DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 06.12.2016

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Wirtschaft: Dialog zwischen Planern und Unternehmern

„Konversion als Chance“

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 07.02.2013

"Der Konversionsprozess muss als Chance gesehen werden, den Wirtschaftsstandort Heidelberg mittel- und langfristig zu stärken", forderte Dr. Wolfgang Niopek, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK), auf dem ersten "Wirtschaftsdialog Konversion" am Dienstagabend. Stadt, Projektleiter und Expertem waren zusammengekommen, um rund 200 regionale Wirtschaftsvertreter über den aktuellen Stand der Konversion zu informieren.

Gefordert wurden vor allem Reserveflächen für klassische und innovative Gewerbe. Ferner bat der Unternehmerrat die Stadt um eine bessere Einbindung der Wirtschaft und Transparenz im Konversionsprozess. Die im Zuge der Konversion geplanten Modernisierungsmaßnahmen, Infrastrukturarbeiten und Dienstleistungen könnten gerade für mittelständische Betriebe neue Marktchancen und Aufträge ergeben, sagte Niopek, der auch Sprecher des Unternehmerrats ist. Der "Wirtschaftsdialog" wurde von Unternehmerrat, Stadt, Agentur für Arbeit und Wirtschaftsjunioren organisiert. levy

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 07.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 12 Uhr

    Das Wetter am 6.12.2016 in Heidelberg: stark bewölkt
    MIN. -2°
    MAX. 5°
     

     

     
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.


    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Christian Beister Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1329
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Kindsmord-Prozess in Frankenthal

    „Warum ist das Kind so still?“

    Frankenthal. Die Nachbarin kann ihre Tränen nicht zurückhalten, als sie am dritten Verhandlungstag am Frankenthaler Landgericht ihre Zeugenaussage macht. Sie hat gesehen, wie das Baby im Hof lag, das der Angeklagte in der Nacht zum 14. Mai aus dem zweiten Stock geworfen hatte. [mehr]

    Obdachlose in Mannheim

    Keiner soll in der Kälte erfrieren

    Temperaturen unter null Grad - solche eisigen Nächte können auch Menschen in Mannheim das Leben kosten: Damit Obdachlose nicht den Kältetod sterben, setzt die Stadt jeden Abend ihren Kältebus ein. Nur eines von vielen Hilfsangeboten für Menschen ohne Dach über dem Kopf. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR