DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 31.10.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bürstadt: Zwei Kandidaten im Rennen um Bürgermeisteramt

Stichwahl am Sonntag

Bergstraße. Über Bürstadts neuen Bürgermeister wird in einer Stichwahl entschieden. Die Stadtverordnetenvorsteherin Barbara Schader (51/CDU) und Udo Bauer (56), der als Unabhängiger im Rennen ist, treten an diesem Sonntag, 17. Februar, erneut zum Urnengang an. Schader hatte beim ersten Wahlgang 46,9 Prozent der Stimmen bekommen, Bauer 19,5 Prozent. Ursprünglich waren am 27. Januar fünf Kandidaten angetreten. Wahlberechtigt sind rund 12 500 Bürger. Rathauschef Alfons Haag (CDU) scheidet nach 24 Jahren im Amt aus. lhe

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 31.10.2014 in Bensheim: wolkig
    MIN. 7°
    MAX. 17°
     

    Kommunalpolitik

    Abstimmung über Sporthalle

    Bensheim. Jetzt haben es die Stadtverordneten auch schwarz auf weiß: Die Verwaltung empfiehlt, den Neubau einer Sporthalle im Weiherhausstadion aus finanziellen Gründen zurückzustellen. [mehr]

    Innenstadt

    Leerstand wird beendet

    Heppenheim. In den Räumlichkeiten, in denen bis Ende 2005 an der Zwerchgasse ein Edeka-Markt existierte, zieht der Textildiscounter KiK ein. Damit sind fast zehn Jahre Leerstand beendet. Seit Dezember 2005 ungenutzt Der Textil-Discounter KiK ist sicher nicht das, was Heppenheims Innenstadt derzeit… [mehr]

    Naturschutz

    Im Einsatz für Watussi-Rinder und Büffel

    Lorsch. Unterhalb der Wattenheimer Brücke grasen drei Chinanina-Damen und ein Kälbchen sowie ein Watussi-Herr. Im Überwälder Naturschutzgebiet Grasellenbacher Wiese stehen Wasserbüffel. Den frischen Wind ins Bild der Bergsträßer Natur brachte der Verein zur Förderung der Großen Pflanzenfresser im… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    Region Bergstraße

    Ein eisenharter Typ

    In der Schule ist er beim Thema Mittelalter beinahe eingeschlafen. Heute „lebt“ er in dieser Ära. Alexander Glosauer hat sich verändert. Auch rein äußerlich: Zwirbelbart, Schwert und Kluft im Look des 13. Jahrhunderts. [mehr]

    Bensheim

    Ein Haus mit zwei Gesichtern

    Sie gehören zu Bensheim wie die Mittelbrücke oder der Marktplatz – die zahlreichen Adelshöfe in der Innenstadt. Rodenstein, Dalberg, Wambolt, Hoheneck und Walderdorff: All das sind klangvolle Namen früherer Adelsfamilien, nach denen die herrschaftlichen Anwesen benannt wurden. Heute im letzten Teil… [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel zum Finale

    Bergstraße. Liebhaber der Konzertreihe ahnen es bereits: Zum Finale des Bergsträßer Jazz-Festivals findet auch in diesem Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ein Gospelkonzert im Bensheimer Parktheater statt. Zu Gast ist dieses Mal die Gruppe Janice Harrington & Friends. Das… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR