DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 29.07.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Südstadt:

Umweltamt prüft Baum-Erhalt

Muss eine alte Linde für ein Bauprojekt in der Südstadt gefällt werden? Anwohner in der Görresstraße machen sich für den Erhalt stark (wir berichteten). Thema war das auch in der Bürgerfragestunde bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates.

"Der Stadt liegt ein Bauantrag für das genannte Grundstück vor und es ist entscheidungsreif", bestätigte Dr. Bert-Olaf Rieck, Sprecher der Stadt. Dem grünen Licht - beziehungsweise dem roten Punkt für die Baufreigabe - steht wohl auch nichts entgegen: "Aufgrund eines Baufluchtenplans aus dem Jahr 1933 besteht Baurecht", fügt Rieck hinzu. Das Umweltamt prüfe, ob die Bäume gefällt werden dürften. Da werde abgewogen, wie bedeutsam das Fällen für das Bauprojekt ist - oder ob alternative Planungen angeregt werden. In der Ratssitzung hatte sich Erster Bürgermeister Bernd Stadel gegen den von einer Anwohnerin angeregten Bebauungsplan ausgesprochen. Das sei "Verhinderungsplanung" und habe vor Gericht nicht bestand, lautete das Argument. Erhaltungssatzungen gibt es beispielsweise für die Weststadt und für das "Fischerhäuschenviertel" in Neuenheim wurde die Aufstellung gerade beschlossen. miro

© Mannheimer Morgen, Freitag, 08.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Gemeinderat

    Wechsel zur CDU besitzt Zündstoff

    Es ist eine Entscheidung, die Diskussionen nach sich zieht: Über die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, bereits vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats die Seiten zu wechseln. Und ob dadurch gar die Politikverdrossenheit in der Bevölkerung gefördert wird. Im Mittelpunkt: Waseem Butt (Bild… [mehr]

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 9 Uhr

    21°

    Das Wetter am 29.7.2014 in Heidelberg: stark bewölkt
    MIN. 18°
    MAX. 27°
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    "MM"-Kunstauktion

    Heimat unter dem Hammer

    Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Landwirtschaft

    Liebe zur Herztomate

    Schon fast vergessene Sorten züchtet, hegt und pflegt Melanie Grabner in ihrem Garten: Mehr als 100 historische Tomatenarten, die im konventionellen Handel kaum vertrieben werden. Das möchte die Staudengärtnermeisterin gerne ändern. Ein Rundgang. [mehr]

    Wohnen

    Sorgen wegen der steigenden Erbbau-Zinsen

    Wer ein eigenes Haus möchte, muss tief in die Tasche greifen: Nicht nur die Baukosten sind hoch, auch die Grundstückspreise haben es in sich. Eine Lösung kann das Erbbaurecht sein - hier wird das Grundstück nicht gekauft, sondern quasi gemietet. Ganz billig ist diese Möglichkeit allerdings auch… [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR