DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 22.03.2017

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Edingen-Neckarhausen: Am Sonntag interreligiöse Aktion in der Gemeinde

„Engel der Kulturen“ geht auf die Straße

Archiv-Artikel vom Samstag, den 15.10.2016

Die drei großen Weltreligionen tragen Kinder am Sonntag als "Engel der Kulturen" durch die Straßen der Gemeinde Edingen-Neckarhausen.

© zg

Die Karawane der "Engel der Kulturen", bewegt sich am Sonntag, 16. Oktober, durch Edingen-Neckarhausen. Zu verdanken ist diese Aktion dem evangelischen Melanchthon-Kindergarten Edingen. Die Einrichtung setzt sich seit 2009 für "interreligiöse Begegnungen" ein. Mittlerweile ist die Karawane, die ihren Ursprung in einem Kunstprojekt von Carmen Dietrich und Gregor Merten hat, bereits durch 60 Städte gezogen.

Bei den interreligiösen Begegnungen soll Kindern die Möglichkeit geboten werden, andere Gotteshäuser und andere Religionen kennen zu lernen. Jedes Jahr findet die Begegnung in einem anderen Gotteshaus in der Gemeinde oder auch in der Mannheimer Synagoge statt. Bei ihren Recherchen sind die beiden Hauptorganisatorinnen des interreligiösen Konzepts, Veronika Rill-Hartmann und Sprachmittlerin Birsen Yanarsönmez auf die beiden Künstler Carmen Dietrich und Gregor Merten aufmerksam geworden. In die angespannte Situation zwischen den drei abrahamitischen Weltreligionen (zurückgehend auf den Abrahamsbund), Islam, Juden- und Christentum bringen sie den Engel der Kulturen als verbindendes Element ein. In den Überlieferungen aller drei Religionen gelten Engel als Botschafter und Beschützer.

Beim Ausfräsen von Kreuz, Davidstern und Halbmond aus einem ringförmigen Stahlelement entdeckten Dietrich und Merten auf dem verbliebenen Rest die Silhouette eines Engels. Eine solche Darstellung in Ringform wird bei der Engels-Karawane auch durch die Straßen gerollt. Mitgestaltet und begleitet wird die Karawane von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche, der islamischen Gemeinde und der Mannheimer Synagoge. Ferner beteiligen sich alle Kindergärten sowie die beiden Grundschulen an der Aktion.

An mehreren Stationen wird es jeweils ein Engel-Sandbild, Ansprachen und musikalische Darbietungen geben. Gestartet wird die Aktion um 12 Uhr im Neckarhäuser Schlosspark wo Bürgermeister Michler die Teilnehmer begrüßt und die beiden Künstler Sinn und Zweck ihres Projekts erläutern. Nächste Station ist die Moschee in der Drechslerstraße. Hier wartet auf alle Marschierer ein Mittagessen.

Weiter zieht die Karawane zur katholischen und evangelischen Kirche in Edingen. Zum Abschluss versammeln sich die Teilnehmer am Melanchthon-Kindergarten, wo die Bodenintarsie "Engel der Kulturen" verlegt und ein gleiches, weiteres religiöses Dreiklangsymbol für die nächste Stadt geschaffen wird. fer

Samstag, 15.10.2016

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Blätterkatalog

    125 Jahre Turnverein Neckarhausen

    Klicken Sie sich hier durch unsere Beilage "125 Jahre Turnverein Neckarhausen". [mehr]

    Video

    Bürgermeisterwahl in Edingen-Neckarhausen: Michler gewinnt im zweiten Wahlgang

    Edingen-Neckarhausen, 10.11.15: Simon Michler (CDU) hat geschafft, was er im Wahlkampf als sein Lebensziel bezeichnet hat. Er darf als Chef der Verwaltung und Bürgermeister in den kommenden acht Jahren die Geschicke der Gemeinde lenken.

    Fragenkatalog der SPD zum Mittelgewann

    Fragenkatalog der SPD zum Mittelgewann

    Die Sozialdemokraten in Edingen-Neckarhausen wollen das geplante Baugebiet im Edinger Mittelgewann befürworten, wenn dort Einheimische vorrangig zum Zuge kommen und auch an Familien sowie Senioren gedacht wird, "die finanziell nicht so gut aufgestellt sind". Inzwischen hat die Gemeindeverwaltung den Fragenkatalog beantwortet, den die SPD vorgelegt hatte. 

     
     

    Edingen-Neckarhausen

    Die Gemeinderäte der CDU

    Sieben Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Edingen-Neckarhausen gewählt worden.  (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    Die Gemeinderäte der UBL

    Sechs Kandidaten der Unabhängigen Bürgerliste (UBL-FDP/FWV) sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Edingen-Neckarhausen gewählt worden.  (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    Die Gemeinderäte der SPD

    Fünf Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Edingen-Neckarhausen gewählt worden. (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    Die Gemeinderäte der OGL

    Vier Kandidaten der Offenen Grünen Liste (OGL) sind am 25. Mai 2014  in den künftigen Gemeinderat von Edingen-Neckarhausen gewählt worden.   (hje) [mehr]


    Den Bürgern alles sagen

    Zum Thema: Mittelgewann Bekanntlich heißen Gutachter "Gutachter" weil sie das, was ihr Auftraggeber von ihnen will, für gut achten. Würden sie das, was in den Gutachtenaufträgen steht für schlecht achten, würden sie "Schlechtachter" heißen - und wären arbeitslos. Als Gemeinderat, der selbst immer… [mehr]

    Fraktionen entscheiden über Etat

    Abstimmung über den Haushalt der Stadt, über den Vorentwurf des Bebauungsplans für die Nordstadt und über den Entwurf der neuen Altstadtsatzung: Gleich drei wichtige Themen, die auf der Tagesordnung der Ratssitzung stehen, die heute um 18 Uhr im Domhofsaal beginnt. [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Edingen-Neckarhausen

    (10 bis 18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Hans-Jürgen Emmerich 0621/392 1303 0621/392 1643
    Schreiben Sie eine E-Mail!  

    Menschenwürdig, integrativ und dezentral

    Zum Thema "Unterbringung von Flüchtlingen und sozial schwachen Menschen in Ilvesheim" Als Anmerkung zum Artikel "Im JUZ wäre Platz für 20 Flüchtlinge" möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass der von den Gemeindevertretern vorgeschlagene Platz unter den Hochspannungsleitungen, die denkbar… [mehr]

    In der Turnhalle bröckelt’s

    Mit einer Reihe von Auftragsvergaben muss sich der Heddesheimer Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 23. März, um 17 Uhr im Bürgerhaus befassen. Den größten Brocken bildet dabei der Neubau einer Unterkunft für Flüchtlinge und Menschen in Not an der Fohlenweide (Nähe Badesee… [mehr]

    CDU lädt Bürger zur Diskussion ein

    Die CDU Ilvesheim lädt ein zu einem Informations- und Diskussionsabend am Mittwoch, 29. März, um 19.30 Uhr in den Evangelischen Kindergarten Sonnenburg, Drosselweg 1, ein. Die CDU-Gemeinderatsfraktion informiert über Gemeindefinanzen 2017, das neue Kombibad, Mehrzweckhalle/Sportzentrum, die neue… [mehr]

    Infostand gegen Rassismus

    Mit einer Plakataktion und einem Infostand unter den Arkaden am Alten Rathaus in Ladenburg wird die Gruppe Ladenburg-Schriesheim von Amnesty International am Dienstag, 21. März (Internationaler Tag gegen Rassismus) zwischen 10 und 13 Uhr über Rassismus und seine Auswirkungen im Alltag informieren. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR