DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 17.01.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Mord an Antiquitätenhändler: Verdächtige bestreiten die Tat / Wer hat die hier abgebildeten Männer im Dezember 2012 gesehen?

Kripo hat noch Fragen an die Öffentlichkeit

Archiv-Artikel vom Samstag, den 16.02.2013

Wer kann Angaben dazu machen, wo sich diese beiden abgebildeten Männer seit Anfang Dezember 2012 und speziell am 18./19. Dezember 2012 aufgehalten haben? Sie werden des Mordes am Unterbalbacher Antiquitätenhändler Biedron verdächtigt und sitzen bereits in Haft. Gleichzeitig hat die Kripo Fragen zu dem abgebildeten Pkw.

© Polizei

Unterbalbach/Bad Mergentheim. Die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim wenden sich im Mordfall Biedron erneut an die Öffentlichkeit, um weitere Hinweise zum Tagesablauf der beiden Tatverdächtigen am 18. Dezember 2012 zu erhalten.

Die beiden 33 und 25 Jahre alten Männer sitzen derzeit wegen Verdacht des Mordes an dem Unterbalbacher Antiquitätenhändler Heinz Jürgen Biedron in Untersuchungshaft.

Der 70-Jährige war am Dienstag, 18. Dezember 2012, nach 19 Uhr in seinem Haus in Unterbalbach gewaltsam zu Tode gekommen (wir berichteten).

Die Tatverdächtigen wurden nach den bisherigen Erkenntnissen am 18. Dezember von einem Bekannten nach Unterbalbach gefahren. Dort sind sie in der Nähe des späteren Tatortes in der Bürgermeister-Kolb-Straße 7 ausgestiegen.

Nach wie vor streiten sie jegliche Tatbeteiligung ab, weshalb die Sonderkommission zur Klärung der Tatabläufe folgende Fragen an die Öffentlichkeit stellt: Wer kann Angaben dazu machen, wo sich diese beiden abgebildeten Männer seit Anfang Dezember 2012 und speziell an den beiden Tagen 18. Dezember/19. Dezember 2012 aufgehalten haben?

Die erste Person (Bild links) ist 175 cm groß, wiegt 79 Kilogramm ist von muskulöser/athletischer Statur und hat dunkle, kurz geschorene Haare. Der Mann ist leicht dunkelhäutig und Linkshänder. Die zweite Person (Bild rechts) ist 170 cm groß, wiegt 57 Kilogramm, ist von schmächtiger Statur und hat dunkle, kurze Haare.

Von Interesse sind dabei insbesondere Aufenthalte in Geschäften, Gaststätten oder Internetcafés, an Tankstellen oder öffentlichen Plätzen, Bushaltestellen und Bahnhöfen sowie Begegnungen auf der Straße (per Anhalter oder zu Fuß) im Raum Bad Mergentheim und Würzburg.

Wer hat am Tattag, Dienstag, 18. Dezember, nach 19 Uhr, den abgebildeten Pkw der Marke Daimler Benz, Typ E 220, WÜ-Kennzeichen, auf der Fahrt von Bad Mergentheim nach Unterbalbach wahrgenommen?

Wem ist am Dienstag, 18. Dezember, dieser silberfarbene Mercedes beim Wendemanöver bzw. Aussteigen von Personen im Kreuzungsbereich Bürgermeister-Kolb-Straße/Oberbalbacher Straße in Unterbalbach aufgefallen? Wer hat in diesem Zusammenhang zwei Männer aussteigen bzw. in Richtung Fußgängerampel/Anwesen Biedron in der Bürgermeister-Kolb-Str. 7 weggehen sehen?

Auch jeder noch so kleine bzw. unbedeutend erscheinende Hinweis ist für die Ermittler wichtig. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen. pol

Anmerkung: Die FN-Redaktion hat es sich mit der Veröffentlichung der Bilder der Tatverdächtigen nicht leicht gemacht und lange beraten. Laut Pressekodex des Deutschen Presserates ist aber die Abbildung von Tatverdächtigen, die eines Kapitalverbrechens beschuldigt werden, ausnahmsweise dann gerechtfertigt, wenn dies im Interesse der Verbrechensaufklärung liegt und Haftbefehl beantragt ist. Die richterliche Genehmigung für die Veröffentlichung der Bilder liegt zudem vor. Die Beschuldigten gelten jedoch unabhängig davon bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Samstag, 16.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

-7°

Das Wetter am 17.1.2017 in Mannheim: Nebel
MIN. -7°
MAX. -2°
 

 

 
 
EC-Karte

Mannheimer Landgericht

EC-Karten aus Taschen gezogen

Eine 40-Jährige muss sich vor dem Mannheimer Landgericht wegen Diebstahls und Computerbetrugs in 79 Fällen verantworten. Zum Auftakt erzählt sie ihre dramatische Lebensgeschichte. [mehr]

Gebühren

„Viernheim ist eine einzige Sackgasse“

Viernheim. Die Umsetzung kann spannend werden und damit betritt Viernheim Neuland: Seit 1. Januar ist die "Satzung über die Erhebung wiederkehrender Straßenbeiträge" (Abkürzung: WStrBS) veröffentlicht und damit in Kraft getreten. Im Laufe dieses Jahres bekommen alle Grundstückseigentümer Post, in… [mehr]

BA

Kirchenjubiläum

Reformation: Blick zurück und nach vorn

Bergstraße. In diesem Jahr feiert die evangelische Kirche das 500. Reformationsjubiläum. Im Jahr 1983 - also vor 34 Jahren - hatte es bereits eine 500-Jahr-Feier geben. Anlass war der 500. Geburtstag des Kirchenreformators Martin Luther. Der geschäftsführende Pfarrer für das Geburtstagsjubiläum war… [mehr]

SZ

Sängerbund

Ein Beispiel für tolle Integrationsarbeit

Gut besucht war der Neujahrsempfang des Sängerbundes im "Blauen Loch". Der Chor "d'accord" eröffnete die liebevoll gestaltete Veranstaltungen unter der bewährten Leitung von André Erben mit "Überall auf der Welt singt man Lieder" gefolgt von dem Lied "Leise fallen weiße Flocken". [mehr]

FN

Narrenring Main-Neckar

„Fastnacht hat eine große Zukunft“

Der Narrenring Main-Franken hat in Buchen sein 66-jähriges Bestehen gefeiert. Den neugeschaffenen Ehrenpreis "Till" erhielt Gerhard Raab aus Hettingen für seine Verdienste. Buchen. "Und die ganze Truppe freut sich auf die Grünkernsuppe!" Dies war das wiederkehrende Motto von dem Heeschter Berkedieb… [mehr]

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR