DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 22.03.2017

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Kulinarisches: Erstes Gourmetfestival der Jeunes Restaurateurs mit bekannten Sterneköchen und Top-Winzern

Schlemmen im Schloss

Von unserer Mitarbeiterin Heike Dürr

Sie wollen mit dem ersten Gourmetfestival der Jeunes Restaurateurs auf dem Heidelberger Schloss nach den Sternen greifen (v.l.n.r.): Matthias Schiermer, Geschäftsführer Heidelberg Marketing, Winzer Matthias Fehser, Josefine Schlumberger, Martin Scharff, Linnford Nnoli vom FV Kinderhospiz Sterntaler und Frank Schlageter.

© Ernert

Heidelberg. Acht bekannte europäische Spitzenköche mit insgesamt zehn Michelin-Sternen, acht Top-Winzer aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Spanien sowie ein namhaft besetztes Rahmenprogramm - das erste Internationale Gourmetfestival der JRE Vereinigung auf dem Heidelberger Schloss verspricht am Sonntag, 30. April, eine kulinarische Reise durch Europa an einem Abend.

Initiator und Sternekoch Martin Scharff nahm den 25. Geburtstag der deutschen Sektion der JRE, der Vereinigung Junger Europäischer Spitzenköche, zum Anlass für dieses Event. Scharff ist mit Begeisterung Mitglied im JRE, schätzt den Austausch und die offene kollegiale Atmosphäre zwischen Kollegen aus ganz Europa, von denen viele inzwischen zu Freunden geworden sind. Ihr gemeinsames Ziel: neue Impulse in der Weiterentwicklung regionaler Kochtraditionen und Mut zur Innovation bei hohen Standards.

Profis über die Schuler schauen

Gourmet Festival der JRE

Mit Aktionen wie dem im Guinness-Buch der Rekorde verewigten größten Kochkurs der Welt, zukunftsweisenden Ausbildungskonzepten, Stipendien und Veranstaltungen wie Küchenpartys, bei denen die Spitzenköche gemeinsam kochen, machen sie auf sich aufmerksam. "Was uns verbindet? Wir haben die gleichen Erfolge, aber auch die gleichen Sorgen", so Scharff.

Für sein erstes Gourmet-Festival in Heidelberg hat er sich ein besonderes Konzept ausgedacht und sieben seiner Kollegen in die Universitätsstadt eingeladen. Sie alle werden sich wie Scharff selbst bei der Zubereitung von jeweils einem Gang über die Schulter schauen lassen. Dazu werden im historischen Königssaal mehrere Kochstationen aufgebaut - so kann sich jeder der Köche in seiner eigenen "Küche" präsentieren. Die Auswahl der Gerichte steht ihnen völlig frei, auch Scharff selbst erwartet spannende Gerichte und kündigt einen Gang konkreter an: "Wir wollen einen ganzen Trüffel in Asche zubereiten."

Auch die Spitzenwinzer werden vor Ort sein und sich mit jeweils vier Weinen persönlich vorstellen. Angekündigt hat sich unter anderem der "Rocker" der Szene, Ewald Zweytick aus der Steiermark. Er beschallt seine Weine mit Rockmusik und benennt sie nach Guns 'n' Roses-Songs. Das Südtiroler Weingut Manincor wird ebenfalls vertreten sein, dort werden die Weine mit klassischer Musik beschallt. Eine Vertikalverkostung verschiedener Jahrgänge eines Weins, ein Käsebuffet mit rund 50 verschiedenen Sorten sowie ein Verkostungsstand mit verschiedenen Reifegraden von Parmigiano Reggiano wird es ebenfalls geben. "Alle, die sich beteiligen, bringen schöne Ideen ein", freut sich Scharff.

Zwei Livebands sorgen während dem Essen für Unterhaltung und danach für einen ausgelassenen Tanz in den Mai. Jeder Gast verfügt über einen Sitzplatz an einem Tisch, und dank eines Genusspasses mit Stempelfeldern ist ihm jeder Gang sicher. "Das ist eine Bilanz aus all den vielen Veranstaltungen, die ich bisher durchgeführt habe", so Scharff.

Durch den Abend führen werden SWR-Moderator Martin Seidler und Josefine Schlumberger, Badische (2014) und Deutsche Weinkönigin 2015/2016. In ihren Ankündigungen will sie nicht zu viel vorwegnehmen. Wichtiger findet sie es, den Kontakt zu den Winzern zu suchen. "So kann man den Charakter kennenlernen, der hinter dem Wein steht."

Tombola für wohltätige Zwecke

Zwar liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung beim Genuss, dennoch will Scharff auch die Menschen nicht vergessen, denen es nicht so gut geht. Die Erlöse aus der Versteigerung eines Bildes der Künstlerin Simone Gutsche-Sikora -sie wird zum Festival ebenfalls erwartet - sowie aus dem Verkauf der Lose aus der Tombola mit Preisen wie Karten für Länderspiele der Fußballnationalmannschaft kommen dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen sowie dem Fonds von Heidelberg Marketing zugute, der aktuell die Betroffenen des Anschlags auf dem Berliner Weihnachtsmarkt unterstützt.

Das Festival soll der Startschuss für eine jährliche Tradition sein. Immerhin kann Scharff aus einem Pool von mehr als 300 Top-Köchen schöpfen: "Damit ist dieses Event auf lange Sicht gesichert." Bei gleichbleibend hohem Niveau, denn für eines der nächsten Jahre hat die Slowenin Ana Ros ihr Kommen angekündigt. Sie wurde aktuell als beste Köchin der Welt ausgezeichnet.

© Mannheimer Morgen, Montag, 20.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 22.3.2017 in Heidelberg: stark bewölkt
    MIN. 5°
    MAX. 10°
     

     

     
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.


    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Christian Beister Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1329
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Deutschunterricht mal anders

    Aus Nibelungenlied wird ein Gangsta-Rap

    Für den Deutsch-Grundkurs der Stufe 11 am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim wurde das Nibelungenlied zur Herausforderung. Auf Initiative ihres Lehrers Oliver Satter haben die Schüler das Nibelungenlied gerappt und ein Video davon gedreht. Der Clip ist mittlerweile erfolgreich im Netz… [mehr]

    Abfall in Mannheim

    Schnelle Eingreiftruppe soll illegale Müllkippen abräumen

    In Mannheim soll jetzt eine schnelle Eingreiftruppe illegale Müllkippen abräumen. Die Bürger, so kritisiert die SPD im Gemeinderat, haben zunehmend kein Verständnis mehr dafür, dass die Stadt diesen Abfall nicht unverzüglich beseitigt. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR