bei einigen eine gewisse Enttäuschung breit, da sie fest mit dem Titelgewinn gerechnet hatten. So aber bleibt es spannend, weil noch dazu Rivale Fernando Alonso als Dritter ins Ziel kam und Vettels Vorsprung nur um drei Punkte anwuchs.

Schon ab 17 Uhr hatten sich die Fans versammelt. Unter den Besuchern waren ganze Familien, die teils auch den jüngsten Nachwuchs mitgebracht hatten. Beileibe nicht nur Heppenheimer waren da, auch aus Frankfurt, Karlsruhe und Heidelberg kamen Besucher zum Public Viewing.

Auf Großleinwand und auf zahlreichen Monitoren konnten die Fans das Rennen verfolgen. Dabei durften sie sich durchaus beobachtet fühlen, denn auch das Medienaufgebot war groß. Mehrere Fernseh- und Radiosender verfolgten das Geschehen in Vettels Heimatstadt mit.

Vor dem Rennen steigerte sich die Stimmung im "Lacktempel" des Autohauses und im Festzelt ständig. Vettel-Finger und Red-Bull-Fahnen dominierten die Szene. Vom Nachbarhaus lächelte der Formel-1-Star auf einem großen Plakat auf die Fans herunter.

Im Fall eines Vettel-Titelgewinns waren bereits ein Feuerwerk und ein Autokorso geplant. Beides musste ausfallen - aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auf ein Neues heißt es am nächsten Sonntag, wenn der Fanclub beim Großen Preis von Brasilien wieder zum Public Viewing ins Autohaus einlädt. gs

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 19.11.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 6 Uhr

    10°

    Das Wetter am 20.4.2014 in Bensheim: klar
    MIN. 8°
    MAX. 21°
     

    Vitaminreich

    Gemixt, nicht geschüttelt

    Ob als Einstieg für ein Sommer-Abendessen oder als kleine Zwischenmahlzeit - Smoothies sind wahre Alleskönner und noch dazu gesund. Heike Kügler-Anger verrät ihre Lieblingsrezepte. Sie ist heute tief im Odenwald verwurzelt, doch als sie herkam, war Heike Kügler-Anger ein Exot. Weil sie kein… [mehr]

    Biogasanlage

    Stippvisite auf der Baustelle

    Heppenheim. Dass die Arbeiten für die neue Biogasanlage des Zweckverbands Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) auf einem 2,8 Hektar großen Areal in der Heppenheimer Westgemarkung gut vorangehen, davon konnten sich am Mittwochnachmittag die Stadträte überzeugen. Bei einer Begehung der Baustelle… [mehr]

    Hunderte Besucher bei Karfreitagsprozession

    Zahlreiche Menschen haben heute die Karfreitagsprozession durch die Bensheimer Innenstadt miterlebt. Vom Beauner Platz zogen etwa 80 Laiendarsteller und Komparsen über weitere zwei Stationen bis auf den Marktplatz, der zur finalen Szene mit etwa 1500 Zuschauern gefüllt war. [mehr]

    Asylbewerber

    Flüchtlinge greifen in Lorsch zu Harke und Schaufel

    Lorsch. An die Namen von fünf Männern aus Eritrea muss man sich erst noch gewöhnen - von ihrem Fleiß und ihrem Arbeitseifer sind die Mitglieder der Lorscher Kolpingsfamilie aber schon überzeugt. Rosenstrauch gesetzt Gemeinsam mit Abraham Tekle, Yosef Haddish, Gebremariam Aregay, Yosef Gebreselase… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    BRE_JAZZ_FESTIVAL_2_20080509200701.jpg

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Jazz am Maifeiertag

    Bensheim. Die Weinlagenwanderung gehört in der Region traditionell zum 1. Mai dazu. Seit einigen Jahren ist auch das Bergsträßer Jazz-Festival eine feste Größe bei der beliebten Freiluft-Veranstaltung. In diesem Jahr sind zum Auftakt des Jazz-Festivals wieder zwei Marching-Bands mit von der Partie… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA-Natürlich

    Faktencheck rund ums Frühlingsfest

    Bergstraße. In Massen strömten die Menschen am Sonntag zum Naturschutzzentrum Bergstraße (NZB): Mit einem Frühlingsfest für Familien startete die Reihe BA-Natürlich, die der Bergsträßer Anzeiger gemeinsam mit dem NZB auf die Beine stellt, in die neue Saison. Der BA überprüft fünf Fakten. [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR