DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 31.10.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Kreisentscheid am 19. Februar: Sechstklässler präsentieren ihr Lieblingsbuch

Die Freude der Kinder am Lesen soll aktiv gefördert werden

Bad Mergentheim. Beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs präsentieren sich am 19. Februar ab 15 Uhr die Schulsieger aus dem Süden des Kreises. Die Veranstaltung im Kulturforum Bad Mergentheim ist öffentlich.

Zum 54. Mal veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels diesen Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen. Er zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Rund 620 000 Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Schon im letzten Herbst haben sich Schüler in ihren Schulen für die regionalen Entscheide qualifiziert - den Siegern im Landesentscheid winkt die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin am 19. Juni (www.vorlesewettbewerb.de).

Erstmals findet der Kreisentscheid getrennt für den Süden und den Norden statt, dafür treten jetzt die Haupt-/Werkrealschulen mit Realschulen und Gymnasien an. Als Grund dafür nennt der Veranstalter, dass es diese Trennung der Schularten schon in den sechsten Klassen bundesweit nur noch selten gibt. Beteiligt sind in Bad Mergentheim das Lernhaus Ahorn, aus Bad Mergentheim Eduard-Mörike-Schule, Ottmar-Schönhuth-Schule, Kopernikus-Realschule, St.-Bernhard-Realschule und Deutschordens-Gymnasium, aus Boxberg die Hauptschule und die Realschule, aus Creglingen die Hauptschule, die Johann-Adam-Möhler-Schule Igersheim, das Bildungszentrum Niederstetten und das Gymnasium Weikersheim. Die Teilnehmer wählen aus der erzählenden Literatur jeweils ihr Lieblingsbuch aus, stellen es vor und lesen eine Textstelle daraus. Beim Kreisentscheid muss man zusätzlich einen Abschnitt aus einem unbekannten Buch vortragen.

Die teilnehmenden Kinder, so der Veranstalter, "stärken ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen: Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz werden durch die selbständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert". Das Sprechen vor Publikum fördere Selbstbewusstsein, Präsenz und Kommunikationsfähigkeit aller. Sie "lernen das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen". In den Wettbewerbsveranstaltungen begegneten sich zudem lesebegeisterte Kinder und lernten die Vielfalt der aktuellen und klassischen Jugendliteratur kennen. Durch den Wettbewerbscharakter würden zwar besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet, aber es gehe nicht nur ums Gewinnen. Schon die Teilnahme am Klassenentscheid fördere die Lesemotivation der Kinder durch die selbständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern. Der Kreisentscheid ist öffentlich, Freude des Lesens und der Jugend sind willkommen. peka

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Projekte beim Freiwilligentag 2014

Hier finden Sie eine Liste mit allen Projekten beim Freiwilligentag "Wir schaffen was" 2014. 

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 0 Uhr

Das Wetter am 31.10.2014 in Mannheim: Nebel
MIN. 8°
MAX. 18°
 
 
 

Küchenbrand (Mit Fotostrecke)

Baby per Drehleiter gerettet

Feuerwehreinsatz am Luisenring nach Küchenbrand: Ein technischer Defekt an einer Dunstabzugshaube war die Ursache für einen Brand in einem Mehrfamilienhaus am Luisenring. Ein Baby musste per Drehleiter gerettet werden. Das kleine Mädchen und eine weitere leicht Verletzte sind inzwischen wieder… [mehr]

Heimat- und Carnevalverein

Wilde Kerle tanzen Ballett

Bürstadt. Sie gehören zu Prunksitzungen wie Konfetti, Kostüme und (Narren)-Kappe: Männerballett ist meist spektakulär und witzig zugleich, was die Stimmung im Saal zum Kochen bringt. Selten tanzen die Herren synchron, aber das scheinen die Zuschauer auch gar nicht zu erwarten. Ihr Humor und ihre… [mehr]

BA

Comedy

Gute Möglichkeiten, sich zu blamieren

Worms/Bergstraße. Jürgen von der Lippe präsentiert sein neues Bühnenprogramm "Wie soll ich sagen . . ?" am Dienstag, 11. November, 20 Uhr in Worms. Der Titel zielt auf die deutsche Sprache mit all ihren Tücken, Fallstricken und Möglichkeiten, sich zu blamieren. Ebenso taucht bei von der Lippe der… [mehr]

SZ

Neue Herausforderung

Nach kurzer Zeit schon mittendrin

Nach fast zwei spannenden und interessanten Jahrzehnten in Schwetzingen hat er eine neue Herausforderung gesucht - möglichst in der engeren Region, denn die ganze Familie fühlt sich in der Kurpfalz rundum wohl. Jetzt ist Reinhold Weber nach fast 20 Diakonjahren in Schwetzingen nach Hockenheim… [mehr]

FN

AWN in Buchen

„Vollständige Verwertung ist möglich“

Buchen. Hoher Besuch bei der AWN in Buchen. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks informierte sich gestern bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises über das Pilotprojekt "Restmüllfreie Abfallwirtschaft", das seit 2010 in Rosenberg läuft und 2013 auch in Hardheim… [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR