DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 31.07.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Grundschüler: Änderungen bei Ferienaufsicht-Gebühren

Neue Preise für Betreuung

Der Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung für ein neues Gebührensystem bei der Ferienbetreuung von Grundschülern ausgesprochen. Es sieht eine gestaffelte Bezahlung der Betreuungsangebote in den Ferien vor, die sich nach dem Einkommen der Eltern richtet. Die Kosten für die Betreuung von 8 bis 15 Uhr liegen künftig je nach Einkommen zwischen 26 und 105 Euro pro Woche, für eine Betreuung bis 17 Uhr zwischen 34 und 135 Euro wöchentlich. Familien mit mehreren Kindern zahlen maximal 150 Prozent des Beitrags.

Ungleichheiten sollen wegfallen

Bislang regelte ein uneinheitliches System die Bedingungen der Betreuungsangebote in den Ferien. So mussten beispielsweise Eltern von Kindern, die Ganztagsschulen besuchen, modulare Betreuungsangebote zu unterschiedlichen Preiskonditionen buchen. Für Kinder, die einen Hort oder die Ganztagsbetreuung des Vereins päd-aktiv in Anspruch nehmen, war bisher ein Ferienangebot an 40 Tagen im Jahr im Beitrag der Eltern inklusive.

Die neuen Konditionen sollen laut Stadtverwaltung für die Sommerferien 2013 eingeführt werden und gelten nur für Kinder, die neu in die 1. Klasse kommen. Die Stadt Heidelberg stellt das neue Angebot freiwillig zur Verfügung und muss dafür voraussichtlich 55 Prozent der Aufwendungen aufbringen, die nicht durch Elternentgelte gedeckt werden. levy

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 13.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Gemeinderat

    Wechsel zur CDU besitzt Zündstoff

    Es ist eine Entscheidung, die Diskussionen nach sich zieht: Über die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, bereits vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats die Seiten zu wechseln. Und ob dadurch gar die Politikverdrossenheit in der Bevölkerung gefördert wird. Im Mittelpunkt: Waseem Butt (Bild… [mehr]

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 6 Uhr

    17°

    Das Wetter am 31.7.2014 in Heidelberg: klar
    MIN. 15°
    MAX. 28°
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    "MM"-Kunstauktion

    Heimat unter dem Hammer

    Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Geliehenes Geld in Glücksspiele investiert

    Rechtsanwalt will vom Betrug nichts gewusst haben

    Risikolos, mit hundertprozentiger Rendite und unter Sicherung der kompletten Einlagen: Mit diesem Versprechen soll ein 41-Jähriger aus Plankstadt Investoren geködert und ihr Geld in Internet-Glücksspiele investiert haben. Heute stand er wieder vor dem Mannheimer Landgericht. [mehr]

    Tierfriedhof (Mit Fotostrecke)

    Wo Hund und Katze ihren Frieden finden

    Mannheim. Vor zehn Jahren wurde im Casterfeld in Mannheim-Neckarau vom Tierschutzverein der Tierfriedhof eingeweiht. Inwischen wurden 800 Hunde, Katzen, aber auch Meerschweinchen und Wellensittiche in der grünen Oase beerdigt. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR