DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 03.09.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Turnfest: Planungen für Mai 2013 laufen / Studierende der Sportwissenschaften übernehmen Projekte

Vorfreude auf Gäste und Wettkämpfe

Von unserem Redaktionsmitglied Timm Herre und Sybille Dornseiff

Beach-Volleyball wird zu den Anziehungspunkten beim Turnfest gehören - gespielt wird auf dem Messplatz in Kirchheim.

© dpa

Das Internationale Deutsche Turnfest findet 2013 in der Metropolregion statt und auch Heidelberg befindet sich im Planungs-Fieber. Denn zwischen dem 18. und 25. Mai wird die Stadt neben Mannheim und Ludwigshafen eines der drei Zentren des Events sein - dank beliebter Sportarten, einer Show-Bühne mitten in der Altstadt und vielen Übernachtungsgästen. Vor allem Mitglieder des Rheinischen und Westfälischen Turnerbunds sowie die internationalen Gäste sollen in einigen hiesigen Schulen ihr Nachtquartier beziehen - und dafür sorgen, dass viel vom Geist des Festes in der Stadt ankommt.

Dafür könnte zum Beispiel die sogenannte Magnetbühne sorgen. Hier gibt es während der Turnfest-Woche zwischen Sonntag und Freitag täglich zwischen 12 und 18 Uhr zahlreiche Schau-Vorführungen der am Fest beteiligten Gruppen und Vereine - am Abend ist die Bühne offen für alle und es darf getanzt werden. Ein genaues Programm steht derzeit noch nicht fest.

Der Kern des Turnfests sind natürlich die Wettkämpfe - und hier hat Heidelberg das große Glück, mit Beach-Volleyball einen Publikumsliebling erwischt zu haben. 30 Spielfelder sollen auf dem Messplatz im Stadtteil Kirchheim entstehen. Die Stadt rechnet mit bis zu 2000 Zuschauern an den Turniertagen. Außerdem wird in Heidelberg noch Prellball gespielt. Der vor allem aus dem Schulsport bekannte Spaß wird im Sportzentrum Süd ausgetragen.

Veranstaltungen in Heidelberg

  • Beach-Volleyball findet vom 19. bis 24. Mai auf dem Messplatz statt.
  • Prellball wird vom 19. bis 24. Mai im Sportzentrum-Süd gespielt.
  • Aktion und Animation finden Interessierte auf der Magnetbühne vom 18. bis 24. Mai auf dem Universitätsplatz in Heidelberg.
  • Turnfest-Akademie: 19. bis 24. Mai, "Neuenheimer Feld".
  • Wanderungen: Alles begann mit den Turnfahrten von Friedrich Ludwig Jahn vor über 200 Jahren. Heute ist das Wandern ein unverzichtbarer Bestandteil aller Turnfeste. Ganztags- und Halbtagsausflüge führen beim Turnfest 2013 in die Wandergebiete der Metropolregion Rhein-Neckar.
  • Workshops, Seminare der Turnfest-Akademie und geführte Wanderungen sind anmelde- und kostenpflichtig.
  • Interessierte können sich unter www.dtb-gymnet.de oder über das Formular im Programmheft anmelden.

Vorträge und Workshops

Als Universitätsstadt fühlt sich Heidelberg natürlich auch dem wissenschaftlichen Aspekt des Sports verbunden. So findet ein Großteil der sogenannten "Turnfest-Akademie" in Gebäuden im Neuenheimer Feld statt. Die Workshops, Seminare und Vorträge bei Europas größtem Sport-Praxiskongress richten sich an Übungsleiter, Trainer, Vereinsverantwortliche oder Lehrer. Eine Übersicht über Programm, Anmeldung und Kosten gibt es auf der Internet-Seite des Turnfests.

Wissenschaftlich arbeiten auch 16 Bachelor-Studierende des Instituts für Sport und Sportwissenschaft (ISSW) - sie nutzen dank einer Kooperation des ISSW mit dem Turnfest die Großveranstaltung für einige Projekte. "Wir finden es toll, ein Teil davon zu sein", freuen sich Christine Kaltenbach und Michael Lang. Sie kümmern sich im Rahmen der Turnfest-Akademie um die Kinderbetreuung während der Workshops. "Wir siedeln uns im Tennisheim an, können bei Bedarf die Kinder drinnen und draußen beschäftigen." Die Zielgruppe seien Drei- bis Zehnjährige, die Gruppengröße sollte maximal zwanzig sein. Doch der Bedarf ist aktuell ungewiss - die Anmeldezeit läuft noch. "Aber wir werden sicherlich auch vor Ort noch flexibel reagieren", ahnen Kaltenbach und Lang, dass nicht alles im Vorfeld planbar ist.

Auch soziale Projekte werden auf dem Turnfest vertreten sein. Den Spendenlauf "PeacEathlon - Laufen hilft" gibt es zwar bereits seit 2006, doch diesmal will Andreas Nusser den Marathon am 23. Mai zu einem Turnfest-Event ausbauen. Der Lauf soll zwischen 16 und 20 Uhr auf dem Sportplatz des ISSW stattfinden. "Es wird einen normalen Lauf und einen Parcours geben", sagt Nusser - er sei aber noch auf Sponsorensuche. In den vergangenen Jahren hätte der Lauf einige Tausend Euro für Sportprojekte eingebracht. Ein Teil des diesjährigen Erlöses soll dem Jugendsportreff Down-Town-Sports in Heidelberg zu Gute kommen - hierbei handelt es sich um ein Projekt zur Gewaltprävention.

Mit dem Rest wollen Nusser und seine Mitstreiter von der Fachschaft eine sportliche Aktion zum Thema Inklusion unterstützen. Schließlich würde die paralympische Sitzvolleyball-Nationalmannschaft am Heidelberger Olympiastützpunkt trainieren - immerhin Bronzemedaillengewinner von London 2012.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Heidelberg

    Heidelberg - Prognose für 3 Uhr

    12°

    Das Wetter am 3.9.2014 in Heidelberg: klar
    MIN. 12°
    MAX. 22°
     
     
     

    Gemeinderat

    Wechsel zur CDU besitzt Zündstoff

    Es ist eine Entscheidung, die Diskussionen nach sich zieht: Über die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, bereits vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats die Seiten zu wechseln. Und ob dadurch gar die Politikverdrossenheit in der Bevölkerung gefördert wird. Im Mittelpunkt: Waseem Butt (Bild… [mehr]


    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Kontakt zur Redaktion Heidelberg

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressorleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax: 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Heidelberg in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Landwirtschaft

    Kürbis-Ernte rollt gut an

    Bauern erwarten zum Start der Kürbis-Ernte in der Region hohe Erträge und eine überdurchschnittliche Qualität. Vor allem Hokkaido-Kürbise erfreuen sich immer größerer Nachfrage. [mehr]

    Gesundheit

    Karriere, Freizeit und Familie – eine Zerreißprobe

    Der Krankenstand in Mannheim hat einen neuen Höchstwert erreicht. So lag die Krankheitsquote 2013 bei 3,8 Prozent - und damit erneut über dem Landesdurchschnitt. Zu diesem Ergebnis kommt der DAK-Gesundheitsreport Baden-Württemberg. Und: Große Sorgen bereiten den Experten die Arbeitnehmer zwischen… [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Heidelberg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR