DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 30.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Großer Dürmer Faschenachtsumzug: Akteure und Zuschauer hatten wieder viel Spaß

Eisige Temperaturen konnten die gute Laune nicht trüben

Von unserem Redaktionsmitglied Ralf Marker

Gute Laune und viel Frohsinn waren wieder Trumpf beim großen Dürmer Faschenaachtsumzug. Trotz der eisigen Temperaturen herrschte blendende Stimmung.

© Marker

Farbenprächtiger Anblick.

"Unter Tage" auf der Straße.

"Cheerleaders" heizen ein.

Gut gelaunt unterwegs.

Walldürn. Also, so richtig gemütlich war es nicht, gestern beim großen Dürmer Faschenachtsumzug. Kalt war's, der Wind machte das Ganze noch unangenehmer. Aber was ein echter Fastnachter ist, der lässt sich von Wind und Wetter nicht unterkriegen. Das galt am Dienstag für Akteure und Zuschauer. Trotz der Kälte herrschte ausgelassene Stimmung und gute Laune im Zug und darum herum. Ein schöner Abschluss der Kampagne 2012/2013.

Fast pünktlich um 14.11 Uhr kam der Zug in die Hauptstraße. Traditionell marschierte das "Auge des Gesetzes" in Form des Dorfpolizisten an der Spitze des Zuges. Gefolgt vom Standartenträger der FG "Fideler Aff" Walldürn. Sehr rhythmisch wurde es dann beim Auftritt der Steinzeittrommler Buchen. Wenn wir gerade beim Thema Musik sind: Für die passende Musik und den richtigen Ton im Zug sorgten die Odenwälder Trachtenkapelle, die Trachtenkapelle Höpfingen und die Musikkapelle Steinbach.

Dann kamen die Gruppen der FG "Fideler Aff": Herzlis-Alis-Gruppe, Symbolwagen und Affenwagen, Affengruppe zogen an den Zuschauern vorbei. Kratzig wie alle Jahre wieder die Strohbärengruppe der Kolpingsfamilie. Unterstützt wurden sie wie seit Jahren von den Strohbären aus dem englischen Whettlesey.

Frohsinn und Süßigkeiten

Dann ging es mit den Fidelen Affen weiter. Männerauslese, Jugendprinzenpaar und Jugendelferrat, Kinderprinzengarde, Minitanzmariechen, Tanzmariechen, Jugendprinzengarde, Prinzengarde, Prinzenpaar und der Hohe Elferrat versprühten Frohsinn und verteilten auch Süßigkeiten von den Wägen herunter. Begehrt besonders bei den kleinen Besuchern des Umzugs. Und natürlich die Dürmer Klohns. In großer Zahl zogen sie durch die Innenstadt und steckten die Zuschauer mit ihrer guten Laune an.

Unter dem Motto "Top Gun" war der TV Walldürn unterwegs, die Gruppe aus Pülfringen war als "Firefighter Pülfri" angereist.

In sehr großer Zahl zogen die "Hordemer Wölf" mit, die mit ihrem Hofstaat und Fußvolk vertreten waren. Ebenso stark und ebenso traditionell war die FG der "Höpfemer Schnapsbrenner" mit dabei. Hier gab es neben Süßigkeiten auch Hochprozentiges zum Verkosten.

Von ganz weit oben kamen die "Lustigen Vögel" von der FG Schweinberg. "Felix Baumgartner aus dem All" war das Motto. Von weiter unten kam dagegen die Freizeitjugend Walldürn, die unter dem Motto "Zeche Dürn" unterwegs war.

Eine Baumaßnahme hatten sich Bauhof und Stadtwerke für ihren Motivwagen gewählt. "Spatenstich Anschluss B 27" hat gute Chancen, auch im kommenden Jahr im Umzug wieder vertreten zu sein. Denn hier wird wohl eine Weile gebaut werden.

Ein immer wieder gern gesehener Gast sind die Hornbacher Vereine, die als "Cheerleaders" Stimmung in den Umzug brachten. Stimmung unter dem Motto "Samba de Brazil" herrschte auch beim FAMU-Team 2000.

Ohne die FG "Höhgöiker" aus Glashofen ist der Dürmer Umzug undenkbar. Viele Göiker krähten auch gestern wieder. Der Karnevalclub Königheim war mit einer "Bettflaschen"-Gruppe, Prinzengarde und Elferrat am Start. Und einem politischen Thema im fernen Berlin hatte sich die Junge Union aus Königheim gewidmet: "Dauerbaustelle Berlin-Brandenburg".

Nach dem Zug durch die Innenstadt war an der Nibelungenhalle der Abschluss. Und mit der Faschenaachtsverbrennung vor dem Schloss mit Jammermusik endete dann die Kampagne 2012/2013.

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 13.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Projekte beim Freiwilligentag 2014

Hier finden Sie eine Liste mit allen Projekten beim Freiwilligentag "Wir schaffen was" 2014. 

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

18°

Das Wetter am 30.9.2014 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 14°
MAX. 23°
 
 
 

Massenschlägerei im Juni

Anklage nach Schüssen im Jungbusch

Mit Baseballschlägern und Stöcken prügelten im Juni zahlreiche Männer im Mannheimer Jungbusch aufeinander ein. Dann griff ein 25-Jähriger zur Schusswaffe - ihm wirft die Staatsanwaltschaft jetzt versuchten Totschlag vor. [mehr]

Aktion

„Schöne Dinge für den Alltag“

Lampertheim. Lampertheimer Künstler und Kunsthandwerker sowie schöpferisch arbeitende Aussteller aus der Region laden am Sonntag, 12. Oktober, zum Bummel über den 5. Bauernmarkt mit Kunsthandwerk ein. Veranstalter ist Kreuzhofbauer Karb. Auf Karbs Bauernhof, im Eingangsbereich des… [mehr]

BA

Landratswahl

Landrat Wilkes bleibt bei seiner Absage

Matthias Wilkes bleibt bei seinem Nein. Auch nach dem Gespräch mit dem Bergsträßer CDU-Parteivorsitzenden Dr. Michael Meister am heutigen Montag hat sich der Landrat des Kreises Bergstraße nicht überreden lassen, doch für eine weitere Amtszeit zu kandidieren. [mehr]

SZ

Hildaschule

Zwei Schularten unter einem Dach

Nachdem der Gemeinderat nach intensiver Diskussion mit 14 zu 9 Stimmen für den Verkauf der Hildaschule gestimmt hatte, war es amtlich: Das Schulhaus ging an einen Investor, der das Gebäude ans Privatgymnasium vermieten wird (wir berichteten). Damit bleibt nach dem Auslaufen der öffentlichen… [mehr]

FN

Stadtwerke in Buchen

Internet-Angebot wird ausgiebig genutzt

Buchen. Mit der Einrichtung einer "Buchen-Cloud" gelang den Stadtwerken - neben der Schaffung von "BCHNet" und der sukzessiven Glasfaserverkabelung der Stadt - eine weitere Pionierleistung im Buchener Stadtgebiet. Einheimische und Touristen profitieren gleichermaßen von den Vorzügen eines… [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR