DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 17.04.2014

Suchformular
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Urteil: Wache hätte zweiten Brand verhindern können

Richter geben Feuerwehr Hauptschuld

Bei zwei Bränden innerhalb von zwei Stunden ist in der Pizzeria "Stadtgarten" im Jahr 2002 ein Schaden von rund 600 000 Euro entstanden. Jetzt hat die erste Zivilkammer des Heidelberger Landgerichts entschieden, dass die Ex-Pächterin rund 200 000 Euro der Kosten tragen muss. Die Richter gehen aber davon aus, dass die städtische Berufsfeuerwehr die Hauptschuld am Ausbruch des zweiten Brandes trägt, da sie in "pflichtwidriger Weise" nach dem Löschen der ersten Flammen keine Brandwache im Stadtgarten postiert hatte.

Pizzaofen falsch installiert

Zunächst hatte laut Behördensprecherin Sonja Gandner ein falsch installierter Pizzaofen eine Holzständerwand in Brand gesetzt. "Nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, zog sie ab, ohne eine Wache zu hinterlassen. Kurz darauf brach ein zweiter Brand aus, der einen Großteil des Gebäudes und das Dach zerstörte", berichtet sie. Die Kammer habe festgestellt, dass die Pächterin zwar gegen ihre Verkehrssicherungspflicht verstoßen hatte, da der Pizzaofen falsch aufgestellt war. Doch die Hauptschuld trage die Berufsfeuerwehr: "Beim Aufstellen einer Brandwache hätte das zweite Feuer vermutlich innerhalb weniger Minuten gelöscht werden und ein Großteil des Schadens verhindert werden können", so Gandner. Für die rund 400 000 Euro kommt nun wohl die Haftpflichtversicherung der Stadt auf. sin

© Mannheimer Morgen, Samstag, 09.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Gemeinderatswahl

    13 Listen stehen zur Auswahl

    Die Auswahl ist groß, wenn die Heidelberger am 25. Mai in den Wahllokalen ihre Stimme für den neuen Gemeinderat abgeben: 13 Bewerberlisten sind zugelassen - drei mehr als noch vor fünf Jahren, da die Linke und die Bunte Linke diesmal mit jeweils eigenen Wahlvorschlägen antreten und die Piraten… [mehr]

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 17.4.2014 in Heidelberg: leicht bewölkt
    MIN. 1°
    MAX. 18°
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Bild zum Wissenstest "7 Tage - 7 Fragen"

    Unterhaltung

    Wissenstest - kennen Sie die regionalen News der Woche?

    Jeder Tag bringt unzählige Neuigkeiten. Was bleibt hängen? Wissen Sie noch, was am Montag, Dienstag, Mittwoch ... in Ihrer Zeitung stand. Rätseln Sie sich durch die vergangene Woche! (mit neuen Fragen)

    Zum Wissenstest "7 Tage - 7 Fragen"

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

     
     

    Prozess nach Tod eines Rentners

    „Dem Opfer ein Gesicht geben“

    Sie sollen einen 78-Jährigen in seiner Wohnung überfallen, geschlagen, gewürgt und schließlich gefesselt und geknebelt haben. Der Mann starb. Im Prozess gegen drei junge Männer fordert die Staatsanwaltschaft nun Haftstrafen zwischen vier und acht Jahren. [mehr]

    Maimarkt

    Endspurt vor dem Messe-Start

    In zehn Tagen öffnet der Maimarkt seine Pforten. Besucher der großen Verbraucherausstellung erwartet die bewährte Mühlfeld-Mischung - aber auch neue Sonderschauen und Abendveranstaltungen stehen auf dem Programm. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR