DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 20.09.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

CVJM: Christlicher Verein Junger Menschen verbrachte Winterfreizeit wieder in Wilgersdorf

Mit Floorball die Zeit vertrieben

Bei ihrem Aufenthalt im Siegerland nutzten die Teilnehmer der CVJM-Winterfreizeit, um sich bei schlechtem Wetter mit

Zwingenberg. Fast 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen an der traditionellen Winterfreizeit teil, zu der der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Zwingenberg einmal mehr zwischen den Jahren eingeladen hatte. Ziel war die Jugendbildungsstätte der christlichen Jugendorganisation in Wilgersdorf im Siegerland.

Das schöne Domizil kennen die Zwingenberger bereits von vorangegangenen Aufenthalten. Besonders die große Sporthalle am Haus inklusive Kletterwand, Kraftraum und Kegelbahn entschädigte für das eher schlechte Wetter in diesen Tagen. So konnten die Freizeitteilnehmer eine für uns neue Sportart kennenlernen: CVJM-Hockey, auch Floorball genannt. Floorball ist eine sanfte Variante des bekannten Hockeyspiels, die ohne Rücksicht auf Alter oder Geschlecht in gemischten Teams gespielt werden kann.

Inhaltlich beschäftigten sich die Teilnehmer mit dem sogenannten "Schlunz". Dabei handelt es sich um einen circa zehnjährigen Jungen, der die Hauptfigur in einer bekannten Kinderbuchserie ist. Er hat sein Gedächtnis verloren und wird von einer frommen Familie aufgenommen. Durch seine einfachen Fragen zum christlichen Alltag bringt er auch so manchen Erwachsenen zum Nachdenken über viele zur Tradition gewordene Gewohnheiten.

Dankbar blicke man auf fünf schöne Tage in einer guten Gemeinschaft zurück und freue sich auf die kommenden Freizeiten in diesem Jahr, heißt es abschließend in der Pressemitteilung des CVJM-Vorsitzenden Philipp Becker. red

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Zwingenberg

    Zwingenberg (Bergstraße) - Prognose für 18 Uhr

    19°

    Das Wetter am 20.9.2014 in Zwingenberg (Bergstraße): klar
    MIN. 14°
    MAX. 26°
     

    Blitzmarathon

    Fast keine Raser an der Bergstraße

    An 93 Punkten in Südhessen gerieten während des "Blitzmarathons" am Donnerstag insgesamt 33 740 Fahrzeuge ins Visier der Messgeräte von Polizei und Kommunen. Nur 15 Fahrer waren derart zügig unterwegs, dass sie sogar mit einem Fahrverbot rechnen müssen. 1372 Kontrollierte kamen mit einer Verwarnung… [mehr]

    Vogel der Nacht

    Über 50000 Euro fürs Hospiz

    Bensheim. Ein Festival mit positiven Nebenwirkungen: Seit 2006 wird bei Vogel der Nacht im Stadtpark für das Hospiz gesammelt. „Mit dem aktuellen Erlös haben wir die 50 000 Euro-Marke geknackt", freute sich Veranstalter Harry Hegenbarth am Freitag bei der Übergabe der Spende aus diesem Jahr. [mehr]

    Bergsträßer Winzer

    Es bleibt bis zum letzten Tag spannend

    Heppenheim/Bergstraße. Nach 14 Tagen Lese haben die Mitglieder der Bergsträßer Winzer eG ein Viertel der Trauben geerntet. Nach qualitativ guten, aber mengenmäßig mageren Jahren sind die Winzer in diesem Herbst mit Menge und Qualität zufrieden. Kirschessigfliege und warmes Wetter stellen die… [mehr]

    Theater Sapperlot

    Da fallen Hemmungen – und Kinnladen

    Lorsch. Die Welt von außen. Perspektivische Belichtungswechsel sind ja prinzipiell immer interessant. Vor allem, wenn Ausländer etwas über Deutsche sagen. Es sei denn, es wird aus Höflichkeit gelogen. Der französische Kabarettist Emmanuel Peterfalvi hält sich mit persönlichen Kommentaren eher… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Zwingenberg:

    Michael Ränker

    06251/1008-46

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-zwingenberg@bergstraesser-anzeiger.de

    Bensheim

    Ein Leben für den Rummel

    Familie Schneider aus Riedrode ist mit ihren Fahrgeschäften seit 90 Jahren auf Bensheimer Märkten und Festen präsent. Chef Markus Schneider steht bereits für die fünfte Generation von Schaustellern. Seine Schiffschaukel und das Karussell zählen zu den Klassikern auf dem Bergsträßer Winzerfest. [mehr]

    Bergsträßer Jazz-Festival

    JazzGrooves in Lorsch

    Bergstraße/Lorsch. Zum vorletzten Konzerttermin in diesem Jahr gastiert der Heidelberger Schlagzeuger Dirik Schilgen mit seiner Formation JazzGrooves im Theater Sapperlot in Lorsch. Das Konzert findet am 21. September (Sonntag) statt und beginnt um 19 Uhr. Die fünf hervorragenden Musiker aus der… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    Mitmach-Aktion

    Baby-Beilage zum Jahresende

    Bergstraße. Weihnachten rückt immer näher und allerorten machen sich die Menschen schon Gedanken über die richtigen Präsente, feine Menüs und prächtige Christbäume. Das schönste Geschenk in diesem Jahr war für viele junge Familien aber sicher die Geburt ihres Kindes. Und die erlebte Freude können… [mehr]

    RWE-Klage

    Sie strahlen und wir sollen zahlen

    Zum Bericht "RWE verklagt Bund und Land" im BA vom 16. September Die Geschichte der Atomwirtschaft in Deutschland ist seit den 1960er Jahren eine Geschichte staatlicher Subventionen. Bereits 2010 listete das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) in einer Studie Finanzhilfen des Bundes… [mehr]

    Image am Boden

    Karl-Heinz Schlitt hält die Pauschalkritik von Landrat Matthias Wilkes an der „politischen Kaste“ für ein zweischneidiges Schwert [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR