DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 23.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Mariae Himmelfahrt: Pfarrer Äneas Opitek als Reiseleiter / Anmeldeschluss am 1. Juli

Pfarreifahrt führt im September in die Oberpfalz

Zwingenberg. Vom 8. bis zum 11. September bietet die katholische Pfarrei Mariae Himmelfahrt Zwingenberg gemeinsam mit den Fehlheimer Katholiken eine Pfarreifahrt in den Oberpfälzer Wald an. Auf der Hinfahrt ist ein Besuch mit Führung in der Ordenskirche in der Wagner-Stadt Bayreuth geplant, anschließend eine Führung durch die Eremitage, eine zauberhafte Parkanlage mit verschiedenen Grotten und Wasserspielen.

Der erste Tag führt dann nach Waldsassen ins Zisterzienserkloster. Dort feiert Pfarrer Äneas Opitek mit der Gruppe einen Gottesdienst, danach gibt es eine Führung durch das Kloster mit der weltberühmten Stiftsbibliothek, ausgestattet mit prächtiger Schnitzkunst und Wandmalerei. Anschließend bietet sich der Klosterladen zum Stöbern an, bevor die Möglichkeit besteht, in der Klosterschenke ein Mittagessen einzunehmen.

Am Nachmittag steht ein Besuch mit Führung in der päpstlichen Stifts-Basilika und dem dazugehörigen Klostergarten auf dem Programm. Der Garten bietet eine Vielzahl von Attraktionen. Unter anderem einen ausgeweiteten Kräutergarten mit Kräuterspirale, Gärten nach Hildegard von Bingen, Pfarrer Kneipp und der Traditionellen Chinesischen Medizin, einen Wetter- und Klimapark und vieles andere mehr. Der Natur-Erlebnis-Garten bietet für Jung und Alt die Möglichkeit, die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Im Erlebnispfad, dem Wasserspielplatz, dem Bauerngarten mit Kräuterspirale und dem Mariengarten kann mit Auge, Ohr, Nase, Mund und Hand die Natur neu entdeckt werden.

Erst Lourdes-Grotte, dann Brauerei

Am Vormittag des zweiten Tages wird die Lourdes-Grotte in der Nähe von Waldsassen besucht. Danach ist eine Besichtigung mit Führung in einer Brauerei mit anschließender Möglichkeit zum Mittagessen in der Brauereischenke vorgesehen. Danach wird die in der Nähe liegende, Wallfahrtskirche Maria Loreto in Altkinsberg im Egerland/Tschechien besichtigt und mit Pfarrer Opitek einen Gottesdienst gefeiert.

Auf der Rückfahrt geht es mit dem "Burgbähnle" hinauf zur Burgruine Wertheim. Von dort aus erhält man einen herrlichen Ausblick auf das Maintal. red

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Zwingenberg

    Zwingenberg (Bergstraße) - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 23.11.2014 in Zwingenberg (Bergstraße): wolkig
    MIN. 3°
    MAX. 12°
     

    Landrat

    Hennrich tritt bei Wahl an

    Bergstraße. Bei der Wahl des nächsten Bergsträßer Landrates gibt es einen vierten Kandidaten: Auf der Kreisvorstandssitzung der Bergsträßer Linken wurde der in Bensheim geborene und in Wald-Michelbach aufgewachsene Dirk Hennrich nominiert. Als Kandidat aus der Region für die Region wisse er, von… [mehr]

    Nacht der Tracht

    Bensheim. Damals war es heiß. 36 Grad, Sonne pur. Trotzdem stiefelten an zehn Tagen mehr als 1,3 Millionen Menschen durch Bensheim und hatten meistens Spaß dabei. Damals ist mittlerweile fünf Monate her. Vergessen wird den Hessentag so schnell keiner. [mehr]

    Aktion

    Jubiläum für Weihnachtsbaum

    Heppenheim. Rechtzeitig vor dem Start in die Adventswochen lässt der Verkehrs- und Heimatverein Heppenheim (VHH) seinen Christbaum in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Die Bevölkerung ist zur Übergabefeier am Mittwoch (26.) um 18 Uhr auf dem Großen Markt willkommen. [mehr]

    Sapperlot

    Eine Kleinkunst-Domina, die verstört und betört

    Lorsch. Gleich zum Auftakt zerfetzt Annamateur das Disko-Gezappel ihrer Geburtsdekade mit einem vibrierenden Intro zu Frank Zappas giftigem "Dancin' Fool". Eine Performance von drastischer Andersartigkeit, ebenso betörend wie verstörend. Und der Beginn eines gut zweistündigen Ausnahmezustands… [mehr]

     
     

    Ihr Kontakt zu uns

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie das Kompetenzteam Zwingenberg:

    Michael Ränker

    06251/1008-46

    Fax

    06251/1008-76

    E-Mail

    ba-zwingenberg@bergstraesser-anzeiger.de

    Bergsträßer Jazz-Festival

    Gospel zum Finale

    Bergstraße. Liebhaber der Konzertreihe ahnen es bereits: Zum Finale des Bergsträßer Jazz-Festivals findet auch in diesem Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ein Gospelkonzert im Bensheimer Parktheater statt. Zu Gast ist dieses Mal die Gruppe Janice Harrington & Friends. Das… [mehr]

    Überblick

    Schnell eingelebt

    Die Bergsträßer sind ein geselliges Völkchen. Geht man auf sie zu, wird man mit offenen Armen aufgenommen. Das gilt für die vielen Feste, das gilt aber auch sonst. Wer freundlich fragt, bekommt freundlich Antwort. [mehr]

    BA Natürlich

    Inventur der Natur: 350 Arten entdeckt

    Bergstraße. Biodiversität ist kein abstrakter Begriff, sondern ein sinnliches Erlebnis. Spürbar beim Selbstversuch am Froschteich des Naturschutzzentrums. Frösche quaken, Libellen surren und Vögel singen. Am Fuß kitzelt eine Ameise, irgendeine Mücke kollidiert mit dem rechten Ohr und braucht einen… [mehr]

    Facebook Fans des Bergsträßer Anzeigers

    Mitmach-Aktion

    Baby-Beilage zum Jahresende

    Bergstraße. Weihnachten rückt immer näher und allerorten machen sich die Menschen schon Gedanken über die richtigen Präsente, feine Menüs und prächtige Christbäume. Das schönste Geschenk in diesem Jahr war für viele junge Familien aber sicher die Geburt ihres Kindes. Und die erlebte Freude können… [mehr]

    Windkraft

    Natur gibt es nicht nur im Odenwald, sondern überall

    "Das Windkraft-Dilemma", BA vom Donnerstag, 20. November Der Landschaftsschutz wird als Argument gegen Windkraftstandorte eingesetzt: "Wertvolles Gut: die Natur" Ich wundere mich, dass die Natur plötzlich so einen hohen Stellenwert hat. Warum protestieren die Bürger nicht gegen die tagtägliche… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR