DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 29.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Der Caravanspezialist expandiert weiter: Bistro in Walldürn soll um 60 Sitzplätze erweitert und um ein Steakhouse ergänzt werden / Vorstellung der Pläne

Goldschmitt gut für immer neue Ideen

Von unserem Redaktionsmitglied Ingrid Eirich-Schaab

Harmonisches Ensemble: Das Bild zeigt das bestehende "Bistro Goldschmitt's" (Mitte) und den geplanten Anbau (rechts).

© Hollerbach-Bau GmbH

Die Firma Goldschmitt expandiert mit Hilfe der Firma Hollerbach. Das Bild entstand bei einem Pressegespräch und zeigt (hintere Reihe von links): Dieter Goldschmitt, Patric Eck, Dr. Maximilian Hollerbach, Alexander Loga und Thomas Ziegler.

© Eirich-Schaab

Hardheim. Dieter Goldschmitt ist immer wieder für Innovationen gut, die letztlich der gesamten Region zum Vorteil gereichen. Die Ideen gehen dem agilen Firmenchef nicht aus. Und es kommt bei den Kunden und der Bevölkerung an, was der Caravanausstatter unternimmt.

Die Zeichen stehen bereits wieder auf Expansion, neue Investitionen stehen an. Dieses Mal betrifft es vor allem das Bistro "Goldschmitt's" im Verbandsindustriepark in Walldürn sowie das Servicecenter in Polch und den neuen Standort in Leutkirch.

Unerwartet große Resonanz

Dieter Goldschmitt hat viele Ideen und die sollen der Region zugutekommen. "Gemeinsam mit Landrat Dr. Achim Brötel habe ich überlegt, wie wir noch mehr Menschen in die Region locken können", stellte er bei einem Pressegespräch seine Zukunftsvisionen vor. Angedacht ist beispielsweise, die kulturellen Angebote zu erweitern. Neben den bewährten Weihnachtskonzerten soll es auf dem Goldschmitt-Gelände in Zukunft im Sommer Open-Air-Konzerte mit Bands aus der Region geben.

Da wird auch die firmeneigene Hausband "Goldkehlchen" auftreten, bei der der Firmenchef selbst in die Saiten der Gitarre greift und singt. Die erste CD soll demnächst erscheinen. Geprobt wird dafür derzeit eifrig.

Um neue Gäste in die Region zu locken, will Goldschmitt Events organisieren für "Menschengruppen, die für ihre Treffen viel Platz brauchen und die nicht gerade leise sind": Cabrio-Fans, Camper, Biker und Oldtimerfreunde. "Unser Gelände ist ideal und prädestiniert für ein überregionales Tourismusprogramm," ist der Unternehmer überzeugt.

Für Camper wird schon Einiges getan. Man denke an die Wohnmobilwallfahrt, die auch in diesem Jahr wieder stattfinden wird, und zwar am letzten September-Wochenende. Intensiviert werden sollen Biker-Treffen. Schließlich gibt es im Verbandsindustriepark keine Polizeistunde.

Auch Hubschrauber landen ab und zu auf dem Goldschmitt-Gelände im VIP: Die Flugschule "Heli Transair" aus Egelsbach hat eine Sondergenehmigung und darf hier mit ihren Hubschraubern aufsetzen. "Es liegt die offizielle Genehmigung vor, dass von unserem kleinen Heliport Rundflüge starten dürfen", teilte Dieter Goldschmitt mit." Andere Gäste landen auf dem nahe gelegenen Walldürner Flugplatz und werden dann dort mit einem Shuttlebus abgeholt.

Ausgebaut werden soll auch das zweite Servicecenter von Goldschmitt in Polch. In Leutkirch im Allgäu entsteht das dritte Sercicecenter: auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses mitten in der Stadt. "Das Areal ist schon fast platt gemacht", so Dr. Maximilian Hollerbach, dessen Baufirma auch dieses Projekt ausführt.

Neuerdings ist Goldschmitt wieder im Freizeit- und Caravaning- Center Expocamp in Wertheim vertreten. Und zwar mit einem größeren Stand als in der Vergangenheit. i.E.

[mehr...]

"Was es bei uns gibt, gibt es nicht überall", erinnerte Dieter Goldschmitt in einem Pressegespräch, bei dem die neuen Vorhaben vorgestellt wurden, an das schnellste Reisemobil der Welt und an die Tatsache, dass der Neckar-Odenwald-Kreis inzwischen die reisemobilfreundlichste Region der Bundesrepublik ist. Beides Erfolge, die sich der Caravanspezialist auf die Fahne schreiben darf.

Der Anspruch auf Superlative soll nun auf den gastronomischen Betrieb übertragen werden: "Bistro Goldschmitt's war gestern, ab Sommer heißt es 'Steak and more'. Wir wollen das beste Steakhouse zwischen Heilbronn und Würzburg werden", hat sich Dieter Goldschmitt vorgenommen.

Mit im Boot ist wieder die Firma Hollerbach-Bau aus Hardheim, mit der Goldschmitt bereits vier Projekte sowie mehrere An- und Umbauten realisiert hat.

"Wir müssen uns vergrößern", machten Dieter Goldschmitt und seine Frau Gisela bei dem Pressetermin deutlich: Ursprünglich als Firmenkantine konzipiert, fand das Bistro nicht nur bei Wohnmobilisten schnell Gefallen, die ihren Caravan in Walldürn auf- und umrüsten lassen. Mehr und mehr Einheimische nutzen die Lokalität, die sich längst zu einem Geheimtipp für gutes Essen entwickelt hat. "Inzwischen ist das Bistro zum Selbstläufer geworden, unser Konzept ist voll aufgegangen. Die vorhandenen 45 Sitzplätze reichen längst nicht mehr aus," so die Bilanz.

Nachdem der anfängliche Streit mit den Nachbarn friedlich beigelegt ist, die "Strandpartie" für zusätzliches Urlaubsfeeling sorgt und die Planungs- und baurechtlichen Einschränkungen in dem Industriegebiet nach eigenem Bekunden berücksichtigt sind, soll ein Steakhouse die Attraktivität dieser Wohlfühloase im Verbandsindustriepark von Walldürn komplettieren. Sie soll als "Portal zur Firma Goldschmitt" weiter aufgewertet werden. Ein neuer Name wird noch gesucht. Die Baupläne stellten Dr. Maximilian Hollerbach und Architekt Patric Eck (Baubetreuer) von der Baufirma Hollerbach vor:

60 Sitzplätze sollen dazukommen, insgesamt sind es dann 100. Der Charakter des Gebäudes bleibt erhalten, ebenso das bestehende Bistro. Der 150 Quadratmeter große Anbau in Richtung Höpfingen wird innen im Stil eines rustikalen Steakhouses bzw. einer Ranch ausgestattet. Dieses soll auch Platz für größere Feiern bieten.

Ohne Küche und Nebenräume, die ebenfalls erweitert werden, sind die Gasträume zusammen rund 240 Quadratmeter groß. Die Sonnenterrasse bleibt erhalten, eine neue, kleinere kommt beim Anbau hinzu. "Wir wählten eine kleinteilige Anordnung in Holztafelbauweise, wie beim Bestand, und achten auf bestmögliche energetische Werte", so Patric Eck. Es soll zwei verschiedene Restaurants in einer Lokalität geben mit unterschiedlichem Flair und unterschiedlicher Speisekarte.

Eröffnung soll im Sommer sein

Um den laufenden Restaurantbetrieb möglichst wenig zu stören, wird im "Legobausystem" angebaut, verdeutlichte Gisela Goldschmitt. "Sobald die Witterung es zulässt, wird mit dem Bau begonnen", erläuterte Dr. Maximilian Hollerbach den Zeitplan. Und da die Walldürner Verwaltung "extrem kooperativ" sei, soll im Sommer bereits Eröffnung sein, verbunden mit einer großen Party.

"Der aufwendigste Part sind die Haustechnik (Klimaanlage und Lüftung), die Küchenneueinrichtung und der Einbau eines, dem neuesten Standard entsprechenden Fettabscheiders", machte Eck deutlich. "Auf den ersten Blick wird man nicht sehen, dass etwas angebaut ist", lobt Dieter Goldschmitt die Harmonie des künftigen Ensembles.

Aber es stehen nicht nur im baulichen Bereich die Zeichen auf Expansion: Auch das Speiseangebot soll erweitert und modifiziert werden. Zu diesem Zweck hat Goldschmitt inzwischen drei Profiköche mit langjähriger Erfahrung fest angestellt. Von Anfang an dabei und damit ein "Mann der ersten Stunde" ist Thomas Ziegler. Seit März 2011 wird er unterstützt von Marco Grim. Neu im Team ist Alexander Loga.

Für die neu kreierte "Schnitzelaktion" mittwochs hat sich Thomas Ziegler bereits besondere Kreationen einfallen lassen. Alexander Loga arbeitete mehrere Jahre in den USA und so wird es natürlich weiterhin "Steak satt" geben.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

26°

Das Wetter am 29.7.2014 in Mannheim: örtlich leichte Gewitter
MIN. 17°
MAX. 27°
 
 
 

Wohnen

Sorgen wegen der steigenden Erbbau-Zinsen

Wer ein eigenes Haus möchte, muss tief in die Tasche greifen: Nicht nur die Baukosten sind hoch, auch die Grundstückspreise haben es in sich. Eine Lösung kann das Erbbaurecht sein - hier wird das Grundstück nicht gekauft, sondern quasi gemietet. Ganz billig ist diese Möglichkeit allerdings auch… [mehr]

Interview

Raus aus dem Elfenbeinturm

Lampertheim. Die Evangelische Landeskirche in Hessen und Nassau (EKHN) sucht händeringend Pfarrerbewerber. Die Berufsaussichten scheinen für junge Vikare gut zu sein. Aber ist der Beruf des Pfarrers überhaupt noch zeitgemäß? Jan Scheunemann arbeitet seit Februar 2013 in der Lampertheimer… [mehr]

BA

Energieversorgung

GGEW: Keine Angst vor dem Haifischbecken

Bensheim. „Uns geht's gut." Der Vorstand der GGEW AG, Dr. Peter Müller, strotzte gestern bei der Bilanz-Pressekonferenz für das Geschäftsjahr 2013 vor Selbstbewusstsein. Auch die Zukunft sieht er rosarot: Alle kaufmännischen Kennzahlen entwickeln sich nach oben. [mehr]

SZ

Handball

Für Körner und Maier geht der Traum weiter

Torhüter Jonas Maier (Bild unten) aus Plankstadt ist mit der deutschen U 20-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Österreich in die Hauptrunde eingezogen. Dabei blieb die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in der Vorrunde ungeschlagen und bezwang nach einer starken Aufholjagd… [mehr]

FN

FN-Interview mit Bürgermeister Fouquet

„Ich erwarte für alles etwas mehr Zeit“

Hardheim. Am 31. Juli geht die Amtszeit von Bürgermeister Heribert Fouquet und damit eine Ära in Hardheim zu Ende und eine neue beginnt mit dem Amtsantritt seines Nachfolgers Volker Rohm am 1. August. Die öffentliche Verabschiedung von Bürgermeister Heribert Fouquet sowie die Amtseinführung von… [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

"MM"-Kunstauktion

Heimat unter dem Hammer

Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR