DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 22.12.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Klimaschutz: Stadt lädt zu Diskussion ein

Bürger sollen mitreden

Bei der ersten Bürgerkonferenz zum Umweltprojekt "Masterplan 100 Prozent Klimaschutz" lädt die Stadt Heidelberg ihre Bewohner am Freitag, 22. Februar, dazu ein, Ideen und Vorschläge für mehr Klimaschutz einzubringen. Um 15 Uhr empfangen Landesumweltminister Franz Untersteller und Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner interessierte Bürger im Rathaus. Laut Veranstalter soll dort bis 19 Uhr über das Projekt informiert und konkrete Maßnahmen in Arbeitsgruppen diskutiert werden. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Der "Masterplan" ist ein vom Bundesumweltministerium gefördertes Klimaprogramm, das auf vier Jahre angelegt ist. Heidelberg ist eine von bundesweit 19 Modellkommunen und hat sich im Zuge des Masterplans zum Ziel gesetzt, bis 2050 die CO2-Emission um 95 Prozent zu reduzieren und den Energiebedarf der Kommune um die Hälfte zu senken. Weitere Treffen und eine Bürgerwerkstatt sind geplant . Zur Bürgerkonferenz kann man sich heute noch anmelden. levy

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 3 Uhr

    Das Wetter am 22.12.2014 in Heidelberg: bedeckt
    MIN. 5°
    MAX. 8°
     
     
     

    Gemeinderat

    Wechsel zur CDU besitzt Zündstoff

    Es ist eine Entscheidung, die Diskussionen nach sich zieht: Über die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, bereits vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats die Seiten zu wechseln. Und ob dadurch gar die Politikverdrossenheit in der Bevölkerung gefördert wird. Im Mittelpunkt: Waseem Butt (Bild… [mehr]


    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Freizeit

    Zehn Hütten schließen im Pfälzerwald

    Die Diskussion um die Einführung des Mindestlohns kann im Pfälzerwald schon bald sehr konkrete Auswirkungen zeigen: Zehn der rund hundert Hütten, die der Pfälzerwald-Verein mit seinen Mitgliedern betreibt, sollen zum Jahresende schließen. [mehr]

    Asyl

    Mannheim nimmt weitere 600 Flüchtlinge auf

    Eine frühere Highschool der US-Armee in Mannheim wird zu einer Notunterkunft: Ab Januar sollen dort bis zu 600 Flüchtlinge unterkommen. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR