DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 11.12.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Ilvesheim: CDU-Bürgergespräch in kleiner Runde mit aktuellen Themen / Kinderbetreuung nimmt breiten Raum ein

„Hauptschulgebäude multifunktional nutzen“

Archiv-Artikel vom Samstag, den 05.05.2012

Am kommenden Mittwoch wird der Ilvesheimer Gemeinderat nicht-öffentlich über die Vorgehensweise bei der Sanierung der Hauptschule beraten. Im Gemeinderat sei man hier unterschiedlicher Auffassung, sagte Dr. Eric Henn im ersten Bürgergespräch der CDU.

Es war ausnahmsweise eine sehr kleine Runde, die sich im "Ludwigshof" über aktuelle kommunalpolitische Themen informieren ließ. Ralf Kohl machte deutlich, dass er sich in der Diskussion um die Nutzung und Sanierung des Hauptschulgebäudes mehr Pragmatismus und weniger "ideologische Denke" wünsche. Der Zug für eine weiterführende Schule sei abgefahren. Zudem müsse man für die Angebote und die Kinder, die man habe, Platz schaffen, bevor man Richtung Ganztagsschule oder Ähnliches denke, ergänzte Dr. Katharina Kohlbrenner. "Wir brauchen ein Konzept für die Verwendung", erklärte Thorsten Adelmann. Die CDU plädiere dafür, dem Gebäude einen multifunktionalen Charakter zu verleihen. Das müsse man schnell angehen, um kurzfristig Räume zu schaffen: "Wir möchten den Eltern eine Kinderbetreuung von null bis zehn Jahren bieten", sagte er.

Durch die schnelle Besiedelung des "Mahrgrund" sei ein großer Bedarf an Kinderbetreuung entstanden. Die Hauptschule sei jedoch nicht für Kinder unter zehn Jahren ausgestattet. Die Gebäudesubstanz sei gut, lediglich teilweise sanierungsbedürftig. Der Brandschutz hingegen sei nicht mehr zeitgemäß. Die veranschlagten Sanierungskosten in Höhe von drei Millionen Euro erscheinen der CDU aber als zu hoch.

Das Thema "Kinderbetreuung" nahm naturgemäß breiten Raum im Bürgergespräch ein. Frau Kohlbrenner erläuterte, dass die Fraktion die Tagespflege fördern wolle. Ilvesheims Tagesmütter würden derzeit Kinder aus Mannheim bevorzugen, weil sie sich von der Kommune nicht ausreichend unterstützt fühlten. Mit einer Versorgungsquote von 45 Prozent liege man zwar über der gesetzlich geforderten Quote von 34 Prozent, doch müsse man weitere Betreuungsplätze für die unter Dreijährigen schaffen. Zurzeit sei es noch nicht möglich, diese Gruppe in den Kindergärten unterzubringen.

Eine Förderung der Tagespflege (aktuell sind 41 Plätze vorhanden) berge für die Kommune weniger finanzielle Risiken, als wenn sie selbst weitere Räume und Personal auftun müsse.

Der Haushalt 2012 und anstehende große Investitionen wie in den Austausch alter Straßenlampen auf umweltverträglichere LED-Technik standen ferner auf der Agenda. Die Kosten hierfür liegen bei rund 550 000 Euro, wobei Ilvesheim eine Bundesförderung in Höhe von 137 500 Euro erwartet. Altgemeinderat Gerhard Karch fragte, warum die Grünen den Haushalt erneut abgelehnt hatten. Die Fraktion habe ihr Veto mit fehlender Nachhaltigkeit und "strukturellen Defiziten" des Etats begründet, sagte Henn. Tatsächlich seien in der Rücklage noch 11,5 Millionen Euro vorhanden, allerdings stünden in der mittelfristigen Finanzplanung bis 2016 und Folgejahre noch 30 Millionen Investitionsbedarf an. Der Kämmerer prognostiziere eine Deckungslücke von 16 Millionen Euro. ine

© Mannheimer Morgen, Samstag, 05.05.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Ilvesheim

    Ilvesheim - Prognose für 9 Uhr

    Das Wetter am 11.12.2016 in Ilvesheim: Regen
    MIN. 1°
    MAX. 9°
     

     

     
     

    Ilvesheim

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler

    Sechs Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Ilvesheim gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ilvesheim

    Die Gemeinderäte der CDU

    Fünf Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Ilvesheim gewählt worden.  (hje) [mehr]

    Ilvesheim

    Die Gemeinderäte der SPD

    Fünf Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Ilvesheim gewählt worden. (hje)  [mehr]

    Ilvesheim

    Die Gemeinderäte der Grünen

    Zwei Kandidaten der Grünen sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat von Ilvesheim gewählt worden. (hje). (hje) [mehr]

    Kontakt zur Ilvesheim-Redaktion

    (10-18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Klaus Neumann 0621/392 1325 0621/392 1643
    Schreiben Sie eine E-Mail!  

    Ladenburg

    Viele Kontakte bestehen jahrelang

    Acht- und Neuntklässler aus Frankreich sind zurzeit wieder zu Gast am Carl-Benz-Gymnasium (CBG) in Ladenburg. Es ist bereits der 23. Schüleraustausch mit dem Collège St. Yves im bretonischen Quimper. Und schon zum 21. Mal begleitet Deutschlehrerin Marie-Renée Kerouédan 26 Mädchen und Jungen, die… [mehr]

    Ladenburg/Schriesheim

    Briefe können Menschen retten

    Briefeschreiben kann Leben retten: Das zeigt der weltweite "Briefmarathon", den Amnesty International (ai) jedes Jahr rund um den "Tag der Menschenrechte" am 10. Dezember startet. Auch die Ladenburg-Schriesheimer Gruppe beteiligt sich an dieser Aktion (wir berichteten bereits ausführlich). Mit… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    „Wieso darf ein Fuchs erschossen werden“?

    Zum Artikel: Fuchs erschossen in Ladenburg, "MM" vom 3.11.2016 Wie in der Ausgabe vom 3. November sowohl auf den Rhein-Neckar-Seiten wie auch im Teil "Metropolregion" beschrieben wurde, musste ein Fuchs auf Ladenburger Stadtgebiet sein Leben verlieren, weil ein Jagdpächter sich persönlich von… [mehr]

    1,2 Millionen für Hebewerk

    Die Kosten für die Sanierung des Abwasser-Hebewerks in der Wiesenstraße in Ladenburg haben sich gegenüber dem ersten Ansatz mehr als verdoppelt. Wie es zu dieser Kostenexplosion kommen konnte, erläuterten Vertreter des Ingenieurbüros Pöyry im Abwasserverband "Unterer Neckar" auch anhand einer… [mehr]

    Hallenbad öffnet heute nach einem Jahr Sanierung

    Mit einem Tag der offenen Tür öffnet die Gemeinde Heddesheim heute ihr Hallenbad wieder. Für rund 2,3 Millionen Euro ist es in den vergangenen zwölf Monaten umfassend saniert worden (der "MM" berichtete). Heute um 11 Uhr nimt Bürgermeister Michael Kessler die offizielle Eröffnung vor. Am Sonntag… [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    Kann der Gemeinderat den Bürgerentscheid kippen?

    Der Bürgerentscheid zu dem umstrittenen Baugebiet Mittelgewann in Edingen steht möglicherweise auf der Kippe. Die Fraktion der Unabhängigen Bürgerliste (UBL-FDP/FWV) schlägt dem Gemeinderat vor, den Aufstellungsbeschluss von sich aus aufzuheben. Auf die Aufhebung zielt auch das Bürgerbegehren ab… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR