DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 26.09.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Ladenburg/Heidelberg: Neuer Pferdesportverein feiert Stalleinweihung und Fusion / Judith Bogert hauptamtliche Reitlehrerin

OB Würzner: Werden Euch nicht im Stich lassen

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 21.07.2015

Dr. Stephan Bingel vom Pferdesportverein Heidelberg-Ladenburg zerschneidet das symbolische Band zur Eröffnung des neuen Stalls mit Auslaufbereich.

© pj

"Hals- und Beinbruch!" Das sagt man Reitern, wenn sie in den Sattel steigen. Und diesen herzlich-rustikalen Glückwunsch hörten auch die Mitglieder des neuen Pferdesportvereins (PSV) Heidelberg-Ladenburg am vergangenen Freitagabend oft. Auf der Anlage des bisherigen Reitervereins (RV) der Römerstadt im Kirchfeld wurde nämlich der neue Stall eingeweiht und die geglückte Fusion mit dem früher neckaraufwärts am Zoo beheimateten Reiterverein Heidelberg gefeiert.

"Wir sind zuversichtlich, dass sich der Pferdesportverein positiv entwickeln wird und hoffen, dass noch mehr Vereine diesem Beispiel folgen", sagte Dr. Gerhard Klotz, der Präsident des Pferdesportverbands Nordbaden, angesichts von nunmehr über 500 Mitgliedern. Zum Vergleich: Ladenburg zählte bislang rund 150. "Es war ein langer, aber letztlich erfolgreicher Weg zu einer Kooperation auf Augenhöhe", sagte der Ladenburger Bürgermeister Rainer Ziegler. Er erinnerte auch an die ersten Telefonate, als noch nicht die Rede von einer Fusion war und ein weiterer eigener Reitverein in Ladenburg im Gespräch war.

Bei aller Freude, die auch in weiteren Grußworten zum Ausdruck kam, betonte der Ladenburger Andreas Huben als früherer RV-Vorsitzender und heutiger PSV-Vizechef: "Die Arbeit ist noch nicht zu Ende, weder für das Zusammengehen noch bei den Gebäuden, aber wir sind auf einem guten Weg." Dass alles "noch sehr provisorisch" sei, dies hatte zuvor auch der PSV-Vorsitzende Dr. Stephan Bingel (Heidelberg) festgestellt. So fehlen noch Futtermittellager und Servicegebäude mit Büros und Sattelkammer. Bereits genehmigt ist der Ausbau des Reiterstübchens mit Außentreppe und Balkon zum Springplatz hin. Dieser soll umgebaut und der Abreitplatz wieder hergestellt werden.

"Dafür haben wir den Sand aus Heidelberg mitgenommen", sagte Bingel. Doch selbst wenn noch ein langer Weg bevorstehen sollte, prophezeite Pferdeverbandschef Klotz: "Beim PSV werden die Aktiven beste Bedingungen vorfinden."

Selbstkritisch merkte Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner an: "Das war kein Ruhmesblatt für uns." Dem Gemeinderat sei es bei elf Standorten nicht gelungen, einem "Verein, der für Heidelberg stand und Gott sei Dank noch steht", eine neue Heimat anzubieten, weil der Zoo zu erweitern war. Umso mehr freut sich Würzner jetzt über die nach längerer Suche gefundene Lösung eines gemarkungsübergreifenden Vereins: "Das passt hierher."

Würzner lobte die "fantastische Jugendarbeit" der Heidelberger und kündigte unter Applaus an: "Wir werden Euch nicht alleinlassen." Die Sportfördermittel aus Heidelberg sind auch ein Grund dafür, dass der PSV seinen Sitz in Heidelberg hat. Ebenso schlagen sich die Größenverhältnisse im Vereinsnamen nieder, was Ladenburger Traditionalisten noch länger schmerzen wird.

"Froh und dankbar"

Der Heidelberger Sportkreis-Vorsitzende Gerhard Schäfer gab zu, zeitweise "richtig sauer" gewesen zu sein auf die Stadt Heidelberg. "Doch nun sei er "froh und dankbar, dass es sich so gut entwickelt hat". Schäfers Mannheimer Kollege Michael Scheidel würdigte diese Fusion als "vorbildliches Beispiel der Zusammenarbeit über Sportkreisgrenzen hinweg".

Bevor der PSV-Vorsitzende Bingel den 40 mal 20 Meter großen Stall mit Freilaufbereich (Paddocks) einweihte, stellte er die neue hauptamtliche Reitlehrerin Judith Bogert vor. Miriam Bayer, Vicky Geiger, Nicole Lüdecke und Gaby Wessel erhielten Blumen für ihr zwischenzeitlich besonders starkes Engagement für den Reitnachwuchs. pj

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 21.07.2015

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Ladenburg

    Ladenburg - Prognose für 18 Uhr

    16°

    Das Wetter am 26.9.2016 in Ladenburg: wolkig
    MIN. 11°
    MAX. 23°
     

     

    Kontakt zur Ladenburg-Redaktion

    (10 bis 18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Dr. Klaus Backes  06203/95 60 30 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!  
     
     

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der CDU

    Sieben Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der SPD

    Sechs Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler

    Vier Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Grünen

    Vier Kandidaten der Grünen sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Der Gemeinderat der FDP

    Ein Kandidat  der FDP ist am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    UBL überholt die SPD, CDU verliert

    Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag erneut zugelegt und ist mit sechs Sitzen künftig zweitstärkste Kraft hinter der CDU und noch vor der SPD. Die beiden großen Parteien verlieren jeweils einen Sitz, die Offene Grüne Liste (OGL) gewinnt wie die UBL einen hinzu. [mehr]

    Hirschberg

    Auftakt mit „Eid“ und Seifenkistlrennen

    Bilderbuchwetter zum Auftakt der "Heisemer Storchekerwe": Unüberhörbar kündigten am Samstagnachmittag Böllerkracher des Schützenvereins den "kleinen Umzug" ins Kerwedorf an. Die Kerweborscht holten die zwischengelagerte Kerwefichte bei Getränke Ost ab, um sie ins Kerwedorf zu bringen. Mit dabei war… [mehr]

    „Nicht ganz leichte Kost“

    Dass die Ausstellung von Fritz Stier aus Mannheim sich von anderen Ausstellungen, die bislang im Kerg-Museum zu sehen waren, völlig unterscheiden würde, das ahnten die Vernissage-Besucher schon, die am Sonntag Morgen zur Ausstellungseröffnung in das Schriesheimer Museum kamen. Hatten sie doch zuvor… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    „Öffnungszeiten sind lächerlich“

    Leserbrief zum Artikel: "Damit retten wir den Haushalt nicht", "MM" vom 7. September "Spare in der Not, da hast Du Zeit dazu." Mit der noch längeren Schließung der Stadtinformation in ladenburg ganz gewiss nicht. Warum also nicht gleich ganz zu und Zettel an die Tür: "Wir haben kein Interesse an… [mehr]

    Heddesheim

    Saniertes Becken ist dicht, Öffnung des Bades verzögert sich

    In Sachen Hallenbad in Heddesheim gibt es eine gute und eine schlechte nachricht. Die gute: Das Becken hat die Dichtigkeitsprüfung bestanden. Die schlechte: Die Öffnung verzögert sich um mehrere Wochen. Beides hat Bürgermeister Michael Kessler am Donnerstag im Gemeinderat mitgeteilt. [mehr]

    Neuer Platz vor Edeka

    Nach der Fertigstellung des neuen Edeka-Marktes im Ortskern von Heddesheim beginnt dort ab heute der Verkauf. Gleichzeitig will der Inhaber Zipser nun an den Abriss des alten Marktes an der Oberdorfstraße gehen. Auf dem Gelände soll ein Parkplatz für rund 70 Autos entstehen. [mehr]

    Juden gehörten zum festen Bestandteil der Bürgerschaft

    Eigentlich hätte der Ilvesheimer Historiker Markus Enzenauer in den Räumen der Heinrich-Vetter-Stiftung sprechen sollen. Gemeinsam hatten Stiftung und Enzenauer dorthin eingeladen. Doch die Resonanz war so unerwartet groß, dass zur Vortragsveranstaltung "Jüdisches Leben in Ilvesheim", bei mehr als… [mehr]

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ladenburg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR