DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 31.10.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Geschichte: Startschuss für Jubiläumsfeierlichkeiten zur Vermählung von Elizabeth Stuart und Friedrich V. vor 400 Jahren

Stadt im Hochzeitsfieber

Als symbolischer Gruß nach London stiegen gestern Nachmittag orangefarbene Luftballons vor dem Friedrichsbau in den Himmel über Heidelberg.

© Rothe

Pompös wie vor 400 Jahren - so eröffnete die Stadt Heidelberg gestern Nachmittag die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Traumhochzeit zwischen der englischen Königstochter Elizabeth Stuart und dem Kurfürsten Friedrich V. aus dem Hause Wittelsbach. Rund 200 Gäste wurden von einem höfischen Zeremonienmeister begrüßt, der von der "Traumhochzeit" des königlichen Paares berichtete. Als symbolischer Gruß nach London stiegen über dem Schlossaltan orangefarbene Luftballons in den Himmel.

Im Kaisersaal des Ottheinrichsbaus enthüllte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner das goldgelbe Logo von "The Wedding" , wie die Jubiläumsfestlichkeiten im Sommer genannt werden. Anschließend luden die Staatlichen Schlösser und Gärten, die Schlossgastronomie Heidelberg und das Service Center Schloss die Gäste zum "romantischen Abend" ein. Als besonderer Höhepunkt spielte ein musikalisches Ensemble "I Ciarlatani", die original Hochzeitsmusik von 1613.

Die Traumhochzeit zwischen Elizabeth Stuart und Friedrich V. fand am Valentinstag, 14. Februar 1613, statt und wurde erst in England gefeiert. Im Juni 1613 kam das glückliche Paar nach Heidelberg und wurde mit einem prunkvollen Triumphzug empfangen. Eine Woche dauerten damals die Festlichkeiten in Heidelberg. So aufwendig sollen die Jubiläumsfeierlichkeiten in diesem Sommer zwar nicht ausfallen, aber das Programm am Wochenende des 9. bis 11. August wird dem pompösen Fest vor 400 Jahren in nichts nachstehen.

Königliche Feierlichkeiten

Es soll sportlich werden: Wie die Heidelberg Marketing GmbH mitteilte, soll an jenem Wochenende eine Ruderregatta auf dem Neckar stattfinden. Außerdem wird sich eine Bootsparade auf dem Fluss präsentieren. Weitere Programmpunkte sollen ein historischer Markt und kulturelle Angebote wie Konzerte und Ausstellungen sein. Feuerwerke in den Abendstunden sollen das Programm abrunden. Als Höhepunkt der Feierlichkeiten gilt ein nachgestellter Triumphzug des Traumpaares durch die Stadt.

Laut Heidelberg Marketing kann die Vorfreude auf das feierliche Wochenende schon vorher beginnen: Das ganze Jahr über sollen besondere Führungen auf dem Heidelberger Schloss angeboten werden. Bei den Spaziergängen in der Schlossanlage und dem Garten können Gäste erfahren, was vor und hinter den Kulissen der Schlossmauern geschah. Denn auch vor 400 Jahren brodelte die Gerüchteküche um aristokratische Romanzen im Schlosshof.

Nach Angaben von Heidelberg Marketing erwarten die Besucher Geschichten und Anekdoten rund um die Hochzeitsfeierlichkeiten. Schirmherrschaft für die Festlichkeiten übernimmt übrigens die Namensvetterin der damaligen Braut Königin Elizabeth II. Ob denn nun ein Vertreter des englischen Königshauses die Feierlichkeiten besuchen wird, wurde auch gestern nicht verraten. Die Heidelberger dürfen weiter gespannt sein. levy/the

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 18 Uhr

    10°

    Das Wetter am 31.10.2014 in Heidelberg: wolkig
    MIN. 7°
    MAX. 18°
     
     
     

    Gemeinderat

    Wechsel zur CDU besitzt Zündstoff

    Es ist eine Entscheidung, die Diskussionen nach sich zieht: Über die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, bereits vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats die Seiten zu wechseln. Und ob dadurch gar die Politikverdrossenheit in der Bevölkerung gefördert wird. Im Mittelpunkt: Waseem Butt (Bild… [mehr]


    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Anordnung des Staatsgerichtshofs

    Weinheim muss NPD-Parteitag dulden

    Weinheim/Stuttgart (dpa/lsw) - Anti-Rechts-Bündnisse und Parteien haben Bürger dazu aufgerufen, sich gegen den Bundesparteitag der rechtsextremistischen Partei NPD am Wochenende in Weinheim zu versammeln. Aller rechtlicher Bemühungen zum Trotz muss die Stadt im Rhein-Neckar-Kreis der NPD am Samstag… [mehr]

    Baustelle in Mannheim

    Friedrich-Ebert-Straße ab 21 Uhr voll gesperrt

    Wegen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn wird am Freitagabend gegen 21 Uhr die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Käfertal (ABB) und dem Exerzierplatz in der Neckarstadt am "Beckebuckel" auf 600 Metern voll gesperrt. Stadtein- und stadtauswärts sind weiträumige Umleitungenausgeschildert. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR