DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 02.08.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Rhein-Neckar: Obwohl der Valentinstag nahezu überall präsent ist, sorgt er nicht unbedingt für mehr Umsatz im Einzelhandel

Romantiker ohne Lust auf Konsum

Von unserem Redaktionsmitglied Tanja Capuana

Viele Läden haben ihre Schaufenster zum Valentinstag mit Herzen oder Rosen dekoriert. Der Tag der Liebenden bringt dennoch nicht überall mehr Kundschaft.

© cap

Den heutigen Tag haben so manche Romantiker rot im Kalender angestrichen: Am Valentinstag feiern sie den Tag der Liebe. Der Brauchtum geht auf das Jahr 496 nach Christus zurück. Laut einer Legende traute Bischof Valentin von Terni heimlich Liebespaare nach christlichem Ritus und beschenkte sie mit Rosen aus seinem Garten. Er soll den Märtyrertod gestorben sein und zwar am 14. Februar. Bereits im alten Rom wurde der Göttin Juno am gleichen Tag gedacht: Frauen erhielten zu dieser Gelegenheit rote Rosen.

Valentinstag in der Werbung

Inzwischen nutzen auch viele Einzelhändler und Geschäfte das Fest, um Produkte wie Blumen und Süßigkeiten feilzubieten. Schaufenster erinnern mit roten Herzen und Rosenblüten an den Tag der Liebe. Das kommt aber nicht bei jedem gut an. Nicht wenige Menschen sind davon genervt, dass ihnen zu einem bestimmten Datum die Romantik fast schon aufgezwungen wird. Auch in einem Ladenburger Blumenladen hat die Verkäuferin für diesen Tag nichts übrig. "Es ist eine Katastrophe", klagt sie. "Die Preise sind seit vergangenem Wochenende enorm gestiegen." Etwa dreimal so viel wie üblich müsse sie bei Großhändlern für eine Rose hinblättern. "Die Blumenläden selbst verdienen am Valentinstag oft nichts daran", sagt sie. Der Großteil der Kunden, überwiegend junge Männer, käme spontan zum Blumenkauf. Als Renner gilt die rote Rose. "Es ist schließlich die Blume der Liebe."

Im Blumenladen "Florever" in Heddesheim ärgert sich Inhaberin Brigitte Huber ebenfalls über den Preisanstieg zum Valentinstag. "Die Blumen werden eine Woche vorher teurer." Als Konkurrenten sieht sie auch Super- und Baumärkte, die ebenfalls florale Grüße anbieten. "Wir haben Bestellungen für den Valentinstag", sagt Huber. Viele Bouquets würden am Valentinstag selbst auch spontan über die Ladentheke gehen.

Im Heddesheimer Edeka activ Markt Zipser locken Pralinen in speziellen Valentinstagverpackungen. Bereits seit Anfang der Woche herrsche eine große Nachfrage an Blumen und Süßem, berichtet Tina Villing, stellvertretende Marktleiterin.

Schmuck nicht beliebter

Schenkt man dem Volksmund Glauben, gelten Diamanten als beste Freunde der Frauen. So manche Dame freut sich über funkelnden Schmuck. Bei der Domhof Silberschmiede in Ladenburg scheint der Valentinstag jedoch kein Anlass für die Herren zu sein, ihrer Liebsten Schmuck zu schenken. Trotz liebevoll geschmücktem Schaufenster. Verkäuferin Carmen Kick vermutet, dass es auch daran liegen könnte, dass die Fasnacht ausgerechnet in die gleiche Woche fällt. "In der Fasnachtswoche haben die Leute andere Sachen im Kopf."

In Seckenheim bei Juwelier-Goldschmiede Ehmke bringt der Valentinstag ebenfalls keine zusätzliche Kundschaft. "Leider nicht", bedauert Christel Ehmke, Frau des Inhabers Ulrich Ehmke. Sie glaubt ebenfalls, dass viele Leute bis kurz vorher mit den närrischen Tagen beschäftigt sind.

In den Standesämtern in Ilvesheim, Schriesheim und Ladenburg werden heute keine Ringe getauscht. Für Andrea Grübel-Wenzel, die seit 1980 Standesbeamtin in der Inselgemeinde ist, ist das nichts Ungewöhnliches. "Der Valentinstag war für Trauungen bei uns noch nie ein Thema."

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der CDU

    Sieben Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der SPD

    Sechs Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler

    Vier Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Grünen

    Vier Kandidaten der Grünen sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Der Gemeinderat der FDP

    Ein Kandidat  der FDP ist am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Das Wetter in Ladenburg

    Ladenburg - Prognose für 9 Uhr

    26°

    Das Wetter am 2.8.2014 in Ladenburg: leicht bewölkt
    MIN. 16°
    MAX. 31°
     

    Umfrage

    Was halten Sie von LED?

    Ladenburg führt derzeit eine moderne Straßenbeleuchtung mit LED ein. Die Leuchtdioden sollen Energie sparen. Doch das weiße Licht gefällt nicht jedem. Was halten Sie davon?


    Edingen-Neckarhausen

    UBL überholt die SPD, CDU verliert

    Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag erneut zugelegt und ist mit sechs Sitzen künftig zweitstärkste Kraft hinter der CDU und noch vor der SPD. Die beiden großen Parteien verlieren jeweils einen Sitz, die Offene Grüne Liste (OGL) gewinnt wie die UBL einen hinzu. [mehr]

    Heddesheim

    Sportabzeichen verliehen

    Viel Lob der Rektorin prasselte auf die Schüler der Hans-Thoma-Grundschule in Heddesheim nieder. In einer kleinen Feierstunde wurden die Besten des Vorlesewettbewerbs geehrt und die Sportabzeichen übergeben. [mehr]

    Kontakt zur Ladenburg-Redaktion

    (10 bis 18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Dr. Klaus Backes  06203/95 60 30 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!  

    Wertvolle Hilfe für Pflegende

    Die Inbetriebnahme des Ärztehauses auf dem ehemaligen OEG-Gelände kommt zügig voran. Im Projekt "Medicum" der Investoren Burkhardt und Witteler hat die AWO gestern planmäßig den Betrieb ihrer Tagespflege aufgenommen. Auch wenn die offizielle Einweihung der 250 Quadratmeter großen Räumlichkeiten im… [mehr]

    "MM"-Kunstauktion

    Heimat unter dem Hammer

    Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Zum Thema

    Widerspricht dem Wählerwillen

    Als Bürger einer kleinen Stadt schaut man vermutlich eher auf die "Köpfe" als auf das "Parteibuch". Daher fand ich die Wahl von Gudrun Ruster als 1. Bürgermeisterstellvertreterin eine gute Wahl. Sie hat ihre Kompetenz in ihrer letzten Amtsperiode nachhaltig unter Beweis gestellt. Aber auch Günter… [mehr]

    Rhein-Neckar

    Ein Leben für den Chorgesang

    „Das Gefühl war nicht rein fröhlich, da war ein gerüttelt Maß Wehmut dabei.“ Am Sonntag, 27. Juli, legte Musikdirektor Gerhard Wind ein letztes Mal den Taktstock zur Seite. Damit gingen nicht nur 46 Jahre Dirigat beim MGV 1859 Neckarhausen zu Ende, sondern fast 70 Jahre Chorleitung. [mehr]

    Pro und contra Hallenbad

    Über die Zukunft des Heddesheimer Hallenbads wird eifrig diskutiert. Mindestens zwei Millionen Euro kostet die Sanierung, eine Schließung kommt für die meisten trotzdem nicht in Frage. Auch der Gemeinderat ist sich darin einig. [mehr]

    Steiniger Weg zum Gewerbegebiet

    Der Gemeinderat Ilvesheim hat den überarbeiteten Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans "Gewerbegebiet Ilvesheim-Nord, Feudenheimer Straße" gebilligt und die erneute öffentliche Auslegung beschlossen. In der Zeit vom 8. August bis 8. September kann das Planwerk samt Grünordnungsplan… [mehr]

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ladenburg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR