DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 08.02.2016

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Niklas ist „Baby des Monats“

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 16.08.2012

© Thomas Neu

Bergstraße. Das "BA-Baby des Monats" heißt Niklas Dostal aus Gadernheim. Am 5. Juli kam er um 2.14 Uhr im Heilig-Geist-Hospital in Bensheim auf die Welt. Bei seiner Geburt war Niklas 54 Zentimeter groß und brachte 3260 Gramm auf die Waage. Seine überglücklichen Eltern Sigrid und Sven Dostal beteiligten sich an der BA-Aktion "Babys 2012", bei der in einer Sonderbeilage zum Jahresende Bilder von in diesem Jahr geborenen Babys veröffentlicht werden - und das für die Einsender völlig kostenlos. Im Rahmen dieser Aktion wurde Niklas ausgelost und mit einem kuschligen, mit seinem Namen bestickten, Badeponcho belohnt. Der Badeponcho wurde vom Modehaus Rettig in Bensheim gestiftet. Wer sich an der BA-Aktion "Babys 2011" beteiligen möchte, kann ein Bild seines Nachwuchses an den Bergsträßer Anzeiger schicken (ba-baby@bergstraesser-anzeiger.de) oder auch im Pressehaus Bergstraße in Bensheim, Am Ritterplatz, abgeben. TN/Bild: Neu

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 16.08.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 12 Uhr

    10°

    Das Wetter am 8.2.2016 in Bensheim: örtlich Regenschauer
    MIN. 5°
    MAX. 11°
     

    CDU

    Altes Hospital wird Ende des Jahres abgerissen

    Bensheim. Die Häppchen haben allen gut geschmeckt. Nur bei der Entwicklung der Stadtmitte bekommt so mancher Bensheimer Bauchweh. Das Haus am Markt liegt der Stadt ebenso im Magen wie der Neumarkt und die Leerstände. Bei einem kulinarisch flankierten Rundgang hat die CDU am Samstag die wichtigsten… [mehr]

    Bottschlorum

    Von Anfang an aus dem Häuschen

    Heppenheim. Kunterbunt und fröhlich ging es am Wochenende bei der Prunk-Fremdensitzung der traditionsreichen Fasnachtsgesellschaft Bottschlorum (FGB) im "Halben Mond" zu. Auch im 112. Jahr ihres Bestehens wussten die Bottschloren gut zu unterhalten. Schon der Einzug des Elferrats mit… [mehr]

    Theater Sapperlot

    Vier Tage Kleinkunst nonstopp

    Lorsch. Das Lorscher Theater Sapperlot zieht aus der Kulturscheune aus - zumindest vorübergehend. Für die Kleinkunsttage vom 16. bis zum 20. März hat das Team, das in der Woche gemeinsame Sache mit dem Freundeskreis Sappalostra und der Stadt macht, vier Künstler in die Nibelungenhalle gebeten. Die… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    Netiquette

    Spielregeln für die Kommunikation im Internet

    Dass die Kommentarfunktion zu den Artikeln auf unserer Website und in unseren sozialen Netzwerken zunehmend genutzt wird, freut die Redaktion. Die Meinung unserer Leser und der Besucher unserer digitalen Plattformen zu redaktionellen Inhalten ist uns wichtig. Einige Spielregeln müssen trotzdem… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Rauschende Gospel-Party im Parktheater

    Bensheim. Zwei Stunden lang feierte das Publikum am zweiten Weihnachtsfeiertag im ausverkauften Parktheater eine rauschende Gospel-Party. Anheizer und gleichzeitig Lokomotive waren die unverwechselbaren Original USA Gospel Singers mit Bernard Flegar am Schlagzeug und Will Lewis am Piano. [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR