DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 13.02.2016

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

DKFZ:

Erbgutanalyse soll Standard werden

Archiv-Artikel vom Samstag, den 09.02.2013

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (dkfz) Heidelberg blickt vor allem wissenschaftlich auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr zurück. Das spiegelt sich in der großen Zahl angesehener Preise wieder, die an die Forscherinnen und Forscher des dkfz verliehen wurde. "Diese vielen talentierten und engagierten Mitarbeiter sind unser Kapital", so der Vorstandsvorsitzende Prof. Otmar Wiestler, der selbst im vergangenen Jahr von der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet wurde.

Auch für die Zukunft haben sich die Heidelberger Forscher viel vorgenommen, um die Behandlung weiter zu verbessern. Da Krebserkrankungen je nach Patient "markant unterschiedlich" verliefen, sei für die entsprechende Diagnose ein Mutationsnachweis notwendig. "Ich möchte schon 2015 jedem Patienten am Tumorzentrum eine individuelle Erbgutanalyse anbieten", so Wiestler (wir berichten noch). hdue

© Mannheimer Morgen, Samstag, 09.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 13.2.2016 in Heidelberg: Regenschauer
    MIN. 1°
    MAX. 8°
     
     
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.


    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Christian Beister Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1329
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Fernsehen

    „Tatort“ mit „Wow-Effekt“

    Ludwigshafen. Wow. Mit gerade einmal drei Buchstaben lässt sich der neue Lena-Odenthal-"Tatort" zusammenfassen, der am morgigen Sonntag in der ARD zu sehen ist. Wow, da ist den Machern rund um Hauptdarstellerin Ulrike Folkerts und Regisseur Roland Suso Richter (endlich mal wieder) ein richtig guter… [mehr]

    Tanz-Flashmob in Mannheim

    Für ein Ende der Gewalt gegen Frauen

    Mannheim. Mit einem Tanz-Flashmob machen derzeit weltweit Frauen im Rahmen der Bewegung "One Billion Rising" auf sich aufmerksam und setzten ein Zeichen gegen Gewalt. Auch auf dem Mannheimer Messplatz tanzten am Samstagnachmittag gegen 13 Uhr rund 200 Frauen und Männer, unter Anleitung von Matthias… [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR