DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Klare Haltung bringt den Sieg

Archiv-Artikel vom Montag, den 23.01.2017

Von Klaus Backes sieht einen würdigen Gewinner

Wohl die meisten Ladenburger hatten mit der Entscheidung über ihren neuen Bürgermeister erst im zweiten Wahlgang am 12. Februar gerechnet. Dass Stefan Schmutz auf Anhieb derart souverän gewinnt, ist eine Überraschung.

Dabei ging er mit seiner Argumentation während des Wahlkampfs ein großes Risiko ein: Wer den Wählern immer wieder vorhält, dass sie mit ihm als Bürgermeister Einschnitte zu erwarten haben, kann sie auch zur Konkurrenz treiben. Doch Stefan Schmutz hat das Problembewusstsein der Ladenburger richtig eingeschätzt. Und diese dankten ihm seine klare Haltung mit vielen Stimmen.

Wieder kein Ladenburger

Und wieder ist kein Einheimischer Stadtoberhaupt geworden. Auch Mario Unholz gelang es nicht, den Trend zu brechen: Seit 1965 haben die Römerstädter Auswärtige auf den Chefstuhl im Rathaus gehoben: Reinhold Schulz, Rolf Reble, Rainer Ziegler und jetzt eben Stefan Schmutz. In Schriesheim und Heddesheim beispielsweise läuft es umgekehrt: Da wählt man Einheimische. Vielleicht wäre Mario Unholz ein besseres Ergebnis gelungen, wenn er nicht derart konsequent auf die Ladenburger Karte gesetzt hätte.

Gewinner oder Verlierer: Die drei Kandidaten haben sich mit ihrem fairen Wahlkampf ein großes Kompliment verdient. Diese Fairness trugen auch die jeweiligen Sympathisanten mit: Zerstörte oder verunstaltete Wahlplakaten verschandelten nirgends das Stadtbild. Auch bei beiden Vorstellungen verdienten sich Kandidaten und Besucher Bestnoten.

Keine leichte Aufgabe

Stefan Schmutz hat nun keine leichte Aufgabe vor sich: Er muss die wegen des Einbruchs bei der Gewerbesteuer zerrütteten Finanzen sanieren und gleichzeitig Ladenburg voranbringen. Aber mit diesem fulminanten Wahlsieg im Rücken verfügt der neue Bürgermeister immerhin über optimale Startbedingungen, um diese Gratwanderung zu meistern.

© Mannheimer Morgen, Montag, 23.01.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR