DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Integration: Das Evangelische Dekanat Bergstraße und die Bensheimer Heinrich-Metzendorf-Schule bieten das Projekt „DABEI“ für junge Migranten an

Wenn es mit der Sprache hapert: Kurse für Azubis

Archiv-Artikel vom Montag, den 11.04.2016

Lehrkräfte, Ausbilder und Azubis mit Ausbildungsbegleiterin Marion Runkel (vorne links), Dekan Arno Kreh (hinten links), Referentin Sabine Allmenröder (hinten, Vierte von links) und dem Leiter der Heinrich-Metzendorf-Schule, Wolfgang Freudenberger (zweite Reihe, Vierter von links).

©  red

Bergstraße. Gemeinsam mit der Heinrich-Metzendorf-Schule hat das Evangelische Dekanat Bergstraße in Bensheim das Projekt "DABEI" gestartet. Auszubildende aus der dualen Berufsausbildung mit wenigen oder unsicheren Sprachkenntnissen können dabei direkt in der Berufsschule Deutschkurse besuchen. Die Ausbildungsbegleiterin an dem Beruflichen Schulzentrum des Kreises Bergstraße, Marion Runkel, und die Ausländerbeauftragten des Kreises, Brigitte Paddenberg, hatten befürchtet, dass die Auszubildenden im Berufsschulunterricht an der Sprachbarriere scheitern könnten und deshalb das Projekt angeregt.

Die Azubis stammen aus unterschiedlichen Branchen und lernen Deutsch als Fremdsprache. Das Projekt wird durch den Sparkassenverband Hessen über die Diakonie Hessen mit 8000 Euro gefördert. Das Evangelische Dekanat stellt für den Verwaltungsaufwand zusätzlich 500 Euro zur Verfügung.

"Die Betriebe haben großes Interesse, dass ihre Auszubildenden gute Sprachkenntnisse erwerben. Denn das ist der Schlüssel zur Integration und für den beruflichen Erfolg", sagte die Referentin für gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat, Sabine Allmenröder, die für das Projekt verantwortlich ist. Für ausbildungsbegleitende Deutschkurse gibt es nach ihren Angaben sonst nur kostenpflichtige Angebote in den späten Abendstunden, die mit großen Anfahrtswegen verbunden seien.

An der Metzendorf-Schule ist der Spracherwerb in den Berufsschulalltag integriert. Deutschunterricht wird von Montag bis Donnerstag jeweils von 15 bis 16.30 Uhr erteilt. Dafür haben sich bislang 18 junge Menschen angemeldet.

Vielversprechender Start

Der Förderverein ist Anstellungsträger für die beiden Lehrkräfte Ute Kopanitsak und Anne Olt, die den flankierenden Deutschunterricht erteilen. Nicht jeden Tag können alle 18 Azubis daran teilnehmen. Denn manche haben Blockunterricht, sie sind dann zum Beispiel drei Wochen lang im Betrieb und zwei Wochen in der Berufsschule.

Doch der Start war nach Ansicht der beiden Lehrerinnen vielversprechend. "Die Schüler sind hochmotiviert und arbeiten intensiv mit. Entscheidend ist, dass sie auch die Fachbegriffe lernen, die für ihren Beruf wichtig sind, um die entsprechenden Prüfungen bestehen zu können", sagt Olt. "Es ist viel Vokabelarbeit nötig und wir fördern die Auszubildenden so individuell wie möglich. DABEI ist ein tolles Projekt, das sollten wir fortsetzen", meint Kopanitsak. red

Montag, 11.04.2016

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Region

    Bensheim - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 23.3.2017 in Bensheim: leicht bewölkt
    MIN. 6°
    MAX. 14°
     

    Bürgerhaus-Sanierung wird teurer

    Jetzt ist es amtlich: Die Sanierung des Bürgerhauses kostet voraussichtlich 8,88 Millionen Euro. Das teilte Bürgermeister Rolf Richter am Donnerstagabend in der Stadtverordnetenversammlung mit. Der Rathauschef präsentierte im Kolpinghaus den aktuellen Sachstand. [mehr]

    Befragung ausgewertet

    Kunden vermissen Asien-Restaurant und Augenarzt in Lorsch

    Warum zieht es Kunden in die Lorscher Innenstadt? Antworten darauf sollt eine Befragung liefern - jetzt liegen die Ergebnisse vor: Einkaufen liegt weiter vorne, die Gastronomie hat mächtig aufgeholt. Aber die Kunden sind bei Weitem nicht restlos zufrieden. [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie uns:

    Kai Segelken

    Florian Karlein

    06251/1008-88

    06251/1008-86

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-region@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Die Rhythmen zielten in Kopf und Herz

    Bensheim/Bergstraße. Alle Jahre wieder wird an Weihnachten "gegospelt". Aber nicht etwa im intimen Kreis der Familie unter dem Lichterbaum im heimischen Wohnzimmer, sondern gemeinsam mit mehreren hundert Menschen im Parktheater. Immer dann, wenn Gospelmusik den traditionellen Weihnachtsliedern… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR